Die spanische Millionen-Metropole Madrid

susanne-biselli
blurred-common-room

Madrid, Madrid und Umgebung, Spanien

Als wir in den Innenhof des Palacio Real in Madrid einbiegen, sind wir beeindruckt: Der riesige quadratische Bau, den der spanische Architekt Ventura Rodriguez Mitte des 18. Jahrhunderts in Spaniens Hauptstadt errichtete, strahlt etwas Erhabenes aus. Im prächtigen Thronsaal empfängt König Felipe noch heute wichtige Gäste. Ein Teil des Palastes, dessen Außenfassade von filigranen Barock-Elementen verziert ist, wird als Museum genutzt. Unter anderem ist hier eine beeindruckende Waffensammlung zu sehen. Und im Grundstein wurden die Worte „Für alle Ewigkeit“ eingemeißelt. Unser Kurztrip in die spanische Millionen-Metropole ist einfach ein Volltreffer.

Gestern kamen wir in unserem schnuckeligen – und ruhigen – Appartment nahe der berühmten Plaza de Cibeles an. Auf dem belebten Platz feiert Real Madrid regelmäßig seine Pokal-Siege. Der opulent geschmückte Palacio de comunicaciones, der Linares-Palast und der häufig fotografierte Brunnen, der der Göttin Kybele gewidmet ist, bilden dafür eine traumschöne Kulisse. In der Altstadt von Madrid findet man viele Bauten aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und dazu sehenswerte Adelspaläste – z.B. den Palacio del Duque de Abrantes. In den Straßen trifft man auf entspannte Menschen, und die gesamte Altstadt lädt zum Bummeln und Flanieren ein. Die breite Calle Mayor bildete bereits im Mittelalter einen zentralen Verbindungsweg in Madrid. Sie führt zu einem der wichtisten Plätze, zum Plaza Mayor. Und verheißt Shopping-Freuden pur. Nicht weit vom Plaza Mayor entfernt liegt ein weiterer sehenswerter Platz – die Puerta del Sol – was übersetzt „das Tor zur Sonne“ bedeutet... Wir lassen uns einfach treiben, sehen die schönsten Orte wie zufällig und entern einige der vielen verführerischen Modeboutiquen und Schuhgeschäfte. Einfach mal ohne Plan die Zeit verstreichen zu lassen – das tut gut. In den kommenden Tagen möchten wir zwei der wichtigsten Kunstsammlungen Madrids besichtigen – das Museo del Prado und das Museum Thyssen-Bornemisza im Palacio de Villahermosa.

Im wunderschönen, großen Parque del Buen Retiro – der grünen Lunge der Stadt – entspannen wir uns nach unserem Stadtbummel mit einem riesigen Eisbecher in der Hand...

original_131502_palacio
original_131502_madrud
original_131502_granvia

Kunst & Kultur

Das Museo Nacional del Prado gehört zu den größten und wichtigsten Museen der Welt und beherbergt in seiner Gemälde-Sammlung u.a. Werke von Tizian, Rubens, Tintoretto und Hunderte Maler mehr. Auch das 1992 eröffnete Musem Thyssen-Bornemisza zeigt äußerst wertvolle Kunstschätze.

Essen / Ausgehen / Nightlife

Bei den vielen Tapas-Bars in der Altstadt fällt die Wahl schwer. Vielerorts versüßen Flamenco-Combos das Essen mit Tanz und Musik. Eine Institution ist das Café Gijón, das bereits 1888 eröffnet wurde. Auf der Plaza Olavide sitzt man in ruhiger, gemütlicher Atmosphäre in einem Restaurants bis spät in die Nacht hinein und genießt authentische spanische Küche. Der Ort ist bei Einheimischen wie Touristen beliebt, um sich fürs Abendessen zu verabreden. Nachtschwärmer finden an jedem Tag der Woche ein riesiges Angebot. Zwei der auch bei Spaniern beliebten Clubs sind das El Sol und der ThunderCat Club, in dem lokale Bands auftreten.

Shopping

Auf der Calle Mayor und in den Straßen der historischen Altstadt rundherum findet man viele Boutiquen und Geschäfte. Lokale Spezialitäten ersteht man auf dem Mercado de San Muguel; schön ist die aus Eisen errichtete Markthalle.

Highlights

Einen wunderschönen Aublick über das Dächermeer der Stadt genießt man von der stilvollen Terrasse des Luxushotels „The Principal“.

