Norderney - eine Insel zum Verlieben

Norderney, Nordseeinseln, Deutschland · Juli 2016

"Norder neye Oog" - Nordens neue Insel - so wurde Norderney früher genannt. Geologisch gesehen ist das Eiland die jüngste der Ostfriesischen Inseln; gleichzeitig aber das älteste deutsche Nordseebad, gegründet 1797. Daher gibt es auf Norderney neben der abwechslungsreichen Natur und dem langen Strand auch sehenswerte historische Gebäude.

original_WP_20160730_21_17_51_Pro
original_WP_20160726_21_41_19_Pro
original_WP_20160730_13_56_37_Pro
original_WP_20160729_20_52_06_Pro
original_WP_20160731_21_43_47_Pro
original_WP_20160803_19_56_29_Pro

Der Ortskern von Norderney befindet sich im Westen der Insel. Wer am Leben der Insulaner teilhaben möchte, sucht sich hier ein Zimmer oder eine Ferienwohnung. Die schöne Promenade und der leider etwas schmale Strand sind von hier aus schnell zu erreichen. Und die zahlreichen Restaurants laden zum Verweilen ein. Und auch das Nachtleben kommt nicht zu kurz. Ruhiger wohnt man dagegen am Nordstrand. Von hier aus ist man mit dem Fahrrad, dass man sich überall recht günstig mieten kann, schnell im Zentrum. Der Strand dort ist wesentlich breiter. Aber am schönsten ist der Strand an der Weissen Düne.

Auf Norderney kann man wunderschöne Spaziergänge am Strand machen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Wrack. Doch hier empfehle ich jedem, nicht den Weg durch die Dünen zu nehmen, sondern am Strand entlang. Ich muss zugeben, das dort zu sehende Wrack ist nicht besonders toll, aber der Weg dahin ist wirklich schön. Man geht stundenlang am Strand entlang und trifft eine handvoll Menschen. Vielleicht auch weniger.

Kulinarisch bietet Norderney alles. Es gibt tolle Fischlokale, aber auch einen superleckeren Griechen. Die Preise sind nicht zu teuer. Was man aber nicht findet, ist einen McDonalds. Den gab es mal, aber den gibt es jetzt nicht mehr. Die Insulaner konnten sich mit diesem Fast Food nie richtig anfreunden.

Für den Abend gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Tag schön ausklingen zu lassen. Innerhalb der Stadt gibt es zahlreichen Lokalitäten. Besonders zu empfehlen ist das Rock Cafe. Hier wird gute Musik gespielt. Das Publikum ist gemischt und auch zahlreiche Insulaner zählen hier zu den Stammgästen. Aber was wirklich superschön ist - der Sonnenuntergang, den man von der Promenade sehen kann. Hier treffen sich abends viele Urlauber, um diesen schönen Augenblick zu beobachten, wenn die Sonne im Meer versinkt. Das kann man im Stillen machen, aber auch in oder in der Nähe der Milchbar, wo fast täglich Live-Musik gespielt wird. Hier trifft man sich zum Sundowner.

Die Preise auf Norderney sind moderat. Wenn man nun meint, auf einer Insel ist alles teurer als wie auf dem Festland, so irrt man sich. Die Preise sind nicht anders. Es gibt auf Norderney Netto, Penny und Edeka. Und alle haben die gleichen Preise wie woanders auch.

Ich kann Norderney jedem empfehlen. In den Sommermonaten gibt es ein großes Programm mit Konzerten oder anderen Aktivitäten, die Norderney seinen Gästen bietet. Für Golfer gibt es in den Dünen einen tollen Golfplatz. Einmalig.

Das Kurhaus nennt man auf Norderney Conversationshaus. Hier finden regelmäßig weitere Aktivitäten statt.

Norderney ist weitgehendst autofrei. Man darf nur am Anreise- und am Abreisetag zu seiner Unterkunft fahren. Dennoch kann man den Wagen mit auf die Insel nehmen. Der Weg zu weißen Düne ist zu Fuß recht weit. Und wenn man nicht mit dem Fahrrad dorthin fahren möchte, kann man mit dem Auto fahren. Für die Dauer des Aufenthaltes kann man sein Auto auf einen der drei Parkplätze abstellen. Die Gebühren sind nicht zu hoch. Auf zwei Parkplätzen zahlt man pro Ausfahrt 3 Euro (Stand August 2016) und auf dem Parkplatz, der unweit der Stadtmitte ist, zahlt man 3 Euro pro Tag (Stand 2016). Dafür hat man auf diesem Parkplatz auch seinen eigenen nummerierten Platz während der Anmietzeit.

Anreisen kann man auch mit der Bahn bis Norddeich Mole und auch mit dem Fernbus bis Norddeich Mole. Der Bus und die Bahn halten direkt am Fähranleger. Und wenn man mit dem Auto fährt, dieses aber nicht mit auf die Insel nehmen möchte, so stehen am Fähranleger viele Parkplätze zur Verfügung.

Norderney. Eine Insel zum Verlieben. Egal zu welcher Jahreszeit.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro im Kaufland Essen

sonnenklar.TV Reisebüro im Kaufland Essen

Altenessener Straße 411,45329 Essen-Altenessen

Tel.: 0201 36149966

Mo:10:00–18:30

Di:10:00–18:30

Mi:10:00–18:30

Do:10:00–18:30

Fr:10:00–18:30

Sa:10:00–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":7.143055,"latitude":53.7078132,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"\"Norder neye Oog\" - Nordens neue Insel - so wurde Norderney fr\u00fcher genannt. Geologisch gesehen ist das Eiland die j\u00fcngste der Ostfriesischen Inseln; gleichzeitig aber das \u00e4lteste deutsche Nordseebad, gegr\u00fcndet 1797. Daher gibt es auf Norderney neben der abwechslungsreichen Natur und dem langen Strand auch sehenswerte historische Geb\u00e4ude.","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1034\/_img\/20160816103129_64e0b06cac67d0a58151d3ec00b1c85a\/Norderney.jpg","title":"Norderney - eine Insel zum Verlieben","country":"Deutschland","region":"Nordseeinseln"}],"startLongitude":7.143055,"startLatitude":53.7078132,"zoom":8}