Strände, Sehenswürdigkeiten, Geheimtipps

Reiseführer Malta

Malta ist eine charmante, kleine Inselgruppe und befindet sich im Zentrum des Mittelmeeres. Die Hauptinsel liegt etwa 90 Kilometer von Sizilien entfernt. Insgesamt ist die Fläche Maltas in etwa groß wie die Stadt München, bietet aber auf seiner Fläche ein großes Angebot an beeindruckender Geschichte, interessanten Bauwerken und Sehenswürdigkeiten sowie vielfältige Urlaubserlebnissen.

Obwohl die Schäre mit knapp 316 Quadratkilometern Fläche der kleinste Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, gehört die Insel definitiv auf die Liste der Hotspots für Urlauber. Dieser kleine Staat liegt zwischen Sizilien, Libyen und Tunesien und wurde im Jahre 1974 zur unabhängigen Republik erklärt. Durch die besondere Lage im Mittelmeer, erwartet Sie hier ein außergewöhnlicher Kulturmix mit arabischen, italienischen und britischen Einflüssen. Dies zeigt sich auch in den vielen kulinarischen Köstlichkeiten.

In unserem Malta Reiseführer möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Aktivitäten, Essen und Trinken, wichtige Sehenswürdigkeiten sowie die schönsten Strände und Bademöglichkeiten auf Malta geben. Natürlich verraten wir Ihnen auch alles Wichtige zum Klima und der besten Reisezeit. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Urlaubsziel und viele tolle Angebote!

Valletta_Malta_Balkone
malta
Strand_auf_Malta

Malta Reiseführer: Der Reiz der Urlaubsinsel(n)


Der Internationale Flughafen befindet sich südlich von Valletta, der Hauptstadt Maltas am Mittelmeer. Er wird das ganze Jahr über von Fluggesellschaften wie Air Malta oder Lufthansa angeflogen, während der Hauptreisezeit gibt es zudem zahlreiche Charterflüge der deutschen Reiseveranstalter. Bei Pauschalreisen ist der Transfer meist bereits im Angebot inkludiert, alternativ stehen Busse und Taxen bereit. 

Die bewegende 7.000-jährige Geschichte Maltas hat auf den Inseln sehr viele bedeutende Spuren zurückgelassen. In der prächtigen Hauptstadt Valletta, die Sie an einem Tag auch wunderbar als Ausflugsziel erkunden können, erwarten Sie unzählige Sehenswürdigkeiten. Sie schlendern durch die schmalen Gassen mit ihren bunten Balkonen und geschichtsträchtigen Bauten vorbei an kleinen Geschäften, Restaurants und malerischer Architektur.

Die Hauptinsel Malta besticht außerhalb von Valletta zugegebenermaßen nicht durch Schönheit auf den ersten Blick. Zwar ist der Baustil an sich sehr gefällig, doch es wurde vor allem in den Ballungsräumen entlang der Küste mitunter sehr chaotisch und überladen gebaut. Dies führt dazu, dass manch Urlauber auf den ersten Metern den Eindruck einer "Betonwüste" bekommen könnte. Doch weit gefehlt, je mehr man Malta auf sich wirken lässt und selbst eintaucht, desto mehr offenbart sich der einzigartige Charme der Inselwelt.

Fans von Game of Thrones werden viele Forts, Straßenzüge und Paläste wiedererkennen, die als Drehorte für die Serie gedient haben. Malta ist aus diesem Grund auch als mediterranes Hollywood bekannt. Tatsächlich wurden auch andere Blockbuster wie Assassin’s Creed, Troja oder Gladiator in Teilen hier gedreht - die Kulisse ist einfach perfekt geeignet! A propos Kulisse: Popeye Village, Drehort des Films Popeye steht bis heute auf Malta und lässt sich als Sehenswürdigkeit besuchen.

