Der Südwesten Thailands - Krabi

Krabi, Südthailand, Thailand

Knallbunte Seidenschals, Kokos-Schmuck und eine Combo aus Männern, die auf dem Boden sitzt, Pfeife raucht und singt – dazu heiße tropische Luft: Dies alles bringt unsere Sinne zum Vibrieren. Wir bestellen uns frischen Zuckerrohrsaft und einen Teller mit kleinen Gemüse-Spießen in Currysauce an einem der Essensstände. Wir lassen uns über den Nachtmarkt von Krabi-Town treiben. Die Hauptstadt der Provinz Krabi im Südwesten Thailands ist ein guter Ausgangspunkt, um zu den umliegenden Traumstränden der Provinz zu starten. In der Stadt selbst gibt es unzählige Geschäfte, Bars und Karaoke-Live-Clubs. Und so ist auch unsere Nacht nach dem köstlichen Mahl noch lange nicht zu Ende...

Morgen möchten wir eine Tour mit dem Longtailboot auf dem Krabi-River machen. Dabei kann man die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt besichtigen: Khao Kanab Nam, zwei wie Hundeohren geformte Felsblöcke am Ufer des Flusses. Zwei Tage später nehmen wir von Krabi Town aus ein Taxi zu unserem nächsten Domizil: Das „Centara Grand Beach Resort & Villas“ nahe des Phai Plong Beach. Die meisten der Strände in der Provinz warten mit weichem, weißem Puderzucker-Sand und vielen Palmen ringsherum auf. Einige kann man nur per Boot oder zu Fuß bei Ebbe erreichen. Z.B. den Rayley Beach. Auf Grund seiner ockergelben, 300 Meter hohen Felsen ist er u.a. bei Free-Climbern sehr beliebt. Wir aber möchten in diesem Urlaub einen Tauchkurs machen, denn in Krabi gibt es mit die besten Tauchspots in Thailand. Rund um Ao Nang mit seinen sieben Hauptinseln liegen einige der einfacheren Tauchspots, z.B. Koh Si mit verschiedensten Korallenarten und Delfinen, die hier leben. Wer schon erfahrener ist, kann bei Koh Talu und Koh Yawabon durch stockdunkle Unterwasser-Tunnels schwimmen. Auch die Phi Phi-Inseln sind nicht nur an Land ein Paradies. Unter Wasser begegnet man mit großer Wahrscheinlichkeit Meeresschildkröten... Uns gefällt es im Südwesten Thailands nicht zuletzt deshalb, weil hier extrem viel für den Umweltschutz getan wird: Viele grüne Initiativen setzen sich aktiv ein; allein 2015 wurden in der Provinz 100 neue Mangroven gepflanzt, und mehrere wunderschöne Nationalparks zeigen, dass sich sanfter Tourismus und eine intakte Natur nicht ausschließen.

original_132483_Thailand_Boote
original_132483_Thailand_Strand
original_132483_2_

Kunst & Kultur

Das Schattenspiel mit filigran gearbeiteten Figuren aus Leder – Nang Talung oder Nang Yai genannt – hat eine Jahrtausende alte Tradition in Thailand. Aufführungen finden vor einer beleuchteten Stoff-Leinwand statt. Musik und Gesang gehören zu den Darbietungen dazu.

Essen / Ausgehen / Nightlife

In Südwest-Thailand speist und feiert man am schönsten am Strand, z.B. am Ao Nang Beach – beliebt sind z.B. die Luna Bar oder die Full Moon Bar. In Krabi Town findet man rund um das Areal des Nacht-Markts Restaurants mit lokalen Spezialitäten, Karaoke-Bars und Clubs.

Shopping

In Krabi Town findet man auf dem Nachtmarkt Kitsch, original Souvenirs und Schmuck aus Kokos, bunte Tücher aus Thai-Seide und leckeres Thai-Fingerfood. Der Morgenmarkt, Maharaj Soi 9, ist der größte in Südwest-Thailand. Hier spielt sich das Leben an den unzähligen Ständen noch vor 8 Uhr morgens ab.

Highlights

Klettern an bis zu 300 Meter hohen Felswänden gehört zu den spektakulärsten Freizeit-Beschäftigungen im Südwesten Thailands. Der Riley Beach ist eines der beliebtesten Ziele von Free-Climbern – u.a. wegen der spektakulären Aussicht über Felsen, Traumstrand und Küstenlinie. Mehrere Traumstrände und die reiche Unterwasserwelt locken Taucher, Schnorchler, Surfer und Badegäste an, darunter sind z.B. die Strände und Unterwasserwelt der Phi-Phi-Inseln, Tonsai und Nopparattara Beach oder der James-Bond-Felsen in der Phang Nga Bucht.

