Welcome to the Big Apple: New York

rebecca_plattner
blurred-common-room

New York City, New York, USA · Dezember 2015

Das einzigartige New York repräsentiert eine völlig andere Metropole als vergleichbare Großstädte in Europa, und sucht damit seinesgleichen. Jedes Mal wieder überwältigt mich hier der Anblick der Hochhäuser, die schier bis in den Himmel reichen, und deren Spitzen man schon gar nicht mehr sieht – eine Stadt der Superlative! Trotz Großstadthektik und kolossaler moderner Architektur zeichnet New York sich aber auch durch eine gewisse Nonchalance aus, denn letzten Endes ist es hier grundsätzlich egal, wer oder wie man ist, und auf den Straßen der gigantischen Großstadt tummelt sich eine bunte Mischung aller Ethnien, Kulturen und Identitätskategorien.

original_new-york_014
original_EmpireStateBuildingUptownPanorama_9220x3860
original_StatueofLibertyFreiheitsstatue_2960x4440

Ich selbst habe diese grandiose Stadt zur Weihnachtszeit besucht und damit in einem ganz besonderen Licht wahrgenommen – natürlich einschließlich des überdimensionierten Weihnachtsbaums vorm Rockefeller Center. Neben dem sich hier manifestierenden kitschig-schönen Winterzauber, den New York zu dieser Zeit verbreitet, hat mich die neogotische St. Patrick’s Cathedral vis-à-vis des Rockefeller Center wahnsinnig beeindruckt, genau wie der märchenhaft eingeschneite Central Park. Tipp: im Central Park finden regelmäßig kostenlose Spontankonzerte von bekannten und auch lokalen Künstlern statt, darunter Jay-Z und Miley Cyrus, deswegen vorher online entsprechende Ankündigungen überprüfen!

original_NewYorkHarbor_4293x3064
original_NYCentralPark_4128x2322

Der Central Park an sich ist allerdings auch schon ein absoluter Höhepunkt. Unermesslich weit ausgedehnt schottet der riesige Landschaftspark die enorme Geräuschkulisse New Yorks ab, und stellt damit ein überaus friedliches, schönes Stück Natur im Herzen der Stadt dar. Tipp: der beste Hot Dog wird direkt am Eingang von der 5th Avenue aus verkauft.

original_DakotaHausamCentralPark_2560x1920

Burgertipp: In der Wallstreet gibt es einen ausgezeichneten Burger Trailer, bei dem man wegen des großen Andrangs allerdings Wartezeiten von 1,5 Stunden in Kauf nehmen muss. Generell wird das schmackhafteste Essen von den Foodtrucks serviert, die auch nicht so teuer wie die Restaurants sind, und von denen jeder eigene Spezialitäten kreiert. Wer New York einmal aus einer ganz speziellen Perspektive erleben will, dem empfehle ich einen Helikopterrundflug, der mit etwa 150 Euro zwar nicht billig ist, aber atemberaubende Einblicke von oben garantiert, darunter auch auf das sehr sehenswerte One World Trade Center und den Ground Zero.

original_new-york_010
original_new-york_040
original_new-york_048
original_OneWorldTradeCenter_3072x4608

Wer nicht direkt auf die Insel der Freiheitsstatue gehen möchte, dem lege ich eine Fahrt mit der kostenlosen Staten Island Ferry ans Herz, da man so tagsüber und nachts den besten Blick hat, und bei Dunkelheit die Skyline toll zur Geltung kommt. Insidertipps: Der wunderschöne Battery Park wird von New Yorkern eher besucht als der Central Park, ist zwar etwas weniger weitläufig, aber genauso üppig grün, und auch etwas authentischer. Das Szeneviertel Soho ist zwar ein etwas teureres Pflaster, aber zahllose tolle Geschäfte und außergewöhnliche Galerien locken hier Individualisten an, während das etwas günstigere Tribeca mit bunten Fabrikhäuserlofts punktet, genau wie mit ausgefallenen kleinen Buchhandlungen, und Queens einen typischen Vorort darstellt. Durch das hippe Brooklyn sollte man einfach mal durchschlendern, sich die Graffiti Art und niedlichen Shops ansehen. Das Empire State Building am besten bei Nacht besuchen, da so die Optik des Gebäudes voll zum Tragen kommt, und Besucher bei den hohen Sicherheitskontrollen nicht so lange warten müssen. Nicht zuletzt sollte man in New York unbedingt einkaufen, beispielsweise im riesigen Traditionskaufhaus Macy’s, wo man die skurrilsten Waren erwerben kann.

Hoteltipp: das Hilton Times Square ist unschlagbar, was die Lage angeht, wenn auch nicht ganz günstig. Frühstücken sollte man grundsätzlich außerhalb, weil das amerikanische Frühstück nur einen Kaffee und Muffin beinhaltet, während in fast jedem Diner üppige Portionen an Eiern, Speck, Waffeln, Pancakes und ähnlichen leckeren Kalorienbomben preiswert angeboten werden.

original_StatenIslandFerryBoatAliceAusten_4608x3072

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Ingolstadt

rebecca_plattner
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Ingolstadt

Erni-Singerl-Strasse 1 - bei Saturn-Arena ,85053 Ingolstadt

Tel.: 0841-9817115
Fax: 0841-9817116

Mo:09:30–18:00

Di:09:30–18:00

Mi:09:30–18:00

Do:09:30–18:00

Fr:09:30–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-74.0059728,"latitude":40.7127753,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Das einzigartige New York repr\u00e4sentiert eine v\u00f6llig andere Metropole als vergleichbare Gro\u00dfst\u00e4dte in Europa, und sucht damit seinesgleichen. Jedes Mal wieder \u00fcberw\u00e4ltigt mich hier der Anblick der Hochh\u00e4user, die schier bis in den Himmel reichen, und deren Spitzen man schon gar nicht mehr sieht \u2013 eine Stadt der Superlative! Trotz Gro\u00dfstadthektik und kolossaler moderner Architektur zeichnet New York sich aber auch durch eine gewisse Nonchalance aus, denn letzten Endes ist es hier grunds\u00e4tzlich egal, wer oder wie man ist, und auf den Stra\u00dfen der gigantischen Gro\u00dfstadt tummelt sich eine bunte Mischung aller Ethnien, Kulturen und Identit\u00e4tskategorien.","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/250\/_img\/20171115161325_4821a3e062937af5dafba7198f119f21\/empirestatebuildinguptownpanorama-9220x3860.jpg","title":"Welcome to the Big Apple: New York","country":"USA","region":"New York"}],"startLongitude":-74.0059728,"startLatitude":40.7127753,"zoom":6}