Riviera Maya :
Touristen finden hier eine sehr gut ausgebaute und auf sie ausgerichtete Infrastruktur vor. In Cancún und Playa del Carmen locken Shopping-Malls bzw. auch eine attraktive Fußgängerzone mit Vertretungen aller möglichen bekannten und weltweit operierenden Markennamen sowie viele Restaurants und Bars. Ergänzt wird dieses Angebot durch verschiedene Freizeitparks wie z.B. die Parks von Xcaret und Xel-Ha.

Jedoch haben die in der Riviera Maya gelegenen großen Städte aufgrund ihres jungen Alters nichts Mexiko-typisches wie einen zentralen Platz (Zócalo) und eine Kathedrale aufzuweisen. Dies weisen erst wieder weiter entfernt liegende Städte wie Mérida oder Valladolid (Yucatán) auf.

Während in Cancún mehr die sogenannten „Bettenburgen“ - hochhausartige Hotelbauten - dominieren, sind die Hotels im Rest der Region größtenteils flächig mit mehrere kleineren Gebäuden aufgebaut um trotz ihrer hohen Kapazität nicht wuchtig zu wirken.