Vatikanische Museen

karlheinz-putz
blurred-common-room

Rom, Latium, Italien

Vatikanische Museen und Sixtinische Kapelle
Eine der größten und wichtigsten Sammlungen der Welt an Kultur- und Kunstschätzen sind die Vatikanischen Museen in der Vatikanstadt. Die Musei Vatikani beherbergen die päpstlichen Kunstsammlungen.
Die folgenden Bereiche können in der Sammlung angeschaut werden: Neben den orientalischen Altertümern (Ägypten und Assyrien) und der klassischen Antike (griechische und vor allem römische Kunst) können etruskisch-italienische Altertümer, frühchristliche und mittelalterliche Kunst, Kunstwerke der Renaissance, zeitgenössische Werke und eine völkerkundliche Sammlung bestaunt werden. Es sind verschiedene Sammlungen bzw. Museen, die in unterschiedlichen Teilen des vatikanischen Palastes untergebracht sind.
Eine Besichtigung der Vatikanischen Museen ist ein absolutes Muss für Rom-Besucher, allerdings sollten Sie ein wenig Zeit einplanen. Das Museum besteht aus 12 Komplexen und über 1.300 Räumen, für einen Rundgang müssen Sie sieben Kilometer zurücklegen. Wer das erste Mal die Vatikanischen Museen besucht, wird sicher nicht alle Sammlungen schaffen. Unser Tipp: Besuchen Sie die Stanzen des Raffael, die Vatikanische Pinakothek mit den Werken von Leonardo da Vinci, Raffael, Michelangelo und Giotto sowie die Sixtinische Kapelle.
Am letzten Sonntag des Monats ist der Eintritt in die Vatikanischen Museen frei. Bitte beachten Sie, dass an diesen Tagen die Wartezeiten durchaus länger werden können. Aber auch an "gewöhnlichen" Tagen lohnt sich ein Ticket mit bevorzugtem Einlass oder eine bereits gebuchte Führung.
Die sixtinische Kapelle
Der berühmteste Teil der Museen im Vatikan ist die Sixtinische Kapelle. Sie wurde im Jahr 1483 eingeweiht. Ihre Berühmtheit hat sie erlangt durch einen der berühmtesten Künstler der Renaissance: Michelangelo, der das vielleicht berühmteste Kunstwerk der Welt auf die Decke der Kapelle malte: Auf über 520 Quadratmetern sind Szenen aus der Genesis zu sehen. Vor allem "Die Erschaffung Adams" ist ein oft zitierter und kopierter Ausschnitt: Er zeigt, wie Adam durch den ausgestreckten Finger von Gottvater zum Leben erweckt wird.
Doch auch die Wandgemälde sind sehenswert, sie wurden von bekannten Künstlern der Renaissance geschaffen wie Botticelli, Perugino, Rosselli u.a.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

karlheinz-putz
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":12.4963655,"latitude":41.9027835,"subtype":"diamond","type":"travelreports","info":"Vatikanische Museen und Sixtinische Kapelle\r\nEine der gr\u00f6\u00dften und wichtigsten Sammlungen der Welt an Kultur- und Kunstsch\u00e4tzen sind die Vatikanischen Museen in der Vatikanstadt. Die Musei Vatikani beherbergen die p\u00e4pstlichen Kunstsammlungen.\r\nDie folgenden Bereiche k\u00f6nnen in der Sammlung angeschaut werden: Neben den orientalischen Altert\u00fcmern (\u00c4gypten und Assyrien) und der klassischen Antike (griechische und vor allem r\u00f6mische Kunst) k\u00f6nnen etruskisch-italienische Altert\u00fcmer, fr\u00fchchristliche und mittelalterliche Kunst, Kunstwerke der Renaissance, zeitgen\u00f6ssische Werke und eine v\u00f6lkerkundliche Sammlung bestaunt werden. Es sind verschiedene Sammlungen bzw. Museen, die in unterschiedlichen Teilen des vatikanischen Palastes untergebracht sind.\r\nEine Besichtigung der Vatikanischen Museen ist ein absolutes Muss f\u00fcr Rom-Besucher, allerdings sollten Sie ein wenig Zeit einplanen. Das Museum besteht aus 12 Komplexen und \u00fcber 1.300 R\u00e4umen, f\u00fcr einen Rundgang m\u00fcssen Sie sieben Kilometer zur\u00fccklegen. Wer das erste Mal die Vatikanischen Museen besucht, wird sicher nicht alle Sammlungen schaffen. Unser Tipp: Besuchen Sie die Stanzen des Raffael, die Vatikanische Pinakothek mit den Werken von Leonardo da Vinci, Raffael, Michelangelo und Giotto sowie die Sixtinische Kapelle.\r\nAm letzten Sonntag des Monats ist der Eintritt in die Vatikanischen Museen frei. Bitte beachten Sie, dass an diesen Tagen die Wartezeiten durchaus l\u00e4nger werden k\u00f6nnen. Aber auch an \"gew\u00f6hnlichen\" Tagen lohnt sich ein Ticket mit bevorzugtem Einlass oder eine bereits gebuchte F\u00fchrung.\r\nDie sixtinische Kapelle\r\nDer ber\u00fchmteste Teil der Museen im Vatikan ist die Sixtinische Kapelle. Sie wurde im Jahr 1483 eingeweiht. Ihre Ber\u00fchmtheit hat sie erlangt durch einen der ber\u00fchmtesten K\u00fcnstler der Renaissance: Michelangelo, der das vielleicht ber\u00fchmteste Kunstwerk der Welt auf die Decke der Kapelle malte: Auf \u00fcber 520 Quadratmetern sind Szenen aus der Genesis zu sehen. Vor allem \"Die Erschaffung Adams\" ist ein oft zitierter und kopierter Ausschnitt: Er zeigt, wie Adam durch den ausgestreckten Finger von Gottvater zum Leben erweckt wird.\r\nDoch auch die Wandgem\u00e4lde sind sehenswert, sie wurden von bekannten K\u00fcnstlern der Renaissance geschaffen wie Botticelli, Perugino, Rosselli u.a.\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170531200341_a0a30e93c3d2812ac3a5d6e7e8916c37\/rom.jpg","title":"Vatikanische Museen","country":"Italien","region":"Latium"}],"startLongitude":12.4963655,"startLatitude":41.9027835,"zoom":6}