Qunci Villas - ein wahrgewordener Traum

Qunci Villas Hotel, Senggigi, Lombok, Indonesien · April 2016

I love Lombok

Während ich gerade anfange diesen Reisebericht zu schreiben, sehe ich an meinem Handgelenk herunter, blicke auf das (mittlerweile schon sehr abgenutzte) Armband das ich einem kleinem Mädchen am "Tanjung Aan" Strand auf der indonesischen Insel Lombok abgekauft habe und ich erinnere mich sofort wieder an diesen unglaublich tollen Urlaub.
Ich schmecke das Mi Goreng, das unser Guide "Oki" für uns zubereitet hat und erinnere mich an die Affen, die uns auf der Wanderung zum "Benang Kelambu" Wasserfall über den Köpfen hinweg sprangen. An die liebenswerte Frau mit ihrem Baby, die uns Unterschlupf gewährte, als es plötzlich wie aus Eimern im Regenwald zum gießen anfing und uns einen Nescafe reichte, bis wir weiter laufen konnten.
Sofort sehne ich mich nach diesen Erlebnissen zurück und würde am liebsten gleich packen.

Die Anreise nach Lombok erfolgt entweder mit dem Speedboat von Bali aus oder man fliegt nach dem Hauptflug mit der Staatslinie Garuda von Bali nach Lombok. Wir haben die erste Variante gewählt, weil wir zuvor und danach noch auf Bali waren und auch die paradiesischen Gili Islands besuchten, die direkt vor Lombok liegen.
Aber das Hauptaugenmerk möchte ich auf Lombok legen.
Als wir das erste Mal die Insel betraten hatten wir sofort ein gutes Gefühl. Ein freundlicher Guide unseres Hotels holte uns direkt an der Anlegestelle ab und fuhr uns zum "Qunci Villas", unserem bereits gebuchten Hotel. Der Empfang war sehr freundlich und wir bekamen in kürzester Zeit unser Zimmer. Zu unserem Glück bekamen wir auch noch ein Upgrade in einen wunderschönen eigenen Bungalow mit Garten und Freiluft Bad (inklusive Badewanne unter dem Sternenhimmel). Alles war sehr luxuriös aber landestypisch eingerichtet. Das Essen im Qunci Villas war hervorragend. Außer der landestypischen Küche gab es Gerichte aller Welt die fantastisch angerichtet waren und den unfassbar schönen Ausblick und die gigantischen Sonnenuntergänge gab es gratis dazu.
Nachdem wir uns eingerichtet hatten, erkundeten wir die Gegend und landeten in dem wahrscheinlich originalstem "Warung" der ganzen Insel, direkt dem Hotel gegenüber. Es war sehr minimalistisch eingerichtet und anfangs waren wir uns nicht sicher ob wir nicht nach einem Getränk wieder gehen sollten, wurden allerdings so positiv überrascht, dass wir es gleich zu unserem Stammlokal machten und fortan jeden Abend hier landeten. Der Besitzer dieses Warungs ist "Oki". Gleichzeitig organisiert er Ausflüge auf der ganzen Insel und am nächsten Morgen saßen wir auch schon in seinem Van und fuhren in die Richtung der Wasserfälle Benang Stokal and Benang Kelambu. Die Schönheit dieser atemberaubenden Natur war nicht nur ein Highlight sondern auch ein Geheimtipp. Hier tummeln sich keine tausende von Touristen und drängeln ins erfrischende Wasser. Hier kann man die Ruhe und die Natur genießen. Man könnte fast sagen die Stimmung ist meditativ. Und die frechen Affen die man immer wieder herum springen sieht, machen das Bild perfekt.
Und weil es so toll war, buchten wir gleich für den darauf folgenden Tag einen weiteren Ausflug, zu den Traumstränden Kutas (Lombok Kuta, nicht Kuta auf Bali). Hier fanden wir den Tanjung Aan, fast menschenleer und traumhaft schön. Unter anderem saßen wir mit einem kühlen Bin Tang Bier an der Gerupuk Bay und sahen den Surfern zu wie sie die Wellen ritten. Hier kann man selbstverständlich auch selbst mal auf´s Brett steigen und eine Surfkurs belegen. Die coolen Surfguides haben es nicht nur selbst drauf sondern sind äußerst freundlich und bemühen sich geduldig um ihre Schützlinge.
Natürlich war dies nur ein kleiner Abschnitt unseres Urlaubes. Wenn ihr mehr erfahren möchtet, dann guckt doch mal bei mir vorbei. Ich erzähle euch gerne die ganze Geschichte. Eure Susi

