Ägypten - Entspannung und Kultur

steffanie-duhm
blurred-common-room

Ägypten · Mai 2015

Salam Aleikum!

Im Mai 2015 durfte ich für Sie die Region Hurghada am Roten Meer in Ägypten erkunden.

Zunächst landeten wir nach 4 Stunden Flug mit AirBerlin am neuen Flughafen Hurghada, dieser befindet sich direkt neben dem alten Flughafen der ebenfalls noch in Betrieb ist.

Bei der Einreise nach Ägypten muss man ein Visum kaufen (ca. 25,- Euro, wer mit dem Personalausweis einreist benötigt außerdem noch 2 Passbilder) und anschließend geht es mit dem Transferbus in das gebuchte Hotel.

Die Landeswährung ist der Ägyptische Pfund (1 Euro sind ca. 9 Ägyptische Pfund), jedoch wird der Euro so gut wie überall als Zahlungsmittel akzeptiert.

Die Ägypter verdienen in der Regel sehr wenig und sind deshalb auf Trinkgelder angewiesen.

Es empfiehlt sich darum für die Reise einiges an Kleingeld einzustecken und wenn man mit dem Service zufrieden war Trinkgelder zu geben.

Das bezieht sich nicht nur auf Zimmermädchen und Kellner sondern auch Kofferträger, Fremdenführer, Busfahrer usw. freuen sich über ein bisschen Zusatzeinkommen.

Unser erstes Ziel war der Ort Makadi Bay, ein künstlich angelegter Urlaubsort ca. 35 km von Hurghada entfernt. Hier befinden sich mehrere erstklassige Hotelanlagen, einigen Geschäften & Restaurants, ein Golfplatz, ein Nachtclub, ein Wellnesscenter, eine Tauschschule und ein riesiger Wasserpark mit 41 Rutschen (Tageseintritt Erwachs. 20,- Euro und Kinder 10,- Euro inkl. Softdrinks und Snacks). Das kristallklare Wasser und die vielen kleinen Riffe bieten ideale Bedingungen zum Schnorcheln. Der Transfer vom Flughafen aus dauert ungefähr 45 Minuten.

Anschließend ging es weiter nach El Gouna, ebenfalls einem künstlich angelegten Urlaubsort der Ende der 90iger Jahre entstand. Hier wurden viele kleine Lagunen geschaffen, weshalb man den Ort auch das Venedig Ägyptens nennt. Durch die Lagunen hat man fast überall einen Strandabschnitt direkt vor der Tür. Außerdem gibt es noch einen kleinen Stadtkern mit Geschäften und Nachtclubs.

El Gouna ist sehr weltoffen und modern, ein Paradies für Wassersportler (einzigartig ist der Wakeboard-Park), Golfer und Nachtschwärmer.

Am dritten Tag unserer Reise unternahmen wir einen Tagesausflug von Hurghada nach Luxor.

Schon früh um 5 Uhr wurden wir mit unserem Reisebus am Hotel abgeholt, anders als Früher muss man im Moment nicht mehr im Konvoi fahren. Das hat den Vorteil das nicht mehr alle Touristen zeitgleich an den jeweiligen Tempeln eintreffen.

Unser erster Stopp war der berühmte Karnak Tempel mitten in Luxor, der größten Tempelanlage der Welt. Zwischen den beeindruckenden Säulen des Tempels fühlt man sich um einige 1000 Jahre in der Zeit zurückversetzt...

Nach der Besichtigung des Tempels ging es per Schiff über den Nil und mit dem Bus weiter zum Tal der Könige. Bis heute wurden hier bereits 64 Gräber entdeckt, von denen immer abwechselnd einige besichtigt werden können. Das fotografieren und filmen ist im Tal der Könige jedoch streng verboten.

Den Abschluss unserer Besichtigungstour bildete der Totentempel der Königin Hatschepsut, einem Terrassentempel mit drei Etagen ganz in der Nähe des Tals der Könige.

Überall in Luxur und bei den Tempelanlagen haben sie die Möglichkeit günstig Souvenire zu ergattern, beispielsweise kleine Steinfiguren verschiedener ägyptischer Gottheiten für 1-3 Euro.

