Unterwegs im Süden von Kalifornien: von Los Angeles nach San Diego

Unterwegs im Süden von Kalifornien: von Los Angeles nach San Diego

Zurück

Los Angeles, Kalifornien, USA · April 2017

Den ‚Golden State‘ oder goldenen Staat Kalifornien habe ich genauso kennengelernt, wie es sein Name verspricht: als absoluten Sonnenstaat, der durch seine fantastischen Strände, das warme Klima genau wie die positive Einstellung und gute Laune seiner Bewohner charakterisiert wird. Auf einer in Untergruppen aufgeteilten Gruppenreise konnte ich ganz verschiedene Facetten Südkaliforniens kennenlernen und bin so vom ‚La La Land‘ Los Angeles zu ‚America‘s Finest City‘ San Diego gereist. Die Motorradfahrer unserer Gesamtgruppe konnten dagegen auf einer Fahrt vom traumhaften San Francisco aus an die mexikanische Grenze an der malerischen Pazifikküste und damit auch am wunderschönen Big Sur entlang das Land mit easy rider feeling erleben. Bei unserer abschließenden Zusammenkunft in San Diego konnten wir demnach ganz unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen austauschen und so unsere Reise perfekt abrunden.

original_Downtown_L_A_
original_Griffith_Park_-_Observatorium_-_Ausblick_auf_L_A_

Die riesige Metropole Los Angeles hat mich einfach nur überwältigt, und das nicht nur wegen so eindrucksvoller Höhepunkte wie dem ikonischen Hollywoodzeichen und der imposanten Skyline von Downtown L.A. Während sich in Downtown zahllose spektakuläre alte Hotels finden, darunter das Millennium Biltmore Hotel, wo wir im ausgezeichneten italienischen Restaurant gegessen haben, garantiert das Griffith Observatorium auf den Hollywood Hills einen Wahnsinnsblick auf die ‚City of Flowers and Sunshine‘. Am berühmten Santa Monica Pier, der zugleich das Ende der Route 66 markiert, führt ein pittoresker Steg ins Meer und über den grandiosen Santa Monica Beach. Komplett anders und nostalgisch scheint der Farmers Market, eine Markthalle mit einheimischem Bauernmarkt, wo man toll essen gehen aber auch ein Füllhorn an Obst und Gemüse bewundern kann.

original_Santa_Monica_Pier_1

Aber auch allein die Fahrt durch so berühmte wie exorbitante reiche Stadtviertel wie Bel Air oder die Traumfabrik Hollywood mit dem Walk of Fame ist sehr eindrücklich, da sich hier die starke soziale Ungleichheit in den USA greifbar manifestiert. Unzählige Viertel wie Koreatown und Chinatown weisen auf die ethnische Vielfältigkeit der Anwohner hin, und auf einer Tour durch verschiedenste Restaurants kann man deren Kultur kulinarisch entdecken. Am abwechslungsreichen Sunset Boulevard, der unter anderem durch das edle Beverly Hills führt, kann man dagegen bereits viele Jogger und Sportler beobachten und damit einen weiteren Aspekt des kalifornischen Lebensgefühls entdecken, nämlich die zentrale Bedeutung von Sportlichkeit und körperlicher Aktivität für die Kalifornier. Im trendigen Venice Beach kann man so am Muscle Beach den Körperkult bestaunen, und fast an jeder Ecke findet Yoga oder Fitnesstraining statt, während Inliner und Fahrradfahrer um die Wette cruisen.

Auf dem Weg auf den gigantischen Highways nach San Diego werden Besucher sich dann wiederum der enormen Weite zwischen den amerikanischen Städten gewahr, wo man in Kalifornien unter anderem ein üppiges Blütenmeer sowohl zwischen als auch in den Riesenstädten bewundern kann.

original_Hollywood_Drive
original_Walk_of_Fame

Im Gegensatz zur City of Angels L.A. gibt sich San Diego wesentlich relaxter und präsentiert sich als überaus ansehnliche Stadt. Einfach einmalig ist der fabelhafte San Diego Zoo im außerordentlich weitläufigen Balboa Park. Darüber hinaus sollten Besucher unbedingt eine erlebnisreiche Stadtfahrt mit den Trollys, alten Straßenbahnen ähnlich denen in San Francisco einplanen, genau wie einen Besuch des Baseball Stadion. An den grandiosen Stränden kommt hingegen echtes Baywatch-Feeling auf, und auch topographisch erweist sich San Diego vielfältiger als L.A. Mein persönliches Highlight stellt hier der paradiesische La Jolla Beach dar, wo man Seerobben, Seelöwen, Pelikane und andere exotische Vögel hautnah beobachten kann. Weitere Höhepunkte des Aufenthalts umfassen die SeaWorld, die neben dem Angebot an Action und Fahrgeschäften heutzutage auch für Umwelt- und Artenschutz eintritt, unter anderem mit einem Zuchtprogramm für Faultiere. Ebenfalls sehenswert wenn auch bedrückend ist eine Fahrt zur mexikanischen Grenze, wo sich die aktuelle politische Lage am Baustand der Grenzmauer ablesen lässt.

original_Trolly_Tour_San_Diego
original_San_Diego_Baseball_Stadion

Hoteltipps: Das 5-Sterne Paradise Point Resort & Spa, A Destination Hotel in San Diego liegt wunderschön an einem Binnengewässer in einer hübschen Parkanlage mit tropischem Garten, und verfügt in den zahlreichen kleineren Gebäuden über komfortable Zimmer mit Boxspringbetten. Unser Abschlusstreffen fand dann im einzigartigen Hotel del Coronado statt, das durch sein schlossartiges rundes Dach und die vielen kleinen Villen auffällt. In L.A. waren wir im Angeleno, ein großer Rundturmbau, der sich absolut zentral aber auch direkt an einer zehnspurigen Autobahn befindet. Tipp: deshalb Zimmer hinten zum Garten raus buchen.

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-118.2436849,"latitude":34.0522342,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Den \u201aGolden State\u2018 oder goldenen Staat Kalifornien habe ich genauso kennengelernt, wie es sein Name verspricht: als absoluten Sonnenstaat, der durch seine fantastischen Str\u00e4nde, das warme Klima genau wie die positive Einstellung und gute Laune seiner Bewohner charakterisiert wird. Auf einer in Untergruppen aufgeteilten Gruppenreise konnte ich ganz verschiedene Facetten S\u00fcdkaliforniens kennenlernen und bin so vom \u201aLa La Land\u2018 Los Angeles zu \u201aAmerica\u2018s Finest City\u2018 San Diego gereist. Die Motorradfahrer unserer Gesamtgruppe konnten dagegen auf einer Fahrt vom traumhaften San Francisco aus an die mexikanische Grenze an der malerischen Pazifikk\u00fcste und damit auch am wundersch\u00f6nen Big Sur entlang das Land mit easy rider feeling erleben. Bei unserer abschlie\u00dfenden Zusammenkunft in San Diego konnten wir demnach ganz unterschiedliche Eindr\u00fccke und Erfahrungen austauschen und so unsere Reise perfekt abrunden.","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/1233\/_img\/20170524103245_45cbc59b6692535bb1557be9edfcb4b4\/kalifornien.jpg","title":"Unterwegs im S\u00fcden von Kalifornien: von Los Angeles nach San Diego","country":"USA","region":"Kalifornien"}],"startLongitude":-118.2436849,"startLatitude":34.0522342,"zoom":6}