Das ursprüngliche Italien!


KALABRIEN

vom 28.09. bis 05.10.2014

8 Tage – Kalabrien

Vier Sterne Strandhotel inkl. Halbpension Plus

Entdecken Sie die mediterrane Lebensfreude inmitten unzähmbarer Natur mit herrlichen Buchten und traumhaften Küsten. Ausflugstipp: Taormina (Sizilien)!

Preis pro Person ab € 799,-

1. Tag, Sonntag: Anreise

Transfer von Bayreuth zum Flughafen München.

Direktflug mit Air BERLIN nach Lamezia Terme und Empfang durch unsere örtliche Reiseleitung. Bustransfer zum Hotel BAIA DEL SOLE(****) in dem Sie während des gesamten Aufenthaltes wohnen werden. In San Nicoló di Ricadi, an der wunderschönen Küste von Capo Vaticano gelegen. Die bekannte Stadt Tropea erreichen Sie nach ca. 7 km. Der Flughafen Lamezia Terme liegt in ca. 68 km Entfernung.

2. Tag, Montag: Reggio Calabria / Scilla (ganztags, fakultativ)

Eine Panoramafahrt führt uns zur Südspitze Italiens, in die größte Stadt der Region – Reggio Calabria! Wer in Kalabrien Shoppen möchte, ist auf dem Corso Garibaldi am Besten aufgehoben! Der Dom, das Kastell und vor allem das Nationalmuseum mit den beiden berühmten “Bronzekriegern von Riaci“ lassen einen Blick in die Kultur der Region nicht zu kurz kommen. Das Fischerdörfchen Scilla mit seiner einmaligen Lage präsentiert sich als beschaulicher Kontrast! Spätestens bei einem Spaziergang durch das alte Fischerviertel - die Chianalea - wird einem klar: Ja, das ist Kalabrien!

3. Tag, Dienstag: Taormina – Sizilien (ganztags, fakultativ)

Allein die Fahrt entlang der Küste Kalabriens Richtung Süden ist diese Reise wert! An der Südspitze Italiens angekommen, beginnt im Hafen von Villa San Giovanni die 20 minütige Überfahrt nach Messina. Die Weiterfahrt geht nach Taormina. Taormina ist seit Jahrhunderten ein sehr begehrtes Ziel - bekannt für die reiche Vegetation, die prachtvollen Palazzi, die verträumten Gässchen und seine Panoramalage auf 200 m Höhe am Fuße des Monte Tauro Gebirges. Doch letztendlich ist es die perfekte Kulisse – der Blick auf den aktiven Vulkan Ätna – die Taormina weltweit berühmt werden ließ.

Nicht entgehen lassen sollten Sie sich die Ausgrabungen des griech.-römischen Amphitheaters, mit einer phantastischen Lage, die die alten Griechen schon zu schätzen wussten.

4. Tag, Mittwoch: Serra San Bruno / Pizzo (ganztags, fakultativ)

Von der Küste geht es in knapp einer Stunde auf 800m Höhe, in die Hochebene der Serre. Der Gründer des Karthäuserordens zog sich 1091 hier zurück; ein Leben in völliger Abgeschiedenheit und in völligem Schweigen. Die friedvolle Stille überkommt jeden Besucher! Verstärkt wird diese noch bei einem anschließenden Spaziergang: ein gemütlicher Pilgerweg entlang eines Baches. Nach ca. 25 Minuten erreicht man die mystische Lichtung “Santa Maria del Bosco“, Ziel zahlreicher Pilger, Spaziergänger und Hochzeitspaare: eine Quelle, die seit Jahrhunderten Wunder vollbringt, Kranke heilt und Wünsche erfüllt! Ein Blick auf die letzte Ruhestätte des Heiligen rundet den Eindruck ab.

Bevor wir mit einem gemütlichen Bummel durch die Altstadt des Fischerdörfchens Pizzo den Tag ausklingen lassen, besuchen wir noch die kleine Höhlenkirche “Piedigrotta“ direkt am Strand! Doch dann verzaubert die romantische Altstadt mit ihren malerischen Gassen; hier verführt eine Gelateria neben der anderen! Tartufo-Eis ist die berühmte Spezialität des Ortes – hier hat es seinen Ursprung und hier schmeckt es bis heute am besten!

