Weitere Infos zu Hawaii

Beste Reisezeit:
Die meisten Hawaii-Touristen kommen im Winter (zwischen Dezember und Februar), dies hängt vor allem damit zusammen, dass die Besucher auf Hawaii dem eher kalten und dunklem Wetter in Ihren Heimatländern "entkommen" wollen. Hawaii kann jedoch ganzjährig problemlos besucht werden, Unterkünfte bieten vor allem von April bis November günstigere Preise.

Die beste Zeit zum Wellenreiten auf Oahu ist gegen Ende Dezember (Weihnachten). Für Taucher und Windsurfer eignet sich vor allem der Juli und August, wenn das Wasser ruhiger ist.
Impfempfehlungen:

Empfohlene Impfungen:

Tetanus / Diphtherie / Pertussis
Polio (Grundimmunisierung)
Masern (Grundimmunisierung)
Hepatitis A
Hepatitis B

Malaria-Risiko: Kein Malariarisiko vorhanden

Geographische Lage:
Hawaii ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika und umfasst die Hawaii-Inseln im zentralen Nordpazifik. Der Archipel besteht aus acht Hauptinseln und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von etwa 28.300 Quadratkilometern (die Landfläche beträgt hiervon 16.634 Quadratkilometer). Die Hauptstadt Honolulu liegt auf der Insel Oahu.

Der 50. Bundesstaat der USA liegt rund 4.000 Kilometer von seinem Mutterland entfernt und besteht aus insgesamt 137 Inseln, Atollen und Klippen, von denen letztere meist unbewohnte Koralleninseln sind. Auf der Inselgruppe befinden sich 40 zumeist erloschene Vulkane, darunter auch der Hualalai sowie der Haleakala, die beide als noch aktive Vulkane gelten
Amtssprache:
Hawaiisch, Englisch

Hauptstadt:
Honolulu
Währung:
US-Dollar
Landesvorwahl:
+1808
Zeitzone:
UTC-10
Stromversorgung:
Die Stromspannung in den USA beträgt 110 Volt. Geräte die eine Spannung von 220 Volt benötigen, können daher nur verwendet werden, wenn man an ihnen die Stromspannung umstellen kann. Zusätzlich wird ein Adapter benötigt.
Adresse der Botschaft:
Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin
Pariser Platz 2
10117 Berlin

Tel: 0049-(0)30 - 8 32 29 23 3
Fax: 0049-(0)30 - 8 31 49 26