Alle Wege führen nach Rom...

Rom, Latium, Italien

Alle Wege führen nach Rom...

wenn Sie Interesse an einer Städtereise haben, in der Sie in kurzer Zeit viel sehen können, dann ist Rom genau das Richtige für Sie! Es ist garantiert für jeden etwas dabei.
Für Kunst- und Kulturfreunde: Rom hatte sie alle-Michelangelo, Leonardo Da Vinci, Bernini, Raffael, ja sogar Goethe.
Für Zeitreisende: einmal von der Antike über die Renaissance zum Barock und dann ab in die Moderne.
Für Naschkatzen: an jeder Ecke Gelato zum Dahinschmelzen.
Für Shoppingfans: die Via Condotti am Fuße der Spanischen Treppe – Roms exklusive und elegante Einkaufsmeile.
Für Verliebte: ein romantischer Spaziergang auf dem Hügel des Gianicolo – der wohl schönste Blick über die ewige Stadt.
Für Mutige: mit der Vespa stilecht durch die Straßen knattern!
Für Aktive: die sieben Hügel der Stadt zu Fuß erklimmen – schafft Platz für Pizza, Pasta und Dolci.
Für Badenixen: ruckzuck im Meer planschen – in nur einer Stunde an die Strände von Ostia und Anzio.
Als ich im November 2015 in Rom gewesen bin habe ich mir das Hotel Best Western Cinemusic rausgesucht, da es von der Lage her der optimale Ausgangspunkt ist um einfach und schnell von A nach B zu kommen. Das Hotel ist sehr stylisch und bietet ein vielseitiges Frühstücksbuffet.
In Rom kann man sich gar nicht entscheiden was man als erstes anschauen möchte. Empfehlen kann ich auf jeden Fall natürlich das jeden bekannte Kolosseum und die Vatikanstadt bestehend aus Vatikanmuseen, Sixtinische Kapelle und Petersdom. Um langes Anstehen in der Vatikanstadt zu verhindern rate ich Ihnen den Eintritt vorher zu buchen. Noch besser man bucht eine Tour mit deutschsprachigen Tourguide, so erfährt man alles wissenswerte und man kann dank dem Tourguide nix übersehen. Dauer einer solchen Tour ist ca. 3 Stunden. Aber die vergehen wie im Flug! Natürlich ist solch eine Tour auch im Kolosseum möglich. Die Schlachten im Kolosseum, das geschäftige Treiben des Forum Romanum, pompöse Prozessionen: die Magie der Antike erwacht erneut zum Leben. Die Tour beginnt auf dem Opiumhügel, wo Sie eine atemberaubende Sicht auf Rom genießen können. Der Einlass zu den Sehenswürdigkeiten ohne Anstehen ist inbegriffen. Die Dauer dieser Tour ist ebenfalls ca. 3 Stunden....jede Minute lohnt sich!
Für Individualreisende die gerne die Stadt ein wenig auf eigene Faust erkunden möchten, ist der Hop-on Hop-Off Bus perfekt! Man kann wählen zwischen 24 oder 48 Stunden. Der Bus hält an allen sehenswerten Stellen und Sie können Ein- und Aussteigen wo Sie möchten. Dadurch das der Bus auch aller 10 min fährt, können Sie solange Sie möchten an den jeweiligen Haltestellen verbringen. Ebenfalls sehenswert ist das Alte Ostia – die Ruinen der einstigen Hafenstadt Roms zeigen, wie das tägliche Leben im alten Rom einst ausgesehen haben könnte. Fahren Sie zu der Ausgrabungsstätte und sehen Sie unter anderem die Ausstellungen im Museum von Ostia, die Thermen des Neptuns, das Theater von Agrippa sowie das Forum.
