An der Sonnenküste Andalusiens: Málaga

An der Sonnenküste Andalusiens: Málaga

Zurück

Málaga, Costa del Sol, Spanien · Januar 2015

An der sagenhaften Costa del Sol, genauer gesagt im gepflegten Badeort Benalmádena, das etwa 15 km westlich von Málaga liegt, habe ich Andalusien von seiner schönsten Seite und bei angenehm milden Temperaturen im Januar kennenlernen dürfen. Insidertipp gleich zu Anfang: in Andalusien ist ein Mietwagen von vornherein sehr zu empfehlen, da man so herrliche Ausflüge entlang der mediterranen Küstenstriche, in das britische Überseegebiet Gibraltar mit dem weltbekannten Rock of Gibraltar oder aber natürlich auch an der etwas raueren Atlantikküste hoch nach Jerez oder Sevilla unternehmen kann. Genauso reizvoll sind unvergessliche Tagesauflüge in die spektakulären, maurisch geprägten Städte Andalusiens wie Granada oder das auf einer steil gegen den Himmel ragenden Hochebene errichtete Ronda.

original_AbendstimmunginTorremolinos_5856x2112
original_PuertoMarinainBenamaldena_5184x2208
original_BlickvomMittelgipfel_4000x3000
original_Ronda_3648x2736

Schon in Benalmádena und der Nachbarstadt Torremolinos lässt es sich wunderbar an den teils langgezogenen, flachen Sandstränden, teils lauschigen Buchten baden, an den gepflegten Promenaden entlangflanieren oder auch im nahegelegenen schroffen Gebirge Sierra de Mijas wandern. Hoteltipp: das Hotel Mac Puerto Marina in Benalmádena bietet seinen vier Sterne entsprechend exzellenten Service und dank der überschaubaren Größe auch Ruhe. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangt man leicht in die fantastische Hauptstadt Málaga, wo sich ein Stadtrundgang anbietet, um Höhepunkte zu erleben wie die prächtige Kathedrale mit dem liebevollen Spitznamen ‚La Manquita‘, die maurische Festungsanlage Alcazaba verbunden mit den Überresten des Castillo de Gibralfaro hoch über der Stadt, von wo aus man einen wunderschönen Blick auf den Hafen hat, genauso wie das Picasso Museum und das Geburtshaus des Malers sowie die gigantische Stierkampfarena.

original_Malaga_3264x1836_3_
original_Malaga_3264x1836_1_
original_Malaga_3264x1836_2_
original_Malaga_3264x1836
original_PabloPicassovorseinemGeburtshausinMalaga_4032x2268

Selbstverständlich gehören auch Tapas zum Programm, und in Málaga kann man die spanischen Appetithäppchen auf besonders ursprüngliche Weise genießen, zum Beispiel in der Tapasbar El Tapeo de Cervantes, wo ich die schmackhaftesten Tapas, die ich je gegessen habe, serviert bekommen habe. Die reizvolle Vermischung von iberischer und arabischer Architektur, die ganz Andalusien auszeichnet, macht schon einen Spaziergang durch die hübschen Gässchen der Stadt zu einem echten Erlebnis.

original_Tapas_1520x2688

Das gleiche gilt für Jerez de la Frontera, Ursprung des Sherrys und Sitz der Königlich-Andalusische Reitschule, gleichermaßen wie für Sevilla mit seiner märchenhaft schönen historischen Altstadt, wo man die riesige gotische Kathedrale und den maurischen Alcázar besichtigen und sich auch die Leckereien in den Tapasbars schmecken lassen kann. Faszinierend sind die überall wachsenden Orangenbäume mit ihrem sensationellen Duft, und überall wird frischgepresster Orangensaft angeboten.

original_Sevilla_3264x1836
original_Sevilla_3264x1836_1_

Das einmalige Granada trumpft selbstverständlich mit der umfangreichen maurischen Palastanlage Alhambra auf, deren prunkvolle Räume und enorme Weite genau wie der unnachahmliche Ausblick über die Stadt mich schwer beeindruckt haben. Kleine Werkstätten mit Handwerkskunst sind hier ebenfalls einen Besuch wert, und man kann beobachten, wie entzückende Mosaiken in Schachbretter, Untersetzer oder auch Schmuckkästchen eingearbeitet werden.

original_AlhambraGeneralife_3264x1836
original_Alhambra_1536x2048
original_ParadordeSanFrancisco_4032x2268
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-5.0390536,"latitude":36.524807,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"An der sagenhaften Costa del Sol, genauer gesagt im gepflegten Badeort Benalm\u00e1dena, das etwa 15 km westlich von M\u00e1laga liegt, habe ich Andalusien von seiner sch\u00f6nsten Seite und bei angenehm milden Temperaturen im Januar kennenlernen d\u00fcrfen. Insidertipp gleich zu Anfang: in Andalusien ist ein Mietwagen von vornherein sehr zu empfehlen, da man so herrliche Ausfl\u00fcge entlang der mediterranen K\u00fcstenstriche, in das britische \u00dcberseegebiet Gibraltar mit dem weltbekannten Rock of Gibraltar oder aber nat\u00fcrlich auch an der etwas raueren Atlantikk\u00fcste hoch nach Jerez oder Sevilla unternehmen kann. Genauso reizvoll sind unvergessliche Tagesaufl\u00fcge in die spektakul\u00e4ren, maurisch gepr\u00e4gten St\u00e4dte Andalusiens wie Granada oder das auf einer steil gegen den Himmel ragenden Hochebene errichtete Ronda.","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/1281\/_img\/20171012110955_193fd0b839a309376a870021af173d8a\/nerjabalcndeeuropa-4128x3096.jpg","title":"An der Sonnenk\u00fcste Andalusiens: M\u00e1laga","country":"Spanien","region":"Costa del Sol"}],"startLongitude":-5.0390536,"startLatitude":36.524807,"zoom":6}