Wichtige Infos über die Bahamas

Beste Reisezeit:
Vom Klima her sind die Inseln ganzjährig zu bereisen. In den Monaten August bis Oktober ist das Risiko von Wirbelstürmen zu bedenken.

Impfbestimmungen:
Es bestehen keine Impfvorschriften bei der Direkteinreise aus Europa. Bei Einreise aus einem Infektionsgebiet muss eine Gelbfieber-Impfbescheinigung vorliegen. Ausgenommen sind Kinder unter einem Jahr.
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfbestimmungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fit-for-travel.de .

Impfempfehlungen:
Generell: Hepatitis-A/Tetanus/Diphtherie.
In Risikogebieten/bei Risikogruppen: Hepatitis-B.
Malaria:
Auf den Bahamas kommt es gelegentlich zum Auftreten von Malaria auf Great Exuma. Im Jahr 2008 erkrankten ein deutscher und ein kanadischer Tourist, nach ihrem Ferienaufenthalt auf der Insel an einer Malaria tropica. Vereinzelte Malariafälle wurden auch 2007 (2 Fälle) und 2006 (18 Fälle, darunter 4 Touristen) registriert. Alle Erkrankungsfälle wurden südöstlich von Nassau - von der beliebten Touristeninsel Exuma - gemeldet. Die anderen Inseln gelten als malariafrei. Mit einer größeren Ausbreitung der Malaria wird nicht gerechnet, dennoch können auch in Zukunft weiterhin vereinzelte Malariafälle auftreten. Daher sollten gute Mückenschutzmaßnahmen sorgfältig durchgeführt werden. Grundsätzlich ist eine persönliche reisemedizinische Beratung zur Einschätzung des individuellen Malariarisikos vor Abreise in ein Malariarisikogebiet immer empfohlen. Bei Fieber nach Rückkehr sollte an eine Malaria gedacht werden und sofort ein Arzt zur Abklärung aufgesucht werden.
Dengue Fieber:
Auf den Bahamas besteht in einigen Regionen ein Übertragungsrisiko für Dengue Fieber. Im vergangenen Jahr wurden viele Fälle aus der nordatlantischen Insel New Providence mit der Hauptstadt Nassau gemeldet. Auf den Bahamas wurden starke Mückenbekämpfungsmaßnahmen durchgeführt. Auch Kreuzfahrt-Reedereien warnen die Passagiere die in die betroffenen Gebiete fahren und empfehlen sorgfältige Mückenschutzmaßnahmen.
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fit-for-travel.de.

Geographische Lage:
Länge: 72-79° westl. Länge
Breite: 21-27° nördl. Breite

Amtssprache:
Englisch

Hauptstadt:
Nassau

Währung:
Bahama-Dollar

Landesvorwahl:
001242

Zeitverschiebung:
MEZ und MESZ -6h

Stromversorgung:
120 Volt, 60 Hertz, ein Adapter ist erforderlich

Adresse der Botschaft:
Botschaft des Commonwealth der Bahamas
GB-London W1J 5JL
10, Chesterfield Street
Tel: +44 20 74084488
Fax: +44 20 74999937

information@bahamashclondon.net
www.bahamashclondon.net