Nach all den Sehenswürdigkeiten werden Sie bestimmt sehr hungrig sein. Genießen Sie Ihr Abendessen am besten im La Montecarlo, ein einfaches Lokal mit Papiertischdecken, in dem es die beste Pizza der Stadt gibt. Herrlich dünn und knusprig. Immer gut besucht! Nach dem Essen sollten Sie unbedingt die Trastvere besuchen. Das malerische Viertel an der linken Seite des Tiber ist ein Paradies für alle, die tiefer in das römische Leben eintauchen wollen. Kleine Aperetivo-Bars, alteingesessene Handwerkerläden und traditionelle Restaurants prägen den fast dörflichen Charakter des Viertels.
Auch Interessant und einen Besuch wert ist der Piazza am Pantheon. Schöner, geschichtsträchtiger Ort zum Flanieren und Gucken. Dazu einen Granita die Caffe und den Straßenmusikern zuhören, die hier vor großem Publikum aufspielen. Fabelhaft!!
Für Romantiker kann ich empfehlen mit seiner/-m Liebsten den Isola Tiberina zu besuchen. Auf der Spitze der Tiberinsel am späten Nachmittag unter den Bäumen liegen und dem Tiber beim Vorbeifließen zusehen oder auch nur zuhören. Ein Moment für Romantiker und ideal um die Seele baumeln zu lassen.
In Rom wird Geschichte wieder lebendig. Ein Spaziergang vorbei am Mercato di Traiano, dem Tempio di Vesta un dem Titusbogen bis zum Kolosseum ist wie eine Zeitreise. Besonders schön bei Sonnenuntergang....



Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":12.4963655,"latitude":41.9027835,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Alle Wege f\u00fchren nach Rom...\r\n\r\nwenn Sie Interesse an einer St\u00e4dtereise haben, in der Sie in kurzer Zeit viel sehen k\u00f6nnen, dann ist Rom genau das Richtige f\u00fcr Sie! Es ist garantiert f\u00fcr jeden etwas dabei.\r\nF\u00fcr Kunst- und Kulturfreunde: Rom hatte sie alle-Michelangelo, Leonardo Da Vinci, Bernini, Raffael, ja sogar Goethe.\r\nF\u00fcr Zeitreisende: einmal von der Antike \u00fcber die Renaissance zum Barock und dann ab in die Moderne.\r\nF\u00fcr Naschkatzen: an jeder Ecke Gelato zum Dahinschmelzen.\r\nF\u00fcr Shoppingfans: die Via Condotti am Fu\u00dfe der Spanischen Treppe \u2013 Roms exklusive und elegante Einkaufsmeile.\r\nF\u00fcr Verliebte: ein romantischer Spaziergang auf dem H\u00fcgel des Gianicolo \u2013 der wohl sch\u00f6nste Blick \u00fcber die ewige Stadt.\r\nF\u00fcr Mutige: mit der Vespa stilecht durch die Stra\u00dfen knattern!\r\nF\u00fcr Aktive: die sieben H\u00fcgel der Stadt zu Fu\u00df erklimmen \u2013 schafft Platz f\u00fcr Pizza, Pasta und Dolci.\r\nF\u00fcr Badenixen: ruckzuck im Meer planschen \u2013 in nur einer Stunde an die Str\u00e4nde von Ostia und Anzio.\r\nAls ich im November 2015 in Rom gewesen bin habe ich mir das Hotel Best Western Cinemusic rausgesucht, da es von der Lage her der optimale Ausgangspunkt ist um einfach und schnell von A nach B zu kommen. Das Hotel ist sehr stylisch und bietet ein vielseitiges Fr\u00fchst\u00fccksbuffet. \r\nIn Rom kann man sich gar nicht entscheiden was man als erstes anschauen m\u00f6chte. Empfehlen kann ich auf jeden Fall nat\u00fcrlich das jeden bekannte Kolosseum und die Vatikanstadt bestehend aus Vatikanmuseen, Sixtinische Kapelle und Petersdom. Um langes Anstehen in der Vatikanstadt zu verhindern rate ich Ihnen den