Teneriffa - Grüner Norden und sonniger Süden - Insel der Kontraste

kathleen-graf
blurred-common-room

Teneriffa, Spanien

Teneriffa ist die größte und abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln.
Sie wird durch den Teide klimatisch geteilt.
Hier lässt sich Strandurlaub mit Aktivurlaub kombinieren.

Der Norden

Im Norden ist es meist wolkig mit kurzen Schauern oder Nieselregen, hier kommt die Sonne meist nur ein paar Stunden heraus. Dafür hat der Norden eine grüne Vegetation mit verschiedenen Pflanzenarten. Die ganze Insel ist von tiefen Schluchten durchzogen, welche bei den Vulkanausbrüchen entstanden sind. Allgemein gibt es im Norden mehr zu sehen als im Süden. Gern werden bei Tagesausflügen die wichtigsten Punkte angefahren:
Masca – klein Matju Pitju, war einst ein berühmtes Piratendorf. Von hier starten Wanderungen durch die berühmte Maca-Schlucht, welche bis zum Meer reicht.
Garachico – einst bedeutendste Hafenstadt, ist sie seid der teilweisen Zerstörung durch einen Vulkanausbruch eines der beliebtesten Fotomotive.
Drachenbaum – der Drachenbaum in Icod de Los Vinos soll über 1000 Jahre alt sein, er steht in einem privaten Garten und kann von weitem betrachtet werden.
La Orotava – schöne Altstadt mit typischer spanischer Architektur, hier sieht man noch viele der berühmten Holzbalkone. Außerdem gibt es hier zahlreiche Restaurants mit landestypischem Essen und Weinproben aus eigener Herstellung.
Puerto de la Cruz – Heimat des Loro Parque, in Puerto de la Cruz hat der Tourismus seinen Anfang genommen. Neben der niedlichen Altstadt gibt es auch eine sehr schöne Strandpromenade.
La Laguna – Universitätsstadt, La Laguna war einst die Hauptstadt der Insel. Aus dieser Zeit ist eine sehr schöne Altstadt mit verschiedenster Architektur erhalten geblieben. Es gibt zahlreiche Klöster in der Altstadt. Bekannt ist La Laguna aber auch für die Kathedrale Nuestra Señora de los Remedio.
Candelaria – Pilgerort, ist der bedeutendste katholische Wallfahrtsort der Kanaren. Basilika mit der Figur der Schutzheiligen der Kanaren. Schräg gegenüber der Kirche, an der Meeresseite der Plaza de la Patrona de Canarias, stehen neun überlebensgroße Statuen der bekanntesten Guanchenkönige, die Menceys genannt wurden.

original_13501970_1054942494555536_7535776401579867186_n
original_13528792_1054942667888852_374489918394311047_n
original_TFS
original_13508829_1054942351222217_3260634926335159822_n
original_13494898_1054942421222210_7982631989840080661_n
original_13501772_1054942037888915_8387058493558819917_n
original_13501844_1054941327888986_2056542186386945089_n
original_13501859_1054941994555586_6317761937948987878_n
original_13501925_1054941611222291_6155890945034598903_n
original_13511033_1054941557888963_4040004785213442798_n
original_13510878_1054942454555540_4091739056122881062_n
original_13516657_1054942861222166_3294527803000315412_n
original_13524322_1054941631222289_570564266863078345_n

Der Süden

Der Süden ist das Gegenteil vom Norden, hier herrschen mildere Temperaturen und blauer Himmel mit viel Sonnenschein. Landschaftlich ist es durch den wenigen Niederschlag eher karg.
Hier befinden sich die Haupturlaubsziele Teneriffas.
Los Christianos – hier begann der Tourismus im Süden in den 60ziger Jahren. Noch Heute ist dies ein beliebter Urlaubsort mit schöner Atmosphäre. Vom Hafen aus fahren die Fähren zur Nachbarinsel La Gomera (ca. 1 Stunde)
Playa de Las Americas – das touristische Zentrum, neben der 1km langen Einkaufsstraße finden sich hier zahlreiche Bars, Restaurants und Nachtclubs. Hier wird die Nacht zum Tag und das täglich. Vorallem Junge Leute finden hier passende Hotels.
Costa Adeje – Familien und Ruhesuchende fühlen sich an der Costa Adje am wohlsten. Neben den beiden schönen Stränden Playa del Duque und Playa de Fanabe befindet sich auch der kleine Hafen Puerto Colon fußläufig in der Umgebung. An der schönen Strandpromenade finden sich viele Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Von hier lässt es sich ganz gemütlich in das kleine Fischerdorf La Caleta wandern (ca. 1 Stunde). In einem der zahlreichen Fischrestaurants kann man dann den Abend ausklingen lassen.

Von allen Urlaubsorten fahren kostenlose Busse zum berühmten Siam Park und der Siam Mall.

Freizeitgestaltung

* Besuch des berühmten Loro Parque
* SIAM Park – The water kingdom
* Pico del Teide – Ein „Muss“ für Teneriffa

Essen / Ausgehen / Nightlife

* Papagayo Bech Club - Playa de Las Americas

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Döbeln

kathleen-graf
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Döbeln

Richard-Köberlin-Str. 2,04720 Döbeln

Tel.: 034316081616
Fax: 03431/6081617

Mo:10:00–18:00

Di:10:00–18:00

Mi:10:00–18:00

Do:10:00–18:00

Fr:10:00–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-16.6291304,"latitude":28.2915637,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Teneriffa ist die gr\u00f6\u00dfte und abwechslungsreichste der Kanarischen Inseln. \r\nSie wird durch den Teide klimatisch geteilt. \r\nHier l\u00e4sst sich Strandurlaub mit Aktivurlaub kombinieren. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/435\/_img\/20160831165423_44ea1b19ee7423689318eaf2c029ef9e\/tfs.jpg","title":"Teneriffa - Gr\u00fcner Norden und sonniger S\u00fcden - Insel der Kontraste","country":"Spanien","region":"Teneriffa"}],"startLongitude":-16.6291304,"startLatitude":28.2915637,"zoom":8}