Kandy:
Perle im indischen Ozean, Märchenland der Tropen, Garten Eden auf Erden, Land der Hyazinthen, der Rubine...
Insel der Götter und Juwelen - Trauminsel meiner Kindheit!

Schon Marco Polo schrieb: "Sie ist...die beste Insel der Welt."

Inmitten einer atemberaubenden, grünen Landschaft aus Teehügeln, Reisfeldern und Wäldern trifft man auf Kandy, von einer lieblichen Bergwelt umgeben, vom Mahaweli Ganga, dem längsten Fluß Sri Lankas umschlossen, ist sie die viertgrößte Stadt des Landes und zugleich auch geistig-religiöser Mittelpunkt. Hier am Kandy-See verehren die srilankischen Buddhisten die berühmteste aller Reliquien Buddhas, den heiligen Zahn.

Ich glaube nirgends in Sri Lanka ist der Charme des Landes so ausgeprägt wie in Kandy. Eine trotzige und auch entzückende "Bergfestung", in knapp 500 Metern Meereshöhe. Der Zahntempel, Dalada Maligawa, wurde im 18. Jahrhundert erbaut. In ihm befindet sich ein Altar, in dem die heilige Reliquie des Eckzahns Buddhas aufbewahrt wird. Ihre Geschichte ist lang, die Reliquie wechselte mehrmals zwischen Indien und Sri Lanka. Angeblich haben die Portugiesen sie während der Kolonialzeit zerstört. Die Buddhisten behaupten aber, dass es sich um eine Kopie gehandelt haben soll.