original_Malta_Kirche
original_Segelboote_Malta
original_K_ste_Malta
original_Hotelpool_Malta
original_Altstadt_Valletta
original_Valletta_Malta_Balkone
original_Malta_Cave
original_Popeye_Village_Malta
original_Malta_Yachthafen
original_Kirche_Malta
original_Valletta_Malta_im_Sunset
original_Valletta_Hauptstadt_von_Malta
original_Valletta_Aerial
original_Malta_Treppen
original_Malta_Frame
original_Popeye_Village_Malta
original_Marsaxlok_Malta
original_Malta_Gozo
 

Die Landschaft Maltas überzeugt alle Reisende vor allem durch ihre Vielfalt. Hier gibt es feine Sandstrände, türkisfarbene Buchten, eine traumhafte Unterwasserwelt und raue Steilküsten zu sehen. Buchten wie die Blue Lagoon vor den Inseln Comino und Cominotto, Mellieha Bay oder das Taucherparadies Dwejra Bay bringen fast Karibikfeeling in das Land. Malta bietet daher alle Möglichkeiten, den Urlaub entweder ganz entspannt beim Sonnenbaden oder auch aktiv mit Wassersport, Mountainbike-Touren oder Wanderungen zu gestalten.

Und mit Sliema, St. Paul's in Bugibba sowie dem Szeneviertel Paceville in St. Julian's kommt auf Wunsch auch das Thema Nachtleben auf Malta nicht zu kurz.

Malta Hoteltipps & Bestseller


7 Tage, Frühstück
FTI Touristik
AX The Palace
7 Tage, Frühstück

AX The Palace

Malta, Gozo & Comino, Malta, Sliema
Holidaycheck90%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
FTI Touristik
ab 518€pro Person
8 Tage, All Inclusive
FTI Touristik
Bella Vista
8 Tage, All Inclusive

Bella Vista

Malta, Gozo & Comino, Malta, Qawra
All Inclusive
Doppelzimmer
FTI Touristik
ab 400€pro Person
12 Tage, Frühstück
FTI Touristik
LABRANDA Riviera Resort & Spa
12 Tage, Frühstück

LABRANDA Riviera Resort & Spa

Malta, Gozo & Comino, Malta, Mellieha Bay
Holidaycheck84%
Weiterempfehlung
Frühstück
Unterbringung
FTI Touristik
ab 358€pro Person

Malta: Welche Sehenswürdigkeiten und Ausflüge lohnen sich?


Die ehemalige Hauptstadt Mdina wird als "Stadt der Stille" bezeichnet, denn in dieser Stadt, welche von Festungsmauern umringt und mit etwa 400 Einwohnern ziemlich klein ist, gibt es keinerlei Autoverkehr. Auf einer Erhebung gelegen befindet sich Mdina im westlichen Kern der Hauptinsel und begeistert mit einer Kombination aus barocker und mittelalterlicher Architektur. Die St. Paul-Kathedrale, eine im Stil des Barocks gebaute Kirche sowie der Palast Falson, eines der ältesten Gebäude der Stadt, sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Ein Spaziergang und Ausflüge durch die prächtigen engen Gassen sollte bei diesem Besuch auch nicht fehlen. Die günstige Lage der Stadt Mdina erkannten die Johanniter bereits im Jahre 1530 und ernannten die Stadt zur ersten Residenz. Allerdings wurde später erkannt, dass es besser sei, Malta von den Küstenregionen aus zu verteidigen und so verlegten diese den ersten Hauptsitz nach Birgu. Als Mdina ihren Status der Hauptstadt verlor, trat ein großer Schwund der Bevölkerung ein. Mdina gehört dennoch bis heute zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Maltas.

Die St. Paul's Bay, eigentlich San-Pawl-il-Bahar genannt, gehört als Kleinstadt zu den ältesten Badeorten auf Malta. Den Namen verdankt die gleichnamige Bucht dem Apostel Paulus, denn dieser soll gemäß der Apostelgeschichte im Jahre 60 n. Chr. nahe der Küstenregion mit einem römischen Schiff aufgelaufen sein. Dann verkündete Paulus auf der Hallig das Evangelium und noch bis heute feiern die Malteser jedes Jahr am 10. Februar das bekannte Patronatsfest "St. Paul's Shipwreck".