Weiter ging es nach Soma Bay, hier findet man den wohl schönsten Sandstrand der Region und viele hochwertige Hotelanlagen wie z.B. den ROBINSON CLUB Soma Bay 5* der 2016 komplett renoviert werden soll.

Der krönende Abschluss unserer Reise war eine Wüstensafari.

Per Quad ging es eine Stunde querfeldein durch die Wüste. Wichtig für diesen Ausflug sind Sonnenbrille, Halstuch und Kleidung die dreckig werden darf – denn hier fliegt einem der Wüstensand um die Ohren.


Ein weiterer Ausflugstipp (vor allem für alle nicht-Wasserratten) ist z.B. eine Fahrt in einem Sea Scope – einem halben U-Boot mit Panoramafenstern die unter Wasser liegen.

Ich freue mich, wenn ich Sie zu Ihrem nächsten Urlaub inspirieren konnte und erwarte Sie zu Ihrer nächsten Buchung in unserem Büro!

Ihre Steffanie Duhm

original_HRG
original_HRG1
original_HRG2
original_HRG3
original_HRG4
original_HRG5
original_HRG6
original_HRG7
original_HRG8
original_HRG9

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Oranienburg

steffanie-duhm
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Oranienburg

Friedensstrasse 8 ,16515 Oranienburg

Tel.: 03301/5775564
Fax: 03301/5775565

Mo:09:00–18:00

Di:09:00–18:00

Mi:09:00–18:00

Do:09:00–18:00

Fr:09:00–18:00

Sa:09:00–13:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":30.802498,"latitude":26.820553,"subtype":"city","type":"travelreports","info":" Salam Aleikum!\r\n\r\nIm Mai 2015 durfte ich f\u00fcr Sie die Region Hurghada am Roten Meer in \u00c4gypten erkunden.\r\n\r\nZun\u00e4chst landeten wir nach 4 Stunden Flug mit AirBerlin am neuen Flughafen Hurghada, dieser befindet sich direkt neben dem alten Flughafen der ebenfalls noch in Betrieb ist.\r\n\r\nBei der Einreise nach \u00c4gypten muss man ein Visum kaufen (ca. 25,- Euro, wer mit dem Personalausweis einreist ben\u00f6tigt au\u00dferdem noch 2 Passbilder) und anschlie\u00dfend geht es mit dem Transferbus in das gebuchte Hotel.\r\n\r\nDie Landesw\u00e4hrung ist der \u00c4gyptische Pfund (1 Euro sind ca. 9 \u00c4gyptische Pfund), jedoch wird der Euro so gut wie \u00fcberall als Zahlungsmittel akzeptiert.\r\n\r\nDie \u00c4gypter verdienen in der Regel sehr wenig und sind deshalb auf Trinkgelder angewiesen.\r\n\r\nEs empfiehlt sich darum f\u00fcr die Reise einiges an Kleingeld einzustecken und wenn man mit dem Service zufrieden war Trinkgelder zu geben.\r\n\r\nDas bezieht sich nicht nur auf Zimmerm\u00e4dchen und Kellner sondern auch Koffertr\u00e4ger, Fremdenf\u00fchrer, Busfahrer usw. freuen sich \u00fcber ein bisschen Zusatzeinkommen.\r\n\r\nUnser erstes Ziel war der Ort Makadi Bay, ein k\u00fcnstlich angelegter Urlaubsort ca. 35 km von Hurghada entfernt. Hier befinden sich mehrere erstklassige Hotelanlagen, einigen Gesch\u00e4ften & Restaurants, ein Golfplatz, ein Nachtclub, ein Wellnesscenter, eine Tauschschule und ein riesiger Wasserpark mit 41 Rutschen (Tageseintritt Erwachs. 20,- Euro und Kinder 10,- Euro inkl. Softdrinks und Snacks). Das kristallklare Wasser und die vielen kleinen Riffe bieten ideale Bedingungen zum Schnorcheln. Der Transfer vom Flughafen aus dauert ungef\u00e4hr 45 Minuten.