Weitere Infos zu Curacao

Beste Reisezeit:
Wie bei den meisten Karibikinseln, liegt der Höhepunkt der touristischen Saison zwischen Dezember und April, aber dies hat mehr mit dem relativ schlechten Wetter in Nordamerika und Europa zu tun.
Impfempfehlungen:
- Diphtherie, eine Impfung gegen Diphtherie sollte grundsätzlich immer auch im Heimatland bestehen.
- Hepatitis A, eine Impfung gegen Diphtherie sollte grundsätzlich immer auch im Heimatland bestehen.
- Tetanus, eine Impfung gegen Tetanus sollte grundsätzlich immer auch im Heimatland bestehen - ----- Tollwut, aber nur bei Risikoreisenden, die mit den Überträgertieren in Berührung kommen können.
- Typhus, aber nur bei Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmittel in Berührung kommen können.
- Keuchhusten
Geographische Lage:
Die Insel liegt in circa 60 km Entfernung zum Festland (nördlich von Venezuela und nordöstlich von Kolumbien). Westlich von Curaçao befindet sich die Insel Aruba, die bis 1986 ebenfalls zu den Niederländischen Antillen gehörte, östlich die Insel Bonaire. Zusammen mit diesen gehört Curaçao geographisch zu den Inseln unter dem Winde. Südöstlich liegt Klein Curaçao, eine besonders bei Tauchern beliebte unbewohnte Insel, auf der nur ein Leuchtturm steht.
Amtssprache:
Niederländisch, Papiamentu

Hauptstadt:
Willemstad
Währung:
Antillen-Gulden
Landesvorwahl:
+5999
Zeitzone:
UTC-4
Stromversorgung:
Die Stromspannung beträgt 110 V. Die Benutzung eines Adapters ist ratsam.
Adresse der Botschaft:
Botschaft der Niederlande
Klosterstraße 50
10179 Berlin

Tel: 0049 - (0)30 - 20956-0
Fax: 0049 - (0)30 - 20956-441
Email: bln@minbuza.nl