Waikiki (Oahu):
Das an der Südküste von Honolulu gelegene weltbekannte Viertel Waikiki war einst die Urlaubsresidenz des hawaiischen Königshauses. Waikiki, das auf Hawaiisch als „Spritzendes Wasser“ bezeichnet wird, wurde weltbekannt, als das erste Hotel, das Moana Surfrider, 1901 am Strand gebaut wurde. Heute befinden sich in Waikiki, das ein lebhafter Treffpunkt für die Besucher aus aller Welt ist, die meisten Hotels und Resorts auf Oahu. Entlang der Kalakaua Avenue finden Sie erstklassige Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Unterhaltung und Resorts.

Waikiki ist am besten für seine Strände bekannt, und die meisten Zimmer sind nur zwei oder drei Blöcke vom Meer entfernt. Mit dem Leahi (Diamond Head) im Hintergrund ist das ruhige Wasser von Waikiki ideal für eine Surflektion. Der legendäre Duke Kahanamoku wuchs mit dem Surfen in den Wellen von Waikiki auf. Der Gewinner einer Olympischen Goldmedaille im Schwimmen brachte zur Jahrhundertwende Besuchern das Surfen bei und wurde später als der „Vater des modernen Surfens“ bekannt. Heute lassen die Waikiki Beach Boys das Erbe von Duke fortbestehen, indem sie Besuchern das Surfen und Kanufahren beibringen. Die Duke Kahanamoku Statue ist ein ikonisches Symbol von Waikiki.

Aber Waikiki bietet mehr als nur Strände. Die Attraktionen von Waikiki, beispielsweise der Honolulu Zoo und das Waikiki Aquarium, bieten Spaß für die ganze Familie. Sie können mehr über die Geschichte von Waikiki erfahren, indem Sie die Surfboard-Markierungen entlang des Waikiki Historical Trail lesen. Den Kalakaua und Kuhio Avenues entlang und an Treffpunkten wie dem Royal Hawaiian Center und dem Waikiki Beach Walk finden Sie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Und der Spaß geht auch nach dem Sonnenuntergang über Waikiki mit regem Nachtleben und Live-Musik weiter.