Bern:
Kaum eine andere Stadt hat ihre historischen Züge so bewahrt wie Bern, die Hauptstadt der Schweiz. Die Berner Altstadt ist UNESCO-Weltkulturgüter und besitzt mit 6 Kilometern Arkaden, den so genannten Lauben, eine der längsten wettergeschützten Einkaufspromenaden Europas.

Einmalig ist die mittelalterliche Atmosphäre der Stadt mit den zahlreichen Brunnen, Sandsteinfassaden, Gassen und historischen Türmen. Den schönsten Ausblick über die von der Aare umflossene Altstadt bietet der erhöhte Rosengarten über dem Bären-Park oder die Plattform des 101 Meter hohen Münsterturms. Steil fallen die ehemaligen Schanzen und Bastionen zum Fluss hin ab. Die Boutiquen, Bars und Kleinkunstbühnen der Altstadt, teils in den Kellergewölben, sowie die kleinen Straßencafés ziehen Einheimische wie auch viele Touristen an. Trotz seines guten öffentlichen Verkehrssystems erkundet man Berns Innenstadt am besten zu Fuß.
Die weltweit umfassendste Sammlung an Werken des Künstlers Paul Klee findet sich im Zentrum Paul Klee am Stadtrand. Das Albert Einstein Haus zeugt vom Aufenthalt des Physikers Anfang des 20. Jahrhunderts in Bern und kann mit einem Besuch im Einstein Museum ideal kombiniert werden. Vom Historischen Museum, über das Kunstmuseum, das Schweizerische Alpine Museum bis hin zum Museum für Kommunikation bietet Bern vielfältige Ausstellungen.
Bern ist Regierungssitz der Schweiz. Nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof erhebt sich das Bundeshaus über die Stadt. Meist stehen die Türen des Parlamentsgebäudes Besuchern offen, und wer Glück hat begegnet vielleicht auch einem der Regierungsmitglieder in den Gassen der Stadt.
Im Sommer lädt die Aare zum ultimativen Badespaß; sehr gute, geübte Schwimmer lassen sich in der sauberen Aare mit Blick auf das nahe Bundeshaus treiben. Ebenfalls am Flusslauf liegen der Botanische Garten, der Tierpark Dählhölzli und das alte Stadtviertel der Matte. Bern und der Bär, sein Wappentier, sind untrennbar miteinander verbunden.
Auf den Plätzen der Innenstadt bieten farbenfrohe Wochenmärkte ihre Waren an. Besonders sehenswert ist der Zibelemärit, jeweils am vierten Montag im November: Bereits in den frühen Morgenstunden füllt das der Zwiebel gewidmete traditionelle Volksfest die Stadt mit Besuchern.
Bern ist das Tor zu den Alpen, im Herzen der Schweiz. Die Hauptstadt ist bequem mit dem Auto oder per Flugzeug via Flughafen Bern-Belp und Busverbindungen ins Stadtzentrum erreichbar. Wer die Bahn vorzieht, profitiert von einem dichten Bahnnetz, das Direktverbindungen zu wichtigen europäischen Städten garantiert. Dank der zentralen Lage eignet sich Bern zudem optimal als Übernachtungsort und Ausflüge in die ganze Schweiz.

Highlights:

  • UNESCO - Sandsteinhäuser, Gässchen, Brunnen und die mittelalterliche Atmosphäre machen diese Altstadt einzigartig.
  • Lauben - die sich durch die ganze Stadt ziehenden Arkaden ermöglichen das Einkaufen bei jedem Wetter.
  • Zentrum Paul Klee - die weltweit grösste Sammlung an Werken des Künstlers Paul Klee; das vom italienischen Architekten Renzo Piano entworfene Kulturzentrum besteht aus drei wellenförmigen Gebäudeteilen.
  • Im BärenPark kann man die berühmte Bärenfamilie beim lustigen Treiben beobachten
  • Regierungssitz - das Bundeshaus ist eines der Wahrzeichen von Bern und Schweizer Regierungssitz.