Insiderwissen

Die Provinz Krabi gehört zu den Vorreitern in Sachen Umweltschutz in Thailand. Mehrere grüne Dachverbände sind aktiv: Die Green Leave Foundation z.B. zeichnet Resorts und Hotels aus, die Umweltstandards umsetzen. Bewertet werden u.a. Energie-Effizienz, Müllverwertung und der umweltbewusste Umgang von Ressourcen in der Küche. Von den höheren Umweltstandards profitieren auch die Gäste, z.B. bei der Verwendung hautfreundlicher Waschmittel, viel erfrischendem Grün in den Hotelanlagen etc. Im Than Bok Khorani Nationalpark kann man eine intakte Flora und Fauna besichtigen. Das Schutzgebiet ist mit seinen Wasserlandschaften und Mangroven-Wäldern eine wahre Augenweide.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Paderborn-City

sonnenklar.TV Reisebüro Paderborn-City

Kamp 30-32,33098 Paderborn

Tel.: 05251/892 4444
Fax: 05251/892 4446

Mo:10:00–18:00

Di:10:00–18:00

Mi:10:00–18:00

Do:10:00–18:00

Fr:10:00–18:00

Sa:10:00–17:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":98.9062835,"latitude":8.0862997,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Knallbunte Seidenschals, Kokos-Schmuck und eine Combo aus M\u00e4nnern, die auf dem Boden sitzt, Pfeife raucht und singt \u2013 dazu hei\u00dfe tropische Luft: Dies alles bringt unsere Sinne zum Vibrieren. Wir bestellen uns frischen Zuckerrohrsaft und einen Teller mit kleinen Gem\u00fcse-Spie\u00dfen in Currysauce an einem der Essensst\u00e4nde. Wir lassen uns \u00fcber den Nachtmarkt von Krabi-Town treiben. Die Hauptstadt der Provinz Krabi im S\u00fcdwesten Thailands ist ein guter Ausgangspunkt, um zu den umliegenden Traumstr\u00e4nden der Provinz zu starten. In der Stadt selbst gibt es unz\u00e4hlige Gesch\u00e4fte, Bars und Karaoke-Live-Clubs. Und so ist auch unsere Nacht nach dem k\u00f6stlichen Mahl noch lange nicht zu Ende... \r\n\r\nMorgen m\u00f6chten wir eine Tour mit dem Longtailboot auf dem Krabi-River machen. Dabei kann man die ber\u00fchmteste Sehensw\u00fcrdigkeit der Stadt besichtigen: Khao Kanab Nam, zwei wie Hundeohren geformte Felsbl\u00f6cke am Ufer des Flusses. Zwei Tage sp\u00e4ter nehmen wir von Krabi Town aus ein Taxi zu unserem n\u00e4chsten Domizil: Das \u201eCentara Grand Beach Resort & Villas\u201c nahe des Phai Plong Beach. Die meisten der Str\u00e4nde in der Provinz warten mit weichem, wei\u00dfem Puderzucker-Sand und vielen Palmen ringsherum auf. Einige kann man nur per Boot oder zu Fu\u00df bei Ebbe erreichen. Z.B. den Rayley Beach. Auf Grund seiner ockergelben, 300 Meter hohen Felsen ist er u.a. bei Free-Climbern sehr beliebt. Wir aber m\u00f6chten in diesem Urlaub einen Tauchkurs machen, denn in Krabi gibt es mit die besten Tauchspots in Thailand. Rund um Ao Nang mit seinen sieben Hauptinseln liegen einige der einfacheren Tauchspots, z.B. Koh Si mit verschiedensten Korallenarten und Delfinen, die hier leben. Wer schon erfahrener ist, kann bei Koh Talu und Koh Yawabon durch stockdunkle Unterwasser-Tunnels schwimmen. Auch die Phi Phi-Inseln sind nicht nur an Land ein Paradies. Unter Wasser begegnet man mit gro\u00dfer Wahrscheinlichkeit Meeresschildkr\u00f6ten... Uns gef\u00e4llt es im S\u00fcdwesten Thailands nicht zuletzt deshalb, weil hier extrem viel f\u00fcr den Umweltschutz getan wird: Viele gr\u00fcne Initiativen setzen sich aktiv ein; allein 2015 wurden in der Provinz 100 neue Mangroven gepflanzt, und mehrere wundersch\u00f6ne Nationalparks zeigen, dass sich sanfter Tourismus und eine intakte Natur nicht ausschlie\u00dfen. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1195\/_img\/20160719160034_327e233e95fae029429e11d6c778943b\/132483.jpg","title":"Der S\u00fcdwesten Thailands - Krabi","country":"Thailand","region":"S\u00fcdthailand"}],"startLongitude":98.9062835,"startLatitude":8.0862997,"zoom":7}