\r\n\r\nAnschlie\u00dfend ging es weiter nach El Gouna, ebenfalls einem k\u00fcnstlich angelegten Urlaubsort der Ende der 90iger Jahre entstand. Hier wurden viele kleine Lagunen geschaffen, weshalb man den Ort auch das Venedig \u00c4gyptens nennt. Durch die Lagunen hat man fast \u00fcberall einen Strandabschnitt direkt vor der T\u00fcr. Au\u00dferdem gibt es noch einen kleinen Stadtkern mit Gesch\u00e4ften und Nachtclubs.\r\n\r\nEl Gouna ist sehr weltoffen und modern, ein Paradies f\u00fcr Wassersportler (einzigartig ist der Wakeboard-Park), Golfer und Nachtschw\u00e4rmer.\r\n\r\nAm dritten Tag unserer Reise unternahmen wir einen Tagesausflug von Hurghada nach Luxor.\r\n\r\nSchon fr\u00fch um 5 Uhr wurden wir mit unserem Reisebus am Hotel abgeholt, anders als Fr\u00fcher muss man im Moment nicht mehr im Konvoi fahren. Das hat den Vorteil das nicht mehr alle Touristen zeitgleich an den jeweiligen Tempeln eintreffen.\r\n\r\nUnser erster Stopp war der ber\u00fchmte Karnak Tempel mitten in Luxor, der gr\u00f6\u00dften Tempelanlage der Welt. Zwischen den beeindruckenden S\u00e4ulen des Tempels f\u00fchlt man sich um einige 1000 Jahre in der Zeit zur\u00fcckversetzt...\r\n\r\nNach der Besichtigung des Tempels ging es per Schiff \u00fcber den Nil und mit dem Bus weiter zum Tal der K\u00f6nige. Bis heute wurden hier bereits 64 Gr\u00e4ber entdeckt, von denen immer abwechselnd einige besichtigt werden k\u00f6nnen. Das fotografieren und filmen ist im Tal der K\u00f6nige jedoch streng verboten.\r\n\r\nDen Abschluss unserer Besichtigungstour bildete der Totentempel der K\u00f6nigin Hatschepsut, einem Terrassentempel mit drei Etagen ganz in der N\u00e4he des Tals der K\u00f6nige.\r\n\r\n\u00dcberall in Luxur und bei den Tempelanlagen haben sie die M\u00f6glichkeit g\u00fcnstig Souvenire zu ergattern, beispielsweise kleine Steinfiguren verschiedener \u00e4gyptischer Gottheiten f\u00fcr 1-3 Euro. \r\n\r\nWeiter ging es nach Soma Bay, hier findet man den wohl sch\u00f6nsten Sandstrand der Region und viele hochwertige Hotelanlagen wie z.B. den ROBINSON CLUB Soma Bay 5* der 2016 komplett renoviert werden soll.\r\n\r\nDer kr\u00f6nende Abschluss unserer Reise war eine W\u00fcstensafari.\r\n\r\nPer Quad ging es eine Stunde querfeldein durch die W\u00fcste. Wichtig f\u00fcr diesen Ausflug sind Sonnenbrille, Halstuch und Kleidung die dreckig werden darf \u2013 denn hier fliegt einem der W\u00fcstensand um die Ohren.\r\n\r\n\r\nEin weiterer Ausflugstipp (vor allem f\u00fcr alle nicht-Wasserratten) ist z.B. eine Fahrt in einem Sea Scope \u2013 einem halben U-Boot mit Panoramafenstern die unter Wasser liegen.\r\n\r\nIch freue mich, wenn ich Sie zu Ihrem n\u00e4chsten Urlaub inspirieren konnte und erwarte Sie zu Ihrer n\u00e4chsten Buchung in unserem B\u00fcro!\r\n\r\nIhre Steffanie Duhm","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1114\/img\/ReiseberichteOrt\/HRG101.jpg","title":"\u00c4gypten - Entspannung und Kultur","country":"\u00c4gypten","region":"\u00c4gypten"}],"startLongitude":30.802498,"startLatitude":26.820553,"zoom":6}