Insiderwissen

Eine ganz neue Perspektive der Stadtsilhouette bekommt man bei einer Fahrt mit der Stadtseilbahn Teleférico Madrid (ab Paseo de Pintor Rosales). Jede Menge Insider-Tipps zu Restaurants und Unterkünften sowie individuelle Stadtführungen in deutscher Sprache bietet das Sightseeing-Team von „Madrid auf Deutsch“, ‪Valderribas 17B, 28007 Madrid.‬

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Biselli GbR

susanne-biselli
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Biselli GbR

Friedrichstraße 7,77815 Bühl

Tel.: 07223/9511151
Fax: 07223/9511153

Mo:10:00–13:00 & 14:00–18:00

Di:10:00–13:00 & 14:00–18:00

Mi:10:00–13:00

Do:10:00–13:00 & 14:00–18:00

Fr:10:00–13:00 & 14:00–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-3.7037902,"latitude":40.4167754,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Als wir in den Innenhof des Palacio Real in Madrid einbiegen, sind wir beeindruckt: Der riesige quadratische Bau, den der spanische Architekt Ventura Rodriguez Mitte des 18. Jahrhunderts in Spaniens Hauptstadt errichtete, strahlt etwas Erhabenes aus. Im pr\u00e4chtigen Thronsaal empf\u00e4ngt K\u00f6nig Felipe noch heute wichtige G\u00e4ste. Ein Teil des Palastes, dessen Au\u00dfenfassade von filigranen Barock-Elementen verziert ist, wird als Museum genutzt. Unter anderem ist hier eine beeindruckende Waffensammlung zu sehen. Und im Grundstein wurden die Worte \u201eF\u00fcr alle Ewigkeit\u201c eingemei\u00dfelt. Unser Kurztrip in die spanische Millionen-Metropole ist einfach ein Volltreffer.\r\n\r\nGestern kamen wir in unserem schnuckeligen \u2013 und ruhigen \u2013 Appartment nahe der ber\u00fchmten Plaza de Cibeles an. Auf dem belebten Platz feiert Real Madrid regelm\u00e4\u00dfig seine Pokal-Siege. Der opulent geschm\u00fcckte Palacio de comunicaciones, der Linares-Palast und der h\u00e4ufig fotografierte Brunnen, der der G\u00f6ttin Kybele gewidmet ist, bilden daf\u00fcr eine traumsch\u00f6ne Kulisse. In der Altstadt von Madrid findet man viele Bauten aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und dazu sehenswerte Adelspal\u00e4ste \u2013 z.B. den Palacio del Duque de Abrantes. In den Stra\u00dfen trifft man auf entspannte Menschen, und die gesamte Altstadt l\u00e4dt zum Bummeln und Flanieren ein. Die breite Calle Mayor bildete bereits im Mittelalter einen zentralen Verbindungsweg in Madrid. Sie f\u00fchrt zu einem der wichtisten Pl\u00e4tze, zum Plaza Mayor. Und verhei\u00dft Shopping-Freuden pur. Nicht weit vom Plaza Mayor entfernt liegt ein weiterer sehenswerter Platz \u2013 die Puerta del Sol \u2013 was \u00fcbersetzt \u201edas Tor zur Sonne\u201c bedeutet... Wir lassen uns einfach treiben, sehen die sch\u00f6nsten Orte wie zuf\u00e4llig und entern einige der vielen verf\u00fchrerischen Modeboutiquen und Schuhgesch\u00e4fte. Einfach mal ohne Plan die Zeit verstreichen zu lassen \u2013 das tut gut. In den kommenden Tagen m\u00f6chten wir zwei der wichtigsten Kunstsammlungen Madrids besichtigen \u2013 das Museo del Prado und das Museum Thyssen-Bornemisza im Palacio de Villahermosa. \r\n\r\nIm wundersch\u00f6nen, gro\u00dfen Parque del Buen Retiro \u2013 der gr\u00fcnen Lunge der Stadt \u2013 entspannen wir uns nach unserem Stadtbummel mit einem riesigen Eisbecher in der Hand... \r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1123\/_img\/20160719162805_6c899e38409427a2526248b2c2ea16b4\/131502-placa-d-t.jpg","title":"Die spanische Millionen-Metropole Madrid","country":"Spanien","region":"Madrid und Umgebung"}],"startLongitude":-3.7037902,"startLatitude":40.4167754,"zoom":6}