Wichtige Infos zu Tunesien

Beste Reisezeit:
Die optimale Reisezeit für Tunesien liegt nach Meinung vieler Betrachter zwischen April und Oktober. April bis Juni bietet angenehme Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad. Das Frühjahr bietet den Vorteil, dass man noch einiges der Blütenpracht sehen kann. Auch September und Oktober sind noch sehr angenehm und nicht so heiß. Für Badeurlaube ist die optimale Reisezeit Mai bis Oktober. Für Aktivurlaube sollte man die heißen Monate Juli und August vielleicht nicht gerade wählen. Wer es nicht ganz so warm mag, der sollte vielleicht den Zeitraum von Oktober bis April anvisieren. Dieser Zeitraum ist allerdings für den regnerischen Norden weniger empfehlenswert.
Impfempfehlungen:
Ein altersentsprechender Impfschutz sollte bei Kindern gemäß Impfkalender vorliegen. Überprüfung und eventuelle Auffrischung der Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie und Polio ist auch Erwachsenen empfohlen. Spätestens 6 Wochen vor Abreise mit dem Arzt den persönlichen Impfplan besprechen

Hepatitis A

Mit aktiven Impfstoffen kann auch wenige Tage vor Abreise als Einmaldosis ein ausreichender Schutz aufgebaut werden. Um einen mehrjährigen Impfschutz sicherzustellen, sollte nach 6-12 Monaten die Impfung wiederholt werden.

Bei Individualreisen unter schlechten hygienischen Bedingungen zusätzlich:

Typhus

Mit der Injektionsimpfung (1 Dosis) oder Schluckimpfung (3 Kapseln) sollte spätestens 10 Tage vor Abreise begonnen werden.

Malaria

Keine Malaria.

Geographische Lage:
Die Landschaft in Tunesien ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Neben Gebirgszügen mit einer Höhe um 600 m gibt es auch Gebirgszüge, die über 1.500 m hoch sind. Daneben gibt es fruchtbare Ebenen und auch Wüstengebiete.
Die Sahel Zone befindet sich in einem Gebiet zwischen Hammamet, Skhira, Sousse und Sfax entlang der Mittelmeerküste. Sie gilt als sehr fruchtbares Gebiet, was mit ihrer günstigen Küstenlage erklärt werden kann. Üppige Olivenbaumkulturen bestätigen die Fruchtbarkeit des Sahel Gebietes. Weiter südlich beginnt die Tunesische Steppe, die in die Sahara übergeht, eine Wüstenlandschaft in der es Salzseen und Oasen gibt. Weiter südöstlich grenzt das Kalksteinplateau an, das mit seinen 600 m Höhe auffällt und eine geografische Grenze zur Djeffara Ebene mit seiner Wüstensteppe bildet. Mit dem Golf von Gabés zeigt sich Tunesien von seiner touristisch schönen Seite, mit Lagunen und Sandstränden.

Amtssprachen
Arabisch, Französisch
Hauptstadt:
Tunis

Währung:
Tunesischer Dinar
Landesvorwahl:
+216
Zeitzone:
UTC + 1 MEZ
Stromversorgung:
Das Stromnetz in Tunesien wird, ähnlich wie in Deutschland, mit 220+ Volt und 50 Hertz betrieben.
Adresse der Botschaft:
Botschaft der Tunesischen Republik
Lindenallee 16
14050 Berlin

Telefon: 030-36 41 07 0
Fax: 030- 308 20 683
Email: at.berlin@t-online.de