Lefkara :
Von Chirokitia sind es nur einige Kilometer zum Dörfchen Lefkara, dass durch seine Spitzenhäkeleien auf ganz Zypern und darüber hinaus bekannt ist. Wie im arabischen Basar wird man überall (freundlich) angesprochen, doch mal zu schauen und natürlich auch etwas zu kaufen. Das Dorf selbst bietet ansonsten nicht viel sehenswertes. Wir nutzen es jedoch als Ausgangspunkt für eine hübsche Wanderung zum Kloster Agios Minas über Kata Drys. Ab Kato Drys kann man ebenfalls auf Feldwegen zum Kloster weitergehen, man sollte nicht der Landstrasse folgen.

Das Kloster selbst ist ein Nonnenkloster, das mit Einschränkungen besucht werden kann, wir kamen gerade rechtzeitig, um das “Einklopfen” der abendlichen Messe zu erleben (in der orthodoxen Kirche schlagen die Mönche oder Nonnen rythmisch gegen ein Holzbrett anstelle Glocken zu läuten). Der Gottesdienst selbst wurde in diesem Nonnenkloster (natürlich) von einem Popen gehalten.