Tetouan

Hauptattraktion von Tetouan ist die weitläufige, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Medina mit ihrem engen Nebeneinander von Wohnen, Handwerk und Handel. Das sehenswerte Archäologische Museum zeigt vorgeschichtliche Funde sowie eine schöne Sammlung römischer Mosaike, Münzen und Keramiken; im Gartenbereich findet sich eine große Anzahl von Grabsteinen: libysch-berberische, römische, islamische, jüdische und portugiesische in friedlichem Nebeneinander. Auch die Bauten aus der spanischen Kolonialzeit – insbesondere die im neomaurischen Stil erbaute Pfarrkirche an der Place Moulay el Mehdi – sind sehenswert.

Die Ruinen des etwa fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegenden römischen Oppidum Tamuda, einer Militärsiedlung auf quadratischem Grundriss, lohnen einen kurzen Besuch.