Dubai, Abu Dhabi, Ras Al Khaimah

Vereinigte Arabische Emirate

Reiseziel Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate (V.A.E.) sind ein Reiseziel der Superlative. Riesige Wolkenkratzer treffen auf Traumstände und antike Stätten. Die Bevölkerung der insgesamt sieben Emirate präsentiert sich multikulturell und international. In den V.A.E. arbeiten zahlreiche Expatriates aus Asien, Afrika und Europa. Nur etwa 20 % der Einwohner sind gebürtige Emirati. Vielfalt und beeindruckende Gegensätze prägen den einzigartigen Charakter des beliebten Urlaubziels, für das die Monate November bis März als beste Reisezeit gelten. In den V.A.E. herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen und es gibt Sonnenstunden satt.

Die beiden größten und das kleinste der Emirate


Das bekannteste und größte Emirat unter den Wüstenstaaten am Persischen Golf ist Dubai. Die künstlich angelegte Palmeninsel "The Palm Jumeirah" und das Luxushotel "Burj al Arab" genießen Kultcharakter und stehen sinnbildlich für den Lifestyle in der pulsierenden City. Am Rande der Großstadt laden traumhafte Strände zum Baden und Erholen ein. Feinschmecker kommen in exklusiven Restaurants auf ihre Kosten. Das Freizeitangebot in Dubai ist riesig. Beliebte Ausflugsziele sind z. B. die imposanten Einkaufsmalls, die Wasserparks, traditionelle Souks, Dubai Creek, der Blumengarten Miracle Garden und das Dubai Aquarium. Zu den Must Sees in Dubai zählt "Burj Khalifa", der höchste Wolkenkratzer weltweit.

Abu Dhabi ist die Landeshauptstadt der VAE. Im zweitgrößten Emirat sind Stadt- und Strandurlaub in eleganter Atmosphäre möglich. Spannende Einblicke in die alte Kultur und Geschichte Abu Dhabis erhalten Reisende u. a. in der Scheich-Zayid-Moschee und der Gartenstadt Al Ain, die grenznah zu Oman liegt. Highlights für Formel 1 Fans sind der Yas Marina Circuit und die Ferrari World Abu Dhabi. Den besten Ausblick auf das Stadtpanorama haben Besucher vom Etihad Towers Observation Deck. Die Dimension des Emirates Palace Hotel lässt sich aus der Vogelperspektive voll erfassen. Das 2005 eröffnete Hotel ist ein architektonisches Meisterwerk und gilt als eines der luxuriösesten rund um den Globus.

Ajman, rund 22 Kilometer nordöstlich von Dubai gelegen, ist das kleinste Emirat. Seine Geschichte ist von Perlentaucherei, Fischfang und Bootsbau geprägt. Ein langer Sandstrand gilt als beliebter Erholungsort. Das Fort damaliger Herrscher ist die bekannteste Sehens-würdigkeit von Ajman.

Natur, Sport und Erholung


Ras al Khaimah überrascht im Vergleich zu Dubai und Abu Dhabi mit für die V.A.E. ungewöhnlich grüner Vegetation. Vor allem für Erholungssuchende und Fans von Outdoor-Aktivitäten ist Ras al Khaimah eine tolle Adresse. Hotels in Strandnähe mit Pools, Spa- und Wellnessbereichen, Wassersport-Angebote, Wandermöglichkeiten und Golfplätze sind lange noch nicht alles, was der nördliche Wüstenstaat zu bieten hat. Viele Hotels haben ihren Service auf den Urlaub mit Familie und Kindern abgestimmt.

Fujairah präsentiert sich mit einer etwa 90 Kilometer langen Küste am Golf von Oman. Das Emirat ist eingerahmt von Klippen des Hajar-Gebirges, ein beliebtes Ausflugsziel bei Wanderern. Die Korallenriffe in Fujairah ziehen Taucher aus aller Welt an.

In Sharjah trifft traditonelles arabisches Flair auf moderne Hochhäuser und Shopping Malls. Aufgrund zahlreicher Kulturstätten und architektonisch beeindruckender Moscheen ist Sharjah auch als Kulturhaupstadt des Landes bekannt. Die "Heritage Area" und "Arts Area" in der Stadt sind mit tollen Museen und viel Kunst gespickt.

Umm al-Qaiqain, das am geringsten besiedelte Emirat, erstreckt sich entlang der Küste des Arabischen Golfes zwischen Sharjah und Ras Al Khaimah. Konträre Attraktionen in Umm al-Qaiqain sind der Dreamland Wasserpark und die alten Festungen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist darüber hinaus eine etwa 1 Kilometer vom Stadtzentrum entfernte, zum Naturschutzgebiet erklärte Insel.