Marsa Alam

In Marsa Alam gibt es zahlreiche vorgelagerte Riffe: so das Elphinstone Riff, das Shaab Marsa Alam – ein Korallenriff mit einer Fläche von 100 Quadratmetern –, das hufeisenförmige Shaab Samadai ("Dolphinhouse") – etwas weiter südlich und drei Kilometer vor der Küste gelegen, wird es regelmäßig von Spinnerdelfinen besucht – sowie das Shaab Cluade nahe Berenike mit einem Höhlensystem, das sicherheitstechnisch gut betaucht werden kann, weil jederzeit ein Durchgang zur Oberfläche führt. Tauchen um Marsa Alam ist vergleichbar mit Tauchen in Hurghada oder Sharm El Sheihk in den 1980er Jahren: kaum berührte Plätze von teilweise hervorragender Qualität. Möglich ist Schnorcheln auch bei Marsa Alam, aber die häufige starke Brandung macht es etwas wetteranfällig.