Eintritt vorher zu buchen. Noch besser man bucht eine Tour mit deutschsprachigen Tourguide, so erf\u00e4hrt man alles wissenswerte und man kann dank dem Tourguide nix \u00fcbersehen. Dauer einer solchen Tour ist ca. 3 Stunden. Aber die vergehen wie im Flug! Nat\u00fcrlich ist solch eine Tour auch im Kolosseum m\u00f6glich. Die Schlachten im Kolosseum, das gesch\u00e4ftige Treiben des Forum Romanum, pomp\u00f6se Prozessionen: die Magie der Antike erwacht erneut zum Leben. Die Tour beginnt auf dem Opiumh\u00fcgel, wo Sie eine atemberaubende Sicht auf Rom genie\u00dfen k\u00f6nnen. Der Einlass zu den Sehensw\u00fcrdigkeiten ohne Anstehen ist inbegriffen. Die Dauer dieser Tour ist ebenfalls ca. 3 Stunden....jede Minute lohnt sich!\r\nF\u00fcr Individualreisende die gerne die Stadt ein wenig auf eigene Faust erkunden m\u00f6chten, ist der Hop-on Hop-Off Bus perfekt! Man kann w\u00e4hlen zwischen 24 oder 48 Stunden. Der Bus h\u00e4lt an allen sehenswerten Stellen und Sie k\u00f6nnen Ein- und Aussteigen wo Sie m\u00f6chten. Dadurch das der Bus auch aller 10 min f\u00e4hrt, k\u00f6nnen Sie solange Sie m\u00f6chten an den jeweiligen Haltestellen verbringen. Ebenfalls sehenswert ist das Alte Ostia \u2013 die Ruinen der einstigen Hafenstadt Roms zeigen, wie das t\u00e4gliche Leben im alten Rom einst ausgesehen haben k\u00f6nnte. Fahren Sie zu der Ausgrabungsst\u00e4tte und sehen Sie unter anderem die Ausstellungen im Museum von Ostia, die Thermen des Neptuns, das Theater von Agrippa sowie das Forum.\r\nNach all den Sehensw\u00fcrdigkeiten werden Sie bestimmt sehr hungrig sein. Genie\u00dfen Sie Ihr Abendessen am besten im La Montecarlo, ein einfaches Lokal mit Papiertischdecken, in dem es die beste Pizza der Stadt gibt. Herrlich d\u00fcnn und knusprig. Immer gut besucht! Nach dem Essen sollten Sie unbedingt die Trastvere besuchen. Das malerische Viertel an der linken Seite des Tiber ist ein Paradies f\u00fcr alle, die tiefer in das r\u00f6mische Leben eintauchen wollen. Kleine Aperetivo-Bars, alteingesessene Handwerkerl\u00e4den und traditionelle Restaurants pr\u00e4gen den fast d\u00f6rflichen Charakter des Viertels.\r\nAuch Interessant und einen Besuch wert ist der Piazza am Pantheon. Sch\u00f6ner, geschichtstr\u00e4chtiger Ort zum Flanieren und Gucken. Dazu einen Granita die Caffe und den Stra\u00dfenmusikern zuh\u00f6ren, die hier vor gro\u00dfem Publikum aufspielen. Fabelhaft!!\r\nF\u00fcr Romantiker kann ich empfehlen mit seiner\/-m Liebsten den Isola Tiberina zu besuchen. Auf der Spitze der Tiberinsel am sp\u00e4ten Nachmittag unter den B\u00e4umen liegen und dem Tiber beim Vorbeiflie\u00dfen zusehen oder auch nur zuh\u00f6ren. Ein Moment f\u00fcr Romantiker und ideal um die Seele baumeln zu lassen.\r\nIn Rom wird Geschichte wieder lebendig. Ein Spaziergang vorbei am Mercato di Traiano, dem Tempio di Vesta un dem Titusbogen bis zum Kolosseum ist wie eine Zeitreise. Besonders sch\u00f6n bei Sonnenuntergang....\r\n\r\n\r\n\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170321173814_e5294c48c21e55b961fb244baa7b3efa\/rom22222.jpg","title":"Alle Wege f\u00fchren nach Rom...","country":"Italien","region":"Latium"}],"startLongitude":12.4963655,"startLatitude":41.9027835,"zoom":7}