5.Tag, Donnerstag: Entdeckungsfahrt Capo Vaticano u. Tropea (halbtags, fakultativ)

Steil ins türkisblaue Meer stürzende Felsen und traumhaft schöne Buchten, – das Capo Vaticano – der romantischste Aussichtspunkt Kalabriens! Und ein fantastisches Panorama über die Äolischen Inseln und Sizilien! Danach fahren Sie zu einer kleinen Kostprobe der scharfen ‘Nduja , eine Streichwurst aus Schweinfleisch mit Peperoncino gewürzt. Die ‘Nduja wird weiterhin nach alter Tradition hergestellt und ist in der ganzen Welt bekannt: auf der Bruschetta oder um die Soße der Fileja zu würzen.

Anschließend das Dolce Vita Tropeas! Palazzi mit prächtigen Portalen in engsten Gassen, Wäscheleinen von Haus zu Haus. Der Duft von Salami, Käse und roten Zwiebeln aus den „Tante-Emma-Lädchen“. Dazu ein köstliches Gelato auf der Piazza – Italien aus dem Bilderbuch.

6. – 7.Tag, Freitag - Samstag: Tage zur freien Verfügung

Diese beiden Tage stehen zu Ihrer freien Verfügung. Genießen Sie alle Vorzüge Ihres Strandhotels.

Alternativ bekommen Sie Tipps für weitere Ausflugsmöglichkeiten von Ihrer Reiseleitung.

8. Tag, Sonntag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach München und weiter mit dem Bus nach Bayreuth.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Bustransfer ab/bis Bayreuth zum Flughafen München
  • Flug ab/bis München mit Air Berlin nach Lamezia Terme und zurück
  • 20 kg Freigepäck p.Person
  • Flugzuschlag und Luftverkehrssteuer
  • Alle Transfers in klimatisierten Reisebussen gem. Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen im Hotel Baia Del Sole (****)
  • Halbpension Plus (1/4 l Tischwein und ½ l Tafelwasser zu den Mahlzeiten inklusive)
  • Qualifizierte, deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reisebegleitung ab/bis Bayreuth
  • Reisepreissicherungsschein
  • Informationsmaterial

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Fakultatives Ausflugspaket mit 4 Ausflügen gem. Beschreibung
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder.
  • Reiseversicherungen

Italiens Stiefelspitze – ein beeindruckendes Ziel

Kalabrien - in eine Jahrhunderte alte kulturhistorisch geprägte Region, landschaftlich und klimatisch begünstigt wie gefährdet, führte die Lesereise der Bayreuther Sonntagszeitung in Verbindung mit dem Reisebüro Sonnenklar unter Terry Semertzidis.

Eine herrlich am Meer gelegene und äußerst gepflegte Hotelanlage in Ricadi mit Pool und Privatstrand war der Stützpunkt des einwöchigen Aufenthalts. Azurblauer Himmel und strahlender Sonnenschein begleiteten die Ausflugstouren der Gruppe. Ziele waren u.a. Capo Vaticano mit der unvergesslichen Aussicht auf Sizilien und die Äolischen Inseln, Reggio Calabria mit Scilla oder Taormino auf Sizilien. Das absolute Highlight jedoch war der nächtliche Ausflug auf die Vulkaninsel Stromboli. Die meerwärts stürzenden glühenden Lavaströme (Feuerstraße) erregten ehrfurchtsvolles Staunen, gefolgt von einem nicht enden wollenden Blitzlichtgewitter der Fotografen.

Die rustikale Küche Süditaliens mit den pikanten roten Zwiebeln, der mit reichlich peperoncini gewürzten Spezialwurst nduja oder dem Amaro del Capo ließ die Abreise schwer fallen. Da half wenigstens der Regen am Abreisetag. Die nächtliche Kälte bei der Ankunft in Bayreuth erweckte dann sogleich den Wunsch für eine Reise im nächsten Jahr in wiederum warme Gefilde.