Irland Rundreise

Dublin, Dublin & Umgebung, Irland · September 2006

Wunderschönes grünes Irland: Land der Schafe, des Whiskeys und vor allem eines - Land der Herzlichkeit. Nirgendwo anders sind mir bis jetzt so freundliche und aufgeschlossene Menschen begegnet. Egal ob in den „Metropolen“ Dublin und Cork oder auf dem beschaulichen Land, man fühlt sich nirgends als belächelter Tourist, sondern als gern gesehener Gast. Daher meine persönliche Meinung: ein Städtetrip nach Dublin ist ein Erlebnis, eine Reise durch Irland eine Erfahrung! Also rein in den Mietwagen und auf zur Rundreise! Wir sind von Dublin aus gestartet, über Kilkenny nach Cork, von da aus weiter nach Killarney im Westen und über Limerick wieder zurück nach Dublin. In Irland herrscht Linksverkehr, aber wenn man sich an die beschaulichen Landstraßen hält und es mit der Geschwindigkeit (v.a. bei Kreuzungen!) nicht übertreibt, gewöhnt man sich recht schnell daran. Außerdem ist man schließlich im Urlaub, genießen Sie die Fahrt übers Land und die Aussicht und haben Sie keine Angst vor einem Hupkonzert: die einheimischen Autofahrer sind meist geduldig und nachsichtig.

Irland ist viel mehr als nur grüne Wiesen mit Schafen drauf (obwohl diese zottigen Tierchen außerhalb der Städte wirklich überall sind, also Achtung beim Autofahren!). Jedes kleine Dörfchen an der Straße wirkt wie aus einem Bilderbuch und lädt zu einem Spaziergang ein. Betritt man eines der unzähligen Pubs, egal wie versteckt sie erscheinen mögen, man wird sofort freundlich aufgenommen und fühlt sich in keinster Weise als Fremder. Die Einheimischen kommunizieren gerne und sind aufgeschlossen, also keine Schüchternheit, notfalls werden Hände und Füße unter großem Gelächter zu Hilfe genommen. Man muss erzählen woher man kommt und wohin man fährt und erhält auf diese Weise so viele Vorschläge, dass man nicht mehr weiß wo man zuerst hinfahren möchte. Daher mein Tipp: bei der Planung der Reise immer auch Luft für kleine Sondertrips lassen! Langweilig wird Ihnen garantiert nicht.

Selbstverständlich möchte man aber auch berühmte Sehenswürdigkeiten besuchen: Unser erster Halt ist Kilkenny, hier steht ein Besuch des Kilkenny Castles und der St. Mary’s Cathedral auf dem Programm. Kilkenny ist berühmt für sein Nachtleben, also bleiben wir hier und besuchen am Abend einige Pubs. Wir erfreuen uns an der irischen Musik und dem fröhlichen Treiben, das wenig mit Disko-Party, dafür mehr was von gemütlichem Beisammensein hat. Am nächsten Tag führt uns die Reise zum Rock of Cashel, einer imposanten Burg, die über der irischen Landschaft thront und deren Aura von Geschichte und Legende uns beindruckt. Nachdem unsere Fotoapparate glühen, geht’s weiter nach Cork, der zweitgrößten Stadt Irlands. Hier nehmen wir uns den restlichen Tag zum Schlendern und Shoppen, bevor wir am nächsten Tag die geschichtsträchtige Jameson Whiskey Distillery in Midleton bei Cork besichtigen. Weiter geht’s für uns dann Richtung Westen nach Killarney. Hier scheinen die Möglichkeiten für Besichtigungen mit dem Muckross House, Muckross Abbey, dem Nationalpark, Ross Castle und und und… schier unendlich. Hier empfiehlt es sich wirklich, vor Reiseantritt die Website der Stadt zu besuchen und eine Vorauswahl zu treffen. Nach drei Tagen reißen wir uns schweren Herzens vom Ort los mit dem festen Vorsatz, das nächste Mal eine ganze Woche zu bleiben. Weiter führt uns unsere Reise nach Limerick, wo nach einem gemütlichen Nachmittag in der Stadt ein besonderes Event auf uns wartet: ein Hunderennen im Limerick Greyhound Stadium! Am nächsten Tag fahren wir zur nächsten, weltberühmten Sehenswürdigkeit: die Cliffs of Moher an der irischen Westküste. Naturfreunde werden sich nicht sattsehen können an diesem spektakulären Ausblick! Schließlich endet unser Besuch Irlands mit einem Wochenende in Dublin, wo wir natürlich die berühmte St. Patrick’s Cathedral ansehen, am Abend einige Pubs mit Live-Musik besuchen und ansonsten das Treiben der quirligen, kleinen großen Weltstadt genießen.

