Mexiko City :
Schillerndste dieser Ziele ist ohne Zweifel die Hauptstadt Mexico City. In Mexico City leben mehr als die 20 % der insgesamt 89 Millionen Einwohner des Landes. Somit sind auch die Städte neben den jahrtausendealten, kulturhistorischen Bauwerken, den traumhaften Stränden und der grandiosen Naturlandschaft die großen Attraktionen des Landes.
Die Hauptstadt Mexikos ist eine faszinierende Großstadt mit herrlicher alter und neuer Architektur und vibrierendem Leben. Nur 70 Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich der über 5.400 Meter hohe Popocatépetl, der jederzeit einen majestätischen Anblick bietet.

Mexiko-Stadt ist von drei Seiten von Bergen umgeben und wurde inmitten eines Sees gebaut. Als die Azteken die Stadt im 14. Jahrhundert unter dem Namen Tenochtitlán gründeten, hatte diese Lage einen großen Vorteil: Es machte sie nahezu unangreifbar. Heute jedoch bringt sie viele Herausforderungen mit sich. Damit die Stadt wachsen konnte, wurde der See trockengelegt. Das führt heute zu einem Mangel an Trinkwasser. Die heftige Drainage hat außerdem Verwerfungen zur Folge: Im Stadtzentrum kann man Kirchen und Gebäude sehen, die bis zu 8,50 Meter tief im Boden versunken sind. Auch die Grundversorgung ist betroffen: Durch die Senkung gibt es Brüche in den Wasser- und den Abwasserleitungen. Dadurch wird das Wasser verunreinigt und es kommt zu kleineren Überschwemmungen. Ein Problem, an dessen Beseitigung seit vielen Jahren gearbeitet wird, ist die Luftverschmutzung.