Die Stadt ist ebenfalls bei Badeurlaubern besonders beliebt und bietet schöne Strände und geringe Entfernungen zu den anderen Bademöglichkeiten auf der Insel. Auch die Unterwasserwelt im National Aquarium oder der ältesten Verteidigungsposten der Küste Maltas, der Wignacourt Tower, ist von hier aus gut zu erreichen. Zudem gibt es zahlreiche empfehlenswerte Hotels und exzellente Restaurants.
 

Badeurlaub: Schönste Strände auf Malta


Malta ist ein beliebtes Reiseziel für Badeurlaub, doch es ist gut zu wissen, dass die Hauptinsel vor allem Steinküsten und felsige Abschnitte beheimatet. Dennoch gibt es einige schöne Badebuchten mit Sandstrand, dies gilt auch für die kleineren Nachbarinseln Gozo und Comino. Der Ramla Bay auf der Insel Gozo ist einer der schönsten Strände auf Malta. Hier leuchtet der orange-rote Sandstrand so angenehm, dass Gäste den ganzen Tag die Füße hierin vergraben möchten. Zudem lohnt sich ein Aufstieg zur bekannten Calypso Cave, welche direkt über dem Riff der Ramla Bay liegt. Hier ist die Aussicht unvergleichlich schön.

Ein weiterer bekannter Strand auf Malta ist nicht ganz einfach zu erreichen. Die Golden Bay liegt ein wenig abseits an der Westküste der Hauptinsel, nahe der Städte Manikata und Mgarr. Hier gibt es sehr viel Sonne und ideale Infrastruktur für entspannte Stunden am Strand. An diesem Strandgebiet bietet sich ausreichend Liegen für jeden Besucher sowie Restaurants und Bars in der direkten Umgebung für eine Erfrischung zwischendurch. Zudem können Sie hier auch Banana- oder Treetboot fahren, um sich ein wenig Abwechslung zu gönnen.

Mellieha Bay ist der größte Strand auf Malta und zugleich einer der touristischsten. Er ist ideal für Familien geeignet, da der langgezogene Sandstrand gut geschützt liegt und neben Sonnenliegen und Toiletten auch ein gutes gastronomisches Angebot bietet. Im Sommer kann es daher verständlicherweise recht voll werden, wobei sich die Besucher meist gut verteilen. Auch ein Besuch im namensgebenden Badeort Mellieha mit vielen Cafés und Restaurants ist lohnenswert.

Zu den schönsten Stränden auf Malta zählt ganz sicher auch Paradise Bay, ebenfalls in Mellieha im Norden der Hauptinsel. Wesentlich trubeliger geht es am Strand von St. George’s zu, dieser liegt an der Ostküste von Malta direkt bei der Party-Hochburg St. Julian’s. Hier vermischen sich Touristen und Einheimische, Familien und jüngere Feiergruppen. Es geht friedlich zu, aber oft lautstark - ein bisschen Toleranz für Musik und Trubel sollte man also mitbringen.

Ein besonderer Badeort, wenn auch kein klassischer Strand auf Malta, ist der sogenannte St. Peter’s Pool. Es handelt sich um einen natürlich geformten "Pool" im Sinne einer Aushöhlung zwischen den schroffen Klippen im Süden der Insel. Hier können Sie direkt ins türkisblaue Wasser springen und sich anschließend auf den Felsen zum Sonnenbaden legen. Denken Sie auch an Ihre Schnorchelausrüstung, denn die Unterwasserwelt ist wirklich beeindruckend.

malta
malta
schnorcheln

Beste Reisezeit Malta: Wie ist das Wetter?


