Sizilien - Veni- vidi- ....

Catania, Sizilien, Italien

Veni- vidi… ?
Vor einiger Zeit durfte ich gemeinsam mit dem italienischen Fremdenverkehrsamt an einer Kurzstudienreise in den östlichen Teil Siziliens teilnehmen. Die milden Temperaturen bis in den November, der kurze Flug und die Gastfreundschaft der Sizilianer sind ein guter Grund seinen Badeurlaub auf der Insel zu verbringen. Die Region um den „Ätna“ (ital. Etna) und besonders die zweitgrößte Stadt Siziliens „Catania“ haben es mir besonders angetan. Aufgrund des reichen Kulturangebots innerhalb der Stadt, sowie den schnell zu erreichenden Ausflugszielen bietet sich die Destination bestens als Städtetrip an.
Die Hafenstadt im Schatten des aktiven Vulkans, pulsiert bei Tag und bei Nacht. Tagsüber empfehle ich den Besuch des Domplatzes (Piazza Duomo). Die Piazza Duomo bildet den Mittelpunkt der Stadt und dient heute noch als Treffpunkt für Alt und Jung. Gegen eine kleine Gebühr, kann die pompöse Kathedrale St. Agatha (Schutzpatronin der Stadt) besichtigt werden. Gegenüber der Kathedrale erblickt man das Wahrzeichen der Stadt: Einen aus Marmor und Vulkan Gestein großen Brunnen mit einem Elefanten als Motiv. Viele der Museen und Theater der Stadt, werden in den Abendstunden oft und gerne von Touristen und von Einheimischen Gästen besucht. Dank der teilweise offenen Pforten, können die aufgeführten Stücke z.B. von Giuseppe Verdi auch ohne Eintrittskarte gehört werden.
Unweit der Theater und Museen befinden sich viele Bars, Diskotheken und Restaurants. Eines der besten Restaurants befindet sich auf der Dachterrasse des 4 Sterne Hotels (UNA Palace). Von der Dachterrasse aus, hat man den Besten Blick auf den unentwegt spuckenden Vulkan. Wenn man nicht gerne unmittelbar im Szeneviertel der Stadt nächtigen möchte, empfehle ich dass 4 Sterne (Grand Hotel Excelsior). Vom Hotel aus kann man die Innenstadt bequem per Taxi und öffentlichen Verkehrsmittel erreichen.
Wer neben Catania auch gerne mal den Ätna besichtigen möchte, sollte warme und wetterfeste Kleidung mitnehmen. Die Tour führt auf den 3300m hohen Vulkan und die Aussichtsplattform, die Anreise zur Aussichtsplattform erfolgt eine Teilstrecke per Seilbahn. Alternativ zur Ätna Besichtigung ist eine Fahrt zur am Meer liegenden Ferienstadt „ Taormina“ möglich. In Taormina herrschen im Gegensatz zu Catania überteuerte Touristenpreise, dies gilt nicht nur für die Boutiquen, sondern auch für die umliegenden Bars und Restaurants. Man sollte sich Innerorts idealerweise bei den Einheimischen Sizilianer informieren, welche Bar von Ihnen selbst aufgesucht wird. Vor vielen Jahren erlag bereits Goethe dem romantischen Örtchen. Heute noch gibt es zahlreiche Bars, und Plätze die auf seinen Aufenthalt in Taormina hindeuten.

Als Abschluss der Städtereise empfehle ich einen Besuch des südlich von Taormina gelegenen Örtchens „Acireale“. Die heilenden Thermalquellen in Acireale lockten in der Antike und locken auch heute viele Ruhesuchende und Wellnessliebhaber an.
Wer seine Städtereise gerne mit einem Badeaufenthalt verlängern möchte, empfehle ich z.B. den von Taormina per Seilbahn erreichbaren Strand in „Giardini Naxos“. Wer aber gerne keine Liegestuhlreihen um sich haben möchte, bevorzugt wohl den 8 km langen Sandstrand San Marco, der sich unterhalb der Ortschaft „Fiume Freddo“ befindet.
Warum nicht sein eigenes Gedicht „ meine Italienreise“ schreiben, beginnen Sie doch gerne auf –Sizilien.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Die Flugreisen GmbH

sonnenklar.TV Reisebüro Die Flugreisen GmbH

Flughafenstraße 120 ,40474 Düsseldorf

Tel.: 0211-20076263
Fax: 0211/20076265

Mo:10:00–19:00

Di:10:00–19:00

Mi:10:00–19:00

Do:10:00–19:00

Fr:10:00–19:00

Sa:10:00–19:00

So:10:00–19:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":15.0830304,"latitude":37.5078772,"subtype":"diamond","type":"travelreports","info":"Veni- vidi\u2026 ?\r\nVor einiger Zeit durfte ich gemeinsam mit dem italienischen Fremdenverkehrsamt an einer Kurzstudienreise in den \u00f6stlichen Teil Siziliens teilnehmen. Die milden Temperaturen bis in den November, der kurze Flug und die Gastfreundschaft der Sizilianer sind ein guter Grund seinen Badeurlaub auf der Insel zu verbringen. Die Region um den \u201e\u00c4tna\u201c (ital. Etna) und besonders die zweitgr\u00f6\u00dfte Stadt Siziliens \u201eCatania\u201c haben es mir besonders angetan. Aufgrund des reichen Kulturangebots innerhalb der Stadt, sowie den schnell zu erreichenden Ausflugszielen bietet sich die Destination bestens als St\u00e4dtetrip an.\r\nDie Hafenstadt im Schatten des aktiven Vulkans, pulsiert bei Tag und bei Nacht. Tags\u00fcber empfehle ich den Besuch des Domplatzes (Piazza Duomo). Die Piazza Duomo bildet den Mittelpunkt der Stadt und dient heute noch als Treffpunkt f\u00fcr Alt und Jung. Gegen eine kleine Geb\u00fchr, kann die pomp\u00f6se Kathedrale St. Agatha (Schutzpatronin der Stadt) besichtigt werden. Gegen\u00fcber der Kathedrale erblickt man das Wahrzeichen der Stadt: Einen aus Marmor und Vulkan Gestein gro\u00dfen Brunnen mit einem Elefanten als Motiv. Viele der Museen und Theater der Stadt, werden in den Abendstunden oft und gerne von Touristen und von Einheimischen G\u00e4sten besucht. Dank der teilweise offenen Pforten, k\u00f6nnen die aufgef\u00fchrten St\u00fccke z.B. von Giuseppe Verdi auch ohne Eintrittskarte geh\u00f6rt werden.\r\nUnweit der Theater und Museen befinden sich viele Bars, Diskotheken und Restaurants. Eines der besten Restaurants befindet sich auf der Dachterrasse des 4 Sterne Hotels (UNA Palace). Von der Dachterrasse aus, hat man den Besten Blick auf den unentwegt spuckenden Vulkan. Wenn man nicht gerne unmittelbar im Szeneviertel der Stadt n\u00e4chtigen m\u00f6chte, empfehle ich dass 4 Sterne (Grand Hotel Excelsior). Vom Hotel aus kann man die Innenstadt bequem per Taxi und \u00f6ffentlichen Verkehrsmittel erreichen. \r\nWer neben Catania auch gerne mal den \u00c4tna besichtigen m\u00f6chte, sollte warme und wetterfeste Kleidung mitnehmen. Die Tour f\u00fchrt auf den 3300m hohen Vulkan und die Aussichtsplattform, die Anreise zur Aussichtsplattform erfolgt eine Teilstrecke per Seilbahn. Alternativ zur \u00c4tna Besichtigung ist eine Fahrt zur am Meer liegenden Ferienstadt \u201e Taormina\u201c m\u00f6glich. In Taormina herrschen im Gegensatz zu Catania \u00fcberteuerte Touristenpreise, dies gilt nicht nur f\u00fcr die Boutiquen, sondern auch f\u00fcr die umliegenden Bars und Restaurants. Man sollte sich Innerorts idealerweise bei den Einheimischen Sizilianer informieren, welche Bar von Ihnen selbst aufgesucht wird. Vor vielen Jahren erlag bereits Goethe dem romantischen \u00d6rtchen. Heute noch gibt es zahlreiche Bars, und Pl\u00e4tze die auf seinen Aufenthalt in Taormina hindeuten. \r\n\r\nAls Abschluss der St\u00e4dtereise empfehle ich einen Besuch des s\u00fcdlich von Taormina gelegenen \u00d6rtchens \u201eAcireale\u201c. Die heilenden Thermalquellen in Acireale lockten in der Antike und locken auch heute viele Ruhesuchende und Wellnessliebhaber an.\r\nWer seine St\u00e4dtereise gerne mit einem Badeaufenthalt verl\u00e4ngern m\u00f6chte, empfehle ich z.B. den von Taormina per Seilbahn erreichbaren Strand in \u201eGiardini Naxos\u201c. Wer aber gerne keine Liegestuhlreihen um sich haben m\u00f6chte, bevorzugt wohl den 8 km langen Sandstrand San Marco, der sich unterhalb der Ortschaft \u201eFiume Freddo\u201c befindet.\r\nWarum nicht sein eigenes Gedicht \u201e meine Italienreise\u201c schreiben, beginnen Sie doch gerne auf \u2013Sizilien.\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/295\/_img\/20160729140434_9e7407932aeb4ecc552ae466f4621e5d\/city-1428707.jpg","title":"Sizilien - Veni- vidi- ....","country":"Italien","region":"Sizilien"}],"startLongitude":15.0830304,"startLatitude":37.5078772,"zoom":6}