Recife:
Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco und bedeutendster Handelshafen in der Region Nordeste. Recife macht seit Jahren eine sprunghafte Entwicklung durch, die es an die Seite der Metropolen Salvador und Fortaleza rückt. Im Gegensatz zur Wirkung Salvadors ist man von Recife kaum auf den ersten Blick begeistert. Wenngleich der Recife wegen seiner Flüsse und Kanäle verliehene Beinamen “Venedig Brasiliens” stark übertrieben scheint, so strahlt es doch viel Persönlichkeit aus. Recifes anziehende Seite hängt mit seinem unversehrten Naturell, den ursprünglichen Traditionen und seinem Lebensrhythmus zusammen, was einen letztendlich doch in den Bann dieser Millionenstadt schlägt. Der Karneval hat sich eine Kraft und Spontaneität bewahrt, die er in Rio längst eingebüßt hat und die sich auch in Salvador kaum noch erahnen lässt.

Ein durchziehender Dichter hat Recife immerhin eine Gedichtzeile gewidmet: “Wäre Recife ein Lied, so wäre die Tonart unweigerlich die Sonne, unterstützt vom Notensystem des Himmels” (im Portugiesischen schreibt sich die Note “sol” wie die Sonne). Festzuhalten bleibt, dass Recife unbedingt einen Besuch wert ist.
Sehenswürdigkeiten:
- “Oficina Brennand”, das Keramikatelier von Francisco Brennand
- Ausflug Instituto Brennand Das “Instituto Ricardo Brennand”
- Bootsausflug auf dem Capibaribe
- Besuch im Tierpark “Dois Irmãos”
- Tagesausflug zur Insel “Ilha de Itamaracá”
- Fazenda & Freizeitpark “Itamatamirim”
- “Markt von Caruaru” und die Künstlergemeinde “Alto do Moura”