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Wasserburg

sonnenklar.TV Reisebüro Wasserburg

Salzsenderzeile 14,83512 Wasserburg

Tel.: 08071/9228694

Mo:09:30–18:00

Di:09:30–16:00

Mi:09:30–16:00

Do:09:30–16:00

Fr:09:30–18:00

Sa:10:00–13:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":116.038603,"latitude":-8.478824,"subtype":"hotel","type":"travelreports","info":"I love Lombok \r\n\r\nW\u00e4hrend ich gerade anfange diesen Reisebericht zu schreiben, sehe ich an meinem Handgelenk herunter, blicke auf das (mittlerweile schon sehr abgenutzte) Armband das ich einem kleinem M\u00e4dchen am \"Tanjung Aan\" Strand auf der indonesischen Insel Lombok abgekauft habe und ich erinnere mich sofort wieder an diesen unglaublich tollen Urlaub. \r\nIch schmecke das Mi Goreng, das unser Guide \"Oki\" f\u00fcr uns zubereitet hat und erinnere mich an die Affen, die uns auf der Wanderung zum \"Benang Kelambu\" Wasserfall \u00fcber den K\u00f6pfen hinweg sprangen. An die liebenswerte Frau mit ihrem Baby, die uns Unterschlupf gew\u00e4hrte, als es pl\u00f6tzlich wie aus Eimern im Regenwald zum gie\u00dfen anfing und uns einen Nescafe reichte, bis wir weiter laufen konnten.\r\nSofort sehne ich mich nach diesen Erlebnissen zur\u00fcck und w\u00fcrde am liebsten gleich packen.\r\n\r\nDie Anreise nach Lombok erfolgt entweder mit dem Speedboat von Bali aus oder man fliegt nach dem Hauptflug mit der Staatslinie Garuda von Bali nach Lombok. Wir haben die erste Variante gew\u00e4hlt, weil wir zuvor und danach noch auf Bali waren und auch die paradiesischen Gili Islands besuchten, die direkt vor Lombok liegen. \r\nAber das Hauptaugenmerk m\u00f6chte ich auf Lombok legen. \r\nAls wir das erste Mal die Insel betraten hatten wir sofort ein gutes Gef\u00fchl. Ein freundlicher Guide unseres Hotels holte uns direkt an der Anlegestelle ab und fuhr uns zum \"Qunci Villas\", unserem bereits gebuchten Hotel. Der Empfang war sehr freundlich und wir bekamen in k\u00fcrzester Zeit unser Zimmer. Zu unserem Gl\u00fcck bekamen wir auch noch ein Upgrade in einen wundersch\u00f6nen eigenen Bungalow mit Garten und Freiluft Bad (inklusive Badewanne unter dem Sternenhimmel). Alles war sehr luxuri\u00f6s aber landestypisch eingerichtet. Das Essen im Qunci Villas war hervorragend. Au\u00dfer der landestypischen K\u00fcche gab es Gerichte aller Welt die fantastisch angerichtet waren und den unfassbar sch\u00f6nen Ausblick und die gigantischen Sonnenunterg\u00e4nge gab es gratis dazu. \r\nNachdem wir uns eingerichtet hatten, erkundeten wir die Gegend und landeten in dem wahrscheinlich originalstem \"Warung\" der ganzen Insel, direkt dem Hotel gegen\u00fcber. Es war sehr minimalistisch eingerichtet und anfangs waren wir uns nicht sicher ob wir nicht nach einem Getr\u00e4nk wieder gehen sollten, wurden allerdings so positiv \u00fcberrascht, dass wir es gleich zu unserem Stammlokal machten und fortan jeden Abend hier landeten. Der Besitzer dieses Warungs ist \"Oki\". Gleichzeitig organisiert er Ausfl\u00fcge auf der ganzen Insel und am n\u00e4chsten Morgen sa\u00dfen wir auch schon in seinem Van und fuhren in die Richtung der Wasserf\u00e4lle Benang Stokal and Benang Kelambu. Die Sch\u00f6nheit dieser atemberaubenden Natur war nicht nur ein Highlight sondern auch ein Geheimtipp. Hier tummeln sich keine tausende von Touristen und dr\u00e4ngeln ins erfrischende Wasser. Hier kann man die Ruhe und die Natur genie\u00dfen. Man k\u00f6nnte fast sagen die Stimmung ist meditativ. Und die frechen Affen die man immer wieder herum springen sieht, machen das Bild perfekt.\r\nUnd weil es so toll war, buchten wir gleich f\u00fcr den darauf folgenden Tag einen weiteren Ausflug, zu den Traumstr\u00e4nden Kutas (Lombok Kuta, nicht Kuta auf Bali). Hier fanden wir den Tanjung Aan, fast menschenleer und traumhaft sch\u00f6n. Unter anderem sa\u00dfen wir mit einem k\u00fchlen Bin Tang Bier an der Gerupuk Bay und sahen den Surfern zu wie sie die Wellen ritten. Hier kann man selbstverst\u00e4ndlich auch selbst mal auf\u00b4s Brett steigen und eine Surfkurs belegen. Die coolen Surfguides haben es nicht nur selbst drauf sondern sind \u00e4u\u00dferst freundlich und bem\u00fchen sich geduldig um ihre Sch\u00fctzlinge. \r\nNat\u00fcrlich war dies nur ein kleiner Abschnitt unseres Urlaubes. Wenn ihr mehr erfahren m\u00f6chtet, dann guckt doch mal bei mir vorbei. Ich erz\u00e4hle euch gerne die ganze Geschichte. Eure Susi\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1104\/_img\/20160701155634_1594534f77458d85c0477af56d522c64\/lombok.jpg","title":"Qunci Villas - ein wahrgewordener Traum","country":"Indonesien","region":"Lombok"}],"startLongitude":116.038603,"startLatitude":-8.478824,"zoom":8}