Reisetipps, Sehenswürdigkeiten & Ausflüge

Reiseführer Teneriffa

Spanien steht bei vielen Reisenden auf der Liste der beliebtesten Urlaubsziele ganz oben und besonders die Kanarischen Inseln erfreuen sich immer wieder großem Zulauf. So ist auch die Trauminsel Teneriffa bestens geeignet für jede Art von Urlaub. Ob aktiv in der Natur oder entspannt am Strand, den Möglichkeiten für die perfekte individuelle Entspannung sind kaum Grenzen gesetzt und jeder findet hier das passende Ambiente für sich und sein Wohlbefinden. 

Teneriffa wird auch "Insel der Glückseligen" genannt und so können Urlauber hier ihr ganz eigenen Paradies vorfinden, um unvergessliche Tage im angenehmen Klima vor Afrikas Küsten zu verbringen.

Was macht Teneriffa so besonders?


Teneriffa ist unterteilt in verschiedene Regionen, wobei die Metropolregion im Nordosten das am dichtesten besiedelte Gebiet darstellt. Touristisch am bedeutendsten ist die Südwestküste, wo auch die schönsten Strände der Insel zu finden sind. Hier befinden sich ebenfalls die bekanntesten Orte wie Los Christianos, Playa de las Américas und Santiago del Teide.

Für Reisende, die das Hinterland ohne große Touristenströme erkunden möchten, bietet sich die Südostküste an, welche die höchstgelegene Gemeinde der Insel, Pyramiden und einen Marienwallfahrtsort zu bieten hat.

Ganz besonders wird jedoch jedem Reisenden die wunderschöne und vielfältige Natur der Kanareninsel im Gedächtnis bleiben. Diese zeichnet sich aus durch wunderschöne Blumenvielfalt, schroffe Felsformationen mit dem höchsten Berg Spaniens und die typische vulkanisch geprägt Landschaft und bietet die verschiedensten Anreize für menschliche Sinne.

TFS
TFS2
TFS1

Die beste Reