Tatjana auf Fuerteventura

Tatjana
blurred-common-room

Costa Calma, Fuerteventura, Spanien

Endlich war es soweit, auch ich konnte nach einer langen Corona-Pause wieder ans Meer fliegen. Für mich ging es Ende August nach Fuerteventura. Nach 4 ½ Stunden Flugzeit landete ich gemeinsam mit meiner Freundin auf der Kanareninsel und war schon beim Blick aus dem Flugzeug begeistert!

Mit unserem Mietwagen düsten wir vom Flughafen zu unserem Hotel, dem H10 Playa Esmeralda in Costa Calma. Das Erwachsenenhotel liegt direkt am Strand und begeistert mit seiner tollen Lage. Die große Anlage bietet neben dem großen Pool auch einen kleinen Wellness- und Fitnessbereich und sorgt für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.

An unserem ersten Tag vor Ort erkundeten wir den Norden der Insel und fuhren einmal quer durchs Land. Durch die weite Wüstenlandschaft sind wir dann an unserem ersten Stopp angekommen: La Olivia. Der Ort ist für seine wechselnden Kunstausstellungen bekannt, besonders die Kunstausstellung in der Casa de los Coroneles. Von La Olivia ging es für uns dann weiter an den traumhaftschönen Nationalpark von Corralejo. Sanddünen soweit das Auge reicht und türkises, klares Meer – hier lässt es sich mehr als aushalten!

Für unseren zweiten Tag planten wir einen Strandtag ein und genossen die Sonne und das Meer am Strand, welcher nur wenige Meter von unserem Hotel entfernt war. Außerdem erkundeten wir die Hotelanlage und entspannten am Pool. Den Abend ließen wir gemütlich mit Cocktails an der Hotelbar ausklingen.

Am meisten freute ich mich auf die Playa Barca. Der Strandabschnitt, der ewig langen Playa de Sotavento de Jandía, stand am 3. Tag auf dem Programm und war noch schöner als ich mir vorstellen konnte. Umgeben von Sanddünen glitzert das türkise Wasser vor sich hin. Das coolste: je nach Gezeiten könnt ihr hier einen Wattstreifen, Sandbänke und eine Lagune entdecken. Der Einstieg ins Meer ist super flach und auch für die Frostbeulen unter euch optimal, denn hier heizt sich das Wasser besonders gut auf.

Für den vierten Tag fuhren wir nach Jandia. Hier ist auch ein bisschen mehr los und ist zum Shoppen gehen optimal. Bekannte Modeketten, Boutiquen und Souvenirläden, hier findet ihr definitiv für jeden das passende Mitbringsel. Wir bummelten entspannt an der Promenade entlang und landeten noch in einem Café in dem wir einen lecken Eiskaffee genießen konnten.

An unserem letzten Tag besuchten wir nochmal die Playa Barca, da es uns dort so gut gefallen hat und auch nur wenige Fahrminuten vom H10 Playa Esmeralda entfernt ist. Den Abend ließen wir wieder mit Livemusik und Cocktails ausklingen und genossen ein letztes Mal die Meeresluft.

Mein Fazit zu Fuerteventura: die Kanareninsel wird leider immer noch sehr unterschätzt, da sie für mich persönlich wie die kleine Karibikinsel von nebenan war. Die Strände und das Meer sind einfach traumhaft, ihr habt hier zum einen weiße feine Strände, aber auch dunkle Sandstrände. Ich würde immer wieder zurückkehren!