Die Region ist ein ganzjähriges Ziel für Urlaubsreisen. Die beste Reisezeit für Badeurlaub liegt in den Monaten zwischen Juni und Oktober. In dieser Zeit liegt die Durchschnittstemperatur tagsüber stets um 30 Grad Celsius und die Wassertemperatur immer bei 22 bis 23 Grad. Mit etwa zwölf Sonnenstunden pro Tag und lediglich rund einem Regentag im Monat sind Juli und August die wärmste und trockenste Reisezeit auf Malta. Es handelt sich zugleich um die Zeit der Sommerferien in Europa und touristische Hauptsaison.

Doch auch außerhalb der Sommermonate ist Malta ideal für Urlaub geeignet. Wenn Sie die Sehenswürdigkeiten der Region aus kulturellem Interesse besuchen möchten, empfiehlt sich die Zeit von März bis Mai sowie ab Mitte September. Dann sind die Tagestemperaturen immer noch angenehm warm bei nur wenigen Regentagen. Auch für Wanderer und andere Aktivurlauber eignet sich die Vor- und Nachsaison in der Zeit von Mitte März bis Anfang Juni sowie Mitte September bis Mitte November.

Frühjahr und Herbst sind auf Malta angenehm mild, im Oktober sind es tagsüber zum Beispiel oft noch bis zu 25 Grad warm bei 6 Sonnenstunden. Im April liegen die Tageswert meist um 20 Grad Celsius bei 8 Sonnenstunden. Dies sind die optimalen Voraussetzungen, um z.B. die Hauptstadt Valletta mit den vielen Kulturdenkmälern zu besuchen oder durch den Naturpark Il-Majjistral zu wandern. 

Durch die zentrale Lage im Mittelmeer herrscht in der Region ein subtropisches bis mediterranes Klima. Dies bedeutet trockene und heiße Sommer und recht milde aber feuchte Winter. Während der wärmsten Monate Juli und August steigt das Thermometer auf bis zu 35 Grad Celsius. Zugleich sind die Sommermonate mit etwa ein bis drei Regentagen sehr regenarm. In den Wintermonaten wird es jedoch an bis zu 20 Regentagen im Monat recht feucht, es gibt in dieser Reisezeit oft Niederschläge.

Unsere edelsten Malta Hotels


Luxus pur

5 Tage, Frühstück
FTI Touristik
Hilton Malta
5 Tage, Frühstück

Hilton Malta

Malta, Gozo & Comino, Malta, San Giljan
Holidaycheck98%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
FTI Touristik
ab 535€pro Person
6 Tage, Frühstück
5 vor Flug
Corinthia Hotel St George's Bay, Malta
6 Tage, Frühstück

Corinthia Hotel St George's Bay, Malta

Malta, Gozo & Comino, Malta, Saint George's Bay
Holidaycheck88%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
5 vor Flug
ab 771€pro Person
8 Tage, Frühstück
5 vor Flug
The Phoenicia Malta
8 Tage, Frühstück

The Phoenicia Malta

Malta, Gozo & Comino, Malta, Floriana
Holidaycheck100%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
5 vor Flug
ab 733€pro Person
7 Tage, Ohne Verpflegung
FTI Touristik
AX The Palace
7 Tage, Ohne Verpflegung

AX The Palace

Malta, Gozo & Comino, Malta, Sliema
Holidaycheck90%
Weiterempfehlung
Ohne Verpflegung
Doppelzimmer
FTI Touristik
ab 512€pro Person

Diese Aktivitäten sollten Sie auf Malta nicht verpassen


Valletta ist als maltesische Hauptstadt der optimale Ausgangspunkt für Ihren Urlaub. Der große kulturelle Reichtum hat dieser vor allem die Aufnahme in die Weltkulturliste der UNESCO beschert und im Jahre 2018 ist diese zugleich die Kulturhauptstadt Europas geworden. Dies ist ein guter Grund für die Gäste, diesen Inselstaat zu erkunden, denn gefeiert wird hier fast täglich mit vielen Veranstaltungen. Hier gibt es den bekannten Festumzug in der Hafenregion, eine Fashion Week sowie ein Filmfestival.

