Puerto Plata :
Puerto Plata, zu deutsch „Silberhafen“, ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Dominikanischen Republik. Eine Reise nach Puerto Plata führt zu wunderbar weißen Strände und begeistert ihre Besucher mit fruchtbarer Vegetation, Zuckerrohrplantagen und klarem Atlantikwasser. Wassersportler schätzen die Strände von Costambar und Cabarete, die zu ausgedehnten Surf-, Tauch- oder Angeltouren einladen.

Sehenswertes:
Wer seine Puerto-Plata-Reise nicht nur am Strand verbringen möchte, sollte einen Ausflug in die hügelige Umgebung unternehmen. Vor den Türen Puerto Platas befindet sich der 793 Meter hohe Berg Pico Isabel de Torres, von dem aus man eine eindrucksvolle Aussicht auf die Stadt, das Meer und das Hinterland hat.

Abwechslung vom Strand(all)tag findet man im Stadtzentrum. Die Festung Fortaleza San Felipe aus dem 16. Jahrhundert und die Altstadt mit ihren viktorianischen Gebäuden sind ein beliebter Besuchermagnet. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durch die Altstadt bis zum wunderschönen Pavillon Glorieta Siciliana inmitten der Zentralparks? Sehr informativ ist das Bernsteinmuseum, das Entstehung, Gewinnung und Verarbeitung des Steins erklärt.

Ein besonders idyllisches Panorama bietet die ausgedehnte Uferpromenade, auch Malecón genannt. Vor allem während der Abendstunden kann man hier in eine entspannte karibische Atmosphäre eintauchen. Am Malecón befindet sich auf Höhe der Altstadt die klassizistische Gedenkstätte Logia de Restauración, durch die die Helden der Wiederherstellung der Republik geehrt werden.

Ein besonderer Tipp für die Puerto-Plata-Reise ist ein Besuch der Rumfabrik Brugal. Die Besichtigung ist kostenlos und zur Werksführung gehört natürlich eine Probeverkostung der drei beliebten Rumsorten.