Manaus:
Die Hauptstadt vom Bundesstaat Amazonas ist heute die größte Stadt des Nordens, liegt am Ufer des Rio Negro und ist vom amazonischen Urwald umgeben. Die Stadt liegt in der Nähe - am größten natürlichen Phänomen der Region - der Konfluenz des Rio Negro und Rio Solimões, die den Amazonas bilden.

Mit einer kompletten Infrastruktur für den Besucher ist Manaus der Startpunkt für die Amazonas-Lodges´ und Bootsausflüge. Die Stadt besitzt jedoch auch ein intensives kulturelles und kaufmännisches Leben, sowie ein Industriedistrikt, mit sämtlichen internationalen Unternehmen, die sich vom steuerfreien Gebiet angezogen fühlen.
Sehenswürdigkeiten:

Oper im Urwald: Seit Eröffnung lockt das Opernhaus viele Schauspieler und Besucher der ganzen Welt an. Sein Ruf geht um alle Kontinente und viele Märchen wurden erfunden. Nach 1997 wandelte sich das Teatro zum Mittelpunkt der brasilianischen Oper. Die "Amazonische Philharmonie", der "Amazonische Chor" und die "Tanzgruppe des Amazonas" bilden heute einen festen Bestandteil zum Opern-Festival in Manaus. Es ist ein einzigartiges Erlebnis und Ereignis in ganz Lateinamerika, dass auch Besucher aus der ganzen Welt anlockt. Eine grandiose Feier mit lyrischen Sängern, die von den fünf besten Orchestern des Landes begleitet werden.

Kulturzentrum "Palácio Rio Negro": Dieses imposante Bauwerk im Stil der Kolonialzeit wurde im vorletzten Jahrhundert für den exzentrischen deutschen Gummibaron Waldemar Scholz erbaut. Im Jahre 1918 hat es der Bundesstaat aufgekauft und in Palácio Rio Negro umbenannt, um ihn als Sitz der Regierung zu nutzen. Das Gebäude wurde 1997 restauriert und dient jetzt als interessantes Kulturzentrum mit Platz für Musikdarbietungen und Kunstausstellungen, einer Buchhandlung, einem Videoraum, einem Kunstgewerbeladen und einem Coffee Shop.

"Wald der Wissenschaft und Mindú Park": Der Wald der Wissenschaft liegt im Stadtteil "Aleixo" und wirkt wie eine grüne Insel mit einer reichen Flora der Region. Die Besucher lernen dort die wissenschaftlichen Namen der Artenvielfalt sowie deren pharmazeutischen Gebrauch kennen. Hier befindet sich ein Aquarium mit dem grössten, im Süsswasser lebenden Tier, dem "Peixe-Boi - Seekuh". In dieser wissenschaftlichen Studie wurde ein erfolgreiches Projekt zur Artenerhaltung des Peixe-Boi durchgeführt.

Im Mindú-Park, auch "Parque Dez" genannt, kann der Besucher Orchideen bewundern und auf Hängebrücken, die fast bis an die Baumgipfel reichen, entlanggehen.

Ausstellung der "Waldbevölkerung": Diese Ausstellung sollte in jeder Tour von Manaus inbegriffen sein. Hier werden die Lebensarten der Menschen und Indianer der Amazonasregion aufgeführt. Eine aus Palmenstroh gebaute Hütte - "Maloca" - in der indianische Rituale für Touristen gezeigt werden, ein "Maniok-Haus", in dem die Besucher das Mehl und andere aus dieser Wurzel hergestellten Produkte probieren können. In dieser Ausstellung gibt es auch noch eine aus dem Kautschuk-Boom identische Räucherkammer.

Amazonas-Ökopark und Amazonas-Affendschungel: Der Amazonas-Ökopark, ein privates Naturschutzgebiet mit einem Besucherzentrum, liegt eine halbe Stunde Bootsfahrt von Manaus entfernt. In diesem Park werden Überlebenskurse im tropischen Regenwald mit einheimischen Waldhütern veranstaltet. Neben dem Ökopark wurde der Amazonas-Affendschungel gegründet, angelegt von der Stiftung für einen lebendigen Regenwald "Living Rainforest Foundation", für die Auswilderung von Tierwaisen.

Praia da Ponta Negra: Die Praia da Ponta Negra ist ein beliebter Flusstrand am Stadtrand von Manaus mit vielen Restaurants und Bars. Die beste Zeit, um dorthin zu gehen, ist von September bis Dezember, wenn das Wasser zurückgegangen ist und man dort Einheimische sonnenbaden oder am Strand Fussball spielen sehen kann.

Encontro das Águas: Ein interessante Phänomen - ca. 10km von Manaus - ist der Encontro das Águas "Treffpunkt der Gewässer", wo das tintenblaue Wasser des Rio Negro auf das zitronengelbe Wasser des Rio Solimões trifft. Die Flüsse vermischen sich erst nach etwa 10km, da sie verschiedene Dichte, Temperaturen und Geschwindigkeiten haben. Dutzende Delphine sind hier anzutreffen.