Abseits jener Festivitäten gibt es in der Stadt Valletta viel zu bestaunen. Hier reiht sich in den Gassen ein historisches Gebäude nach dem nächsten. Entdecken lässt sich diese schöne Stadt am besten zu Fuß. Dies ist ein besonderer Vorteil, wenn die Gäste sich in der kleinsten Hauptstadt von Europa befinden. Ebenso besteht die Möglichkeit Valletta bei einer Stadtführung zu entdecken. 

Abseiling an der Blauen Grotte ist eine bekannte Höhle und zugleich eines der bekanntesten maltesischen Highlights. Dieses System besteht aus insgesamt sechs Sälen, wobei die blaue Höhle die Eindrucksvollste ist. Die Gäste können diese Naturschönheit nicht nur vom Wasser aus erkunden, ein spezielles Erlebnis ist hier das Abseiling. Die Besucher können sich hier aus 60 Metern Höhe abseilen. Für diesen Mut werden sie mit unvergesslichen Momenten belohnt.

St. Peter’s Pool ist eine recht abgelegene Bucht für den Badeurlaub in der Nähe von Marsaxlokk. Das herrlich blaue Wasser lädt zu einem Sprung in das kühle Nass ein. An diesem Ort können die Gäste ebenfalls schönen Tag verbringen, um zu tauchen oder einfach um in der Sonne zu relaxen. Die Bucht ist am besten mit dem Auto oder dem Taxi erreichbar. Generell ist Marsaxlokk ein tolles Ausflugsziel, allen voran der Markt und die vielen bunten Fischerboote im Hafen sind beliebte Fotomotive.

Malta ist nicht nur ein schöner Urlaubsort, sondern zugleich bei vielen Filmproduzenten besonders beliebt.
Einer der neuesten James-Bond-Filme, Casino Royale, wurde teils hier gedreht. Das in Game of Thrones zu bestaunende Azure Window gehörte zu den Sehenswürdigkeiten des Gebietes. Das imposante Felsentor ist jedoch 2017 einem Sturm zum Opfer gefallen und in sich eingestürzt. Weitere Filme mit Drehorten auf Malta sind z.B. World War Z sowie einzelnee Szenen aus Troya

malta
pixabay_malta_45
gozo

Kulinarik: Essen & Trinken auf Malta


Die maltesische Küche ist von jener aus Italien, Griechenland, Nordafrika, Ägypten und der britischen Küche beeinflusst. Sie werden überrascht sein, was Malta kulinarisch alles anbietet. Die besonderen Spezialitäten sind der saisonal angebotene Lampuki-Fisch und Kaninchen.

Tatsächlich ist Kaninchen gewissermaßen Nationalspeise auf Malta, es wird z.B. als Fenkata-Menü aus Spaghetti mit Kaninchensoße und Kaninchen in Rotwein-Soße als Hauptgang serviert. Allen voran der Eintopf Stuffat tal-Fenek ist in vielen Restaurants ein Bestseller.

Wer im Sommer in die Region kommt, sollte ebenfalls die Aljotta- Fischsuppe mit Knoblauch und Tomaten versuchen. Generell finden sich viele Fisch- und Meeresfrüchte-Gerichte auf maltesischen Speisekarten. Doch keine Sorge, auch Vegetarier kommen auf Malta voll auf ihre Kosten:

Die kleinen Blätterteigtaschen Pastizzi sind mit Ricotta oder Erbsenpüree gefüllt und ausgesprochen lecker. Auch die belegten Fladenbrote Ftira mit Loch in der Mitte sind eine besondere Spezialität und verkörpern mediterrane Küche perfekt, sie sind meist mit Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln garniert.

Die traditionelle Gemüsesuppe Soppa ta’ l-Armla sollten Sie ebenfalls nicht verpassen. Frühstück auf Malta kann sowohl süß oder herzhaft sein. Wer es deftig mag, wird am Ftira Omelett Sandwich seine Freude haben.