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro in Mannheim

Tatjana
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro in Mannheim

Auf dem Sand 45,68309 Mannheim

Tel.: 0621-7287920

Mo:10:00 - 18:00

Di:10:00 - 18:00

Mi:10:00 - 18:00

Do:10:00 - 18:00

Fr:10:00 - 18:00

Sa:10:00 - 14:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-14.222768,"latitude":28.170813,"subtype":"diamond","type":"travelreports","info":"Endlich war es soweit, auch ich konnte nach einer langen Corona-Pause wieder ans Meer fliegen. F\u00fcr mich ging es Ende August nach Fuerteventura. Nach 4 \u00bd Stunden Flugzeit landete ich gemeinsam mit meiner Freundin auf der Kanareninsel und war schon beim Blick aus dem Flugzeug begeistert! \r\n\r\nMit unserem Mietwagen d\u00fcsten wir vom Flughafen zu unserem Hotel, dem H10 Playa Esmeralda in Costa Calma. Das Erwachsenenhotel liegt direkt am Strand und begeistert mit seiner tollen Lage. Die gro\u00dfe Anlage bietet neben dem gro\u00dfen Pool auch einen kleinen Wellness- und Fitnessbereich und sorgt f\u00fcr einen abwechslungsreichen Aufenthalt.\r\n\r\nAn unserem ersten Tag vor Ort erkundeten wir den Norden der Insel und fuhren einmal quer durchs Land. Durch die weite W\u00fcstenlandschaft sind wir dann an unserem ersten Stopp angekommen: La Olivia. Der Ort ist f\u00fcr seine wechselnden Kunstausstellungen bekannt, besonders die Kunstausstellung in der Casa de los Coroneles. Von La Olivia ging es f\u00fcr uns dann weiter an den traumhaftsch\u00f6nen Nationalpark von Corralejo. Sandd\u00fcnen soweit das Auge reicht und t\u00fcrkises, klares Meer \u2013 hier l\u00e4sst es sich mehr als aushalten! \r\n\r\nF\u00fcr unseren zweiten Tag planten wir einen Strandtag ein und genossen die Sonne und das Meer am Strand, welcher nur wenige Meter von unserem Hotel entfernt war. Au\u00dferdem erkundeten wir die Hotelanlage und entspannten am Pool. Den Abend lie\u00dfen wir gem\u00fctlich mit Cocktails an der Hotelbar ausklingen.\r\n\r\nAm meisten freute ich mich auf die Playa Barca. Der Strandabschnitt, der ewig langen Playa de Sotavento de Jand\u00eda, stand am 3. Tag auf dem Programm und war noch sch\u00f6ner als ich mir vorstellen konnte. Umgeben von Sandd\u00fcnen glitzert das t\u00fcrkise Wasser vor sich hin. Das coolste: je nach Gezeiten k\u00f6nnt ihr hier einen Wattstreifen, Sandb\u00e4nke und eine Lagune entdecken. Der Einstieg ins Meer ist super flach und auch f\u00fcr die Frostbeulen unter euch optimal, denn hier heizt sich das Wasser besonders gut auf. \r\n\r\nF\u00fcr den vierten Tag fuhren wir nach Jandia. Hier ist auch ein bisschen mehr los und ist zum Shoppen gehen optimal. Bekannte Modeketten, Boutiquen und Souvenirl\u00e4den, hier findet ihr definitiv f\u00fcr jeden das passende Mitbringsel. Wir bummelten entspannt an der Promenade entlang und landeten noch in einem Caf\u00e9 in dem wir einen lecken Eiskaffee genie\u00dfen konnten. \r\n\r\nAn unserem letzten Tag besuchten wir nochmal die Playa Barca, da es uns dort so gut gefallen hat und auch nur wenige Fahrminuten vom H10 Playa Esmeralda entfernt ist. Den Abend lie\u00dfen wir wieder mit Livemusik und Cocktails ausklingen und genossen ein letztes Mal die Meeresluft. \r\n\r\nMein Fazit zu Fuerteventura: die Kanareninsel wird leider immer noch sehr untersch\u00e4tzt, da sie f\u00fcr mich pers\u00f6nlich wie die kleine Karibikinsel von nebenan war. Die Str\u00e4nde und das Meer sind einfach traumhaft, ihr habt hier zum einen wei\u00dfe feine Str\u00e4nde, aber auch dunkle Sandstr\u00e4nde. Ich w\u00fcrde immer wieder zur\u00fcckkehren!\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1290\/_img\/20210923181629_bd8dc174b86c85a0126df402976507b6\/20210829_075658.jpg","title":"Tatjana auf Fuerteventura","country":"Spanien","region":"Fuerteventura"}],"startLongitude":-14.222768,"startLatitude":28.170813,"zoom":5}