Rundreise Portugal - Azoren - Andalusien

eva
blurred-common-room

Portugal

Es ist August und wir verbringen die nächsten 14 Tage damit, eine Rundreise durch Portugal und Andalusien zu machen.

Wir starten in Porto im Norden von Portugal und verbringen dort die ersten zwei Nächte. Die Stadt ist schön überschaubar und somit wunderbar zu Fuß zu erkunden. Ein besonderes Highlight für uns ist die Fahrt mit einer nostalgischen Straßenbahn.
Die Stadt wird durch den Fluss Douro getrennt und der Blick auf die andere Seite ist einfach wunderbar. Es gibt unzählige kleine süße Lokale an der Uferpromenade oder im Inneren der Stadt, wo es überall leckeren Portwein zu trinken und nationale und internationale Gerichte zu essen gibt.
Portugal ist außerdem das Land des Korkes. Auf den verschiedenen Märkten kann man allerlei aus Kork kaufen, doch war die Vielfalt in Porto am größten.

original_Stra_enbahn_Porto

Im Anschluss an Porto geht es weiter nach Lissabon. Dort verbringen wir vier Nächte, wobei die Zeit etwas zu kurz bemessen ist, um diese vielseitige und atemberaubend schöne Stadt zu erkunden. Lissabon ist in viele unterschiedliche Viertel eingeteilt – Alfama, die historische Altstadt, hat durch seine Vielzahl an kleinen Gässchen, in denen sich überall schnucklige Kneipen und Cafés befinden, einen ganz besonderen Reiz. Zwei mal in der Woche findet dort auch übersetzt der „Flohmarkt der Diebe“ statt, welcher unsere Shoppingherzen höher schlagen lässt.
Die Castelo de Sao Jorge ist eine Festung mitten in der Stadt und auch einen Besuch wert. Bei gutem Wetter hat man einen herrlichen Weitblick über ganz Lissabon.
Nicht nur Lissabon selbst ist sehenswert, mit der Bahn sind auch ganz schnell die charmanten Nachbarorte zu erreichen. Wir machen einen Tagesausflug nach Cascais, wo es einige schöne Strände gibt. Ideal, um dem Stadttrubel für einen Tag etwas zu entfliehen. Auf dem Weg liegt auch noch das berühmte Casino Estoril, welches einst Inspiration für einen James Bond Film war.

original_Casion

Nach der portugiesischen Hauptstadt fliegen wir weiter auf die Azoren. Die Anreise erfolgt von Lissabon aus mit einem nonstop Flug auf die Insel Sao Miguel wirklich unkompliziert. Die Landschaft der Azoren beeindruckt uns schon beim Anflug.
Die Insel ist besonders bekannt für Walbeobachtungen und Schwimmen mit den Delfinen. Beim Delfinschwimmen durften wir mehrmals zu zweit zu den Tieren ins Wasser, welche nicht einmal mit Futter gelockt werden. Die Tiere schwimmen direkt unter uns vorbei und sind teilweise so nah, dass man sie berühren könnte. Ein völlig atemberaubendes Gefühl.
Bei der Walbeobachtung sind wir fast 6 Stunden mit dem Boot unterwegs. Die ersten Stunden bekommen wir kaum Tiere zu sehen, doch dann erwischen wir immer öfter die richtigen Stellen und sammeln gigantische Eindrücke. Die Wale sind super nah und immer wieder sprühen sie riesige Wasserfontänen.
Beide Ausflüge sind jeden Cent wert, absolut weiter zu empfehlen und zwei der unvergesslichsten Erlebnisse die wir dort sammeln.
Nach der größten Insel Sao Miguel fahren wir auf die kleinste Insel Santa Maria. Mit der Fähre ist sie innerhalb weniger Stunden zu erreichen. Santa Maria ist sehr klein, ruhig und wirklich gut zum Wandern geeignet. Die Wanderwege führen direkt an den Klippen entlang und kann somit faszinierende Ausblicke genießen.
Anschließend reisen wir weiter an die Algarve, genauer gesagt in den Ort Lagos. Hier gibt es traumhafte Buchten zum Baden und jede Bucht ist anders: manche sind von imposanten Felswänden umgeben, andere von breiten Dünenstränden. Der etwas frischere Atlantik war die perfekte Abkühlung für uns.

original_anflug_azoren
original_santa_maria_natur
original_Delphin
original_Wal2
original_santa_maria_natur_2

Lagos an sich ist ein schönes kleines Städtchen, das zum Bummeln und gemütlichen Schlendern einlädt. Wir mieten uns einen Roller und fahren an den südwestlichsten Punkt Europas, dem Cabo des San Vincente. Dort gibt es tatsächlich die letzte Bratwurst vor Amerika zu kaufen.
Cabo des San Vincente hat noch einen Vorteil: von hier aus kann man innerhalb einer halben Stunde den Kontinent wechseln. Mit dem Schiff geht es für uns nach Tanger in Marokko, wo wir an einer begleiteten Stadtführungen teilnehmen. Gegen Spätnachmittag geht es dann mit der Fähre wieder zurück.
Am nächsten Tag brechen wir auf zu unserem letzten Stop Malaga, eine wirklich wunderschöne Stadt. Wir erkunden die Stadt mit Hilfe einer „Hop on Hop off“ Bustour. So bekommen wir schnell einen Überblick über die Vielfalt der Stadt. Auch der Strand von Malaga ist wirklich schön – wir genießen hier noch einmal ausgiebig die letzten Sonnenstrahlen vor dem Heimflug.

original_malaga3
original_Cabo_des_San_Vincente
original_letzte_Bratwurst_vor_Amerika

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Dietfurt

eva
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Dietfurt

Bahnhofstraße 39,92345 Dietfurt

Tel.: 08464-6017553
Fax: 08464-6017554

Mo:09:00–13:00 & 14:00–18:00

Di:09:00–13:00 & 14:00–18:00

Mi:09:00–13:00

Do:09:00–13:00 & 14:00–18:00

Fr:09:00–13:00 & 14:00–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-8.224454,"latitude":39.399872,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Es ist August und wir verbringen die n\u00e4chsten 14 Tage damit, eine Rundreise durch Portugal und Andalusien zu machen. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1257\/_img\/20160703122627_373efa482cd4cff36caca246c76c4fc9\/dsc-0336.JPG","title":"Rundreise Portugal - Azoren - Andalusien","country":"Portugal","region":"Portugal"}],"startLongitude":-8.224454,"startLatitude":39.399872,"zoom":5}