agencysearch_header

Alle Informationen zu den Einreisebestimmungen

Sicher reisen trotz Corona

HINWEIS:

Bei unseren bereitgestellten Informationen kann es sich trotz sorgfältiger Prüfung und Aufbereitung nur um eine Orientierungshilfe für individuelle Recherchen handeln. Die Einreise- und Quarantänebestimmungen und die Situation vor Ort ändern sich oft kurzfristig, zudem sind regionale Sonderfälle möglich. Bitte prüfen Sie daher auch unbedingt die detaillierten Informationen der zuständigen Auslandsvertretung oder des Auswärtigen Amtes für weitergehende Hinweise. Auf die zur Informationsbereitstellung eingesetzten Anbietersysteme und deren Fehlerfreiheit haben wir nur sehr beschränkten Einfluss. Wir können keine rechtliche Gewähr für die jederzeitige Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, individuelle Relevanz oder sonstige Verlässlichkeit der Informationen übernehmen.

JETZT FILTERN:

Quelle: A3M Destination Manager, Betrachteter Zeitraum: Heute +14 Tage

Wichtige News

Vereinigtes Königreich (England): Deutschland ab 08.08. auf grüner Reiseliste

05.08.2021

Für Reisende aus Deutschland, Österreich und weiteren europäischen Ländern gelten ab Sonntag (08.08.) erleichterte Einreisebestimmungen.

Wie die Behörden bekannt gaben, werden diese Länder ab 5 Uhr (Ortszeit) in die niedrigste Risikokategorie ("Green List") herabgestuft. Eine Quarantäne ist nicht mehr erforderlich, auch nicht für ungeimpfte Personen. Allerdings müssen Reisende bei Ankunft in England weiterhin einen negativen COVID-19-Test vorlegen und sich innerhalb von zwei Tagen erneut testen lassen.

Die Schweiz verbleibt bis auf Weiteres in der "orangen" Kategorie.

Die Regionalregierungen in Schottland, Wales und Nordirland entscheiden selbst über ihre Maßnahmen, ähnliche Änderungen der Bestimmungen werden jedoch in absehbarer Zeit vermutet.

Andorra: RKI stuft Andorra zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Freitag (30.07.) seine Liste der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Auf Grundlage dieser Einstufung gilt Andorra mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) als Hochrisikogebiet. Damit gilt ab 01.08. für Andorra eine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt.

Botswana: RKI stuft Botswana zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Botswanagilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.

Eswatini: RKI stuft Eswatini zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Eswatinigilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.

Dominikanische Republik: Dominikanische Republik ab 01.08. kein Risikogebiet mehr

30.07.2021

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Freitag (30.07.) seine Länder-Einstufungen aktualisiert und die Dominikanische Republikmit Wirkung zum Sonntag (01.08.) von der Liste der internationalen Risikogebiete entfernt.

Lesotho: RKI stuft Lesotho zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Lesotho gilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.

Malawi: RKI stuft Malawi zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Malawi gilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.

Mosambik: RKI stuft Mosambik zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Mosambik gilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.

Namibia: RKI stuft Namibia zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Namibia gilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.

Sambia: RKI stuft Sambia zum 01.08. als Hochrisikogebiet ein

30.07.2021

Am Freitag (30.07.) hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einstufung der internationalen Risikogebiete aktualisiert. Sambia gilt mit Wirkung zum Sonntag (01.08.) nicht mehr als Virusvariantengebiet, sondern wird zum Hochrisikogebietherabgestuft. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bleibt bestehen.