original_Irland_Whiskey_Distillery

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Pocking

sonnenklar.TV Reisebüro Pocking

Kirchplatz 2,94060 Pocking

Tel.: 08531/1388292
Fax: 08531/1389290

Mo:09:00–17:00

Di:09:00–17:00

Mi:09:00–17:00

Do:09:00–17:00

Fr:09:00–17:00

Sa:10:00–14:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-6.2603097,"latitude":53.3498053,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Wundersch\u00f6nes gr\u00fcnes Irland: Land der Schafe, des Whiskeys und vor allem eines - Land der Herzlichkeit. Nirgendwo anders sind mir bis jetzt so freundliche und aufgeschlossene Menschen begegnet. Egal ob in den \u201eMetropolen\u201c Dublin und Cork oder auf dem beschaulichen Land, man f\u00fchlt sich nirgends als bel\u00e4chelter Tourist, sondern als gern gesehener Gast. Daher meine pers\u00f6nliche Meinung: ein St\u00e4dtetrip nach Dublin ist ein Erlebnis, eine Reise durch Irland eine Erfahrung! Also rein in den Mietwagen und auf zur Rundreise! Wir sind von Dublin aus gestartet, \u00fcber Kilkenny nach Cork, von da aus weiter nach Killarney im Westen und \u00fcber Limerick wieder zur\u00fcck nach Dublin. In Irland herrscht Linksverkehr, aber wenn man sich an die beschaulichen Landstra\u00dfen h\u00e4lt und es mit der Geschwindigkeit (v.a. bei Kreuzungen!) nicht \u00fcbertreibt, gew\u00f6hnt man sich recht schnell daran. Au\u00dferdem ist man schlie\u00dflich im Urlaub, genie\u00dfen Sie die Fahrt \u00fcbers Land und die Aussicht und haben Sie keine Angst vor einem Hupkonzert: die einheimischen Autofahrer sind meist geduldig und nachsichtig.\r\n\r\nIrland ist viel mehr als nur gr\u00fcne Wiesen mit Schafen drauf (obwohl diese zottigen Tierchen au\u00dferhalb der St\u00e4dte wirklich \u00fcberall sind, also Achtung beim Autofahren!). Jedes kleine D\u00f6rfchen an der Stra\u00dfe wirkt wie aus einem Bilderbuch und l\u00e4dt zu einem Spaziergang ein. Betritt man eines der unz\u00e4hligen Pubs, egal wie versteckt sie erscheinen m\u00f6gen, man wird sofort freundlich aufgenommen und f\u00fchlt sich in keinster Weise als Fremder. Die Einheimischen kommunizieren gerne und sind aufgeschlossen, also keine Sch\u00fcchternheit, notfalls werden H\u00e4nde und F\u00fc\u00dfe unter gro\u00dfem Gel\u00e4chter zu Hilfe genommen. Man muss erz\u00e4hlen woher man kommt und wohin man f\u00e4hrt und erh\u00e4lt auf diese Weise so viele Vorschl\u00e4ge, dass man nicht mehr wei\u00df wo man zuerst hinfahren m\u00f6chte. Daher mein Tipp: bei der Planung der Reise immer auch Luft f\u00fcr kleine Sondertrips lassen! Langweilig wird Ihnen garantiert nicht.\r\n\r\nSelbstverst\u00e4ndlich m\u00f6chte man aber auch ber\u00fchmte Sehensw\u00fcrdigkeiten besuchen: Unser erster Halt ist Kilkenny, hier steht ein Besuch des Kilkenny Castles und der St. Mary\u2019s Cathedral auf dem Programm. Kilkenny ist ber\u00fchmt f\u00fcr sein Nachtleben, also bleiben wir hier und besuchen am Abend einige Pubs. Wir erfreuen uns an der irischen Musik und dem fr\u00f6hlichen Treiben, das wenig mit Disko-Party, daf\u00fcr mehr was von gem\u00fctlichem Beisammensein hat. Am n\u00e4chsten Tag f\u00fchrt uns die Reise zum Rock of Cashel, einer imposanten Burg, die \u00fcber der irischen Landschaft thront und deren Aura von Geschichte und Legende uns beindruckt. Nachdem unsere Fotoapparate gl\u00fchen, geht\u2019s weiter nach Cork, der zweitgr\u00f6\u00dften Stadt Irlands. Hier nehmen wir uns den restlichen Tag zum Schlendern und Shoppen, bevor wir am n\u00e4chsten Tag die geschichtstr\u00e4chtige Jameson Whiskey Distillery in Midleton bei Cork besichtigen. Weiter geht\u2019s f\u00fcr uns dann Richtung Westen nach Killarney. Hier scheinen die M\u00f6glichkeiten f\u00fcr Besichtigungen mit dem Muckross House, Muckross Abbey, dem Nationalpark, Ross Castle und und und\u2026 schier unendlich. Hier empfiehlt es sich wirklich, vor Reiseantritt die Website der Stadt zu besuchen und eine Vorauswahl zu treffen. Nach drei Tagen rei\u00dfen wir uns schweren Herzens vom Ort los mit dem festen Vorsatz, das n\u00e4chste Mal eine ganze Woche zu bleiben. Weiter f\u00fchrt uns unsere Reise nach Limerick, wo nach einem gem\u00fctlichen Nachmittag in der Stadt ein besonderes Event auf uns wartet: ein Hunderennen im Limerick Greyhound Stadium! Am n\u00e4chsten Tag fahren wir zur n\u00e4chsten, weltber\u00fchmten Sehensw\u00fcrdigkeit: die Cliffs of Moher an der irischen Westk\u00fcste. Naturfreunde werden sich nicht sattsehen k\u00f6nnen an diesem spektakul\u00e4ren Ausblick! Schlie\u00dflich endet unser Besuch Irlands mit einem Wochenende in Dublin, wo wir nat\u00fcrlich die ber\u00fchmte St. Patrick\u2019s Cathedral ansehen, am Abend einige Pubs mit Live-Musik besuchen und ansonsten das Treiben der quirligen, kleinen gro\u00dfen Weltstadt genie\u00dfen.","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1239\/_img\/20160829120556_cd1e67b2c56a8ca8d0b0a0b99529cef0\/misty-cliffs-of-moher.jpg","title":"Irland Rundreise","country":"Irland","region":"Dublin & Umgebung"}],"startLongitude":-6.2603097,"startLatitude":53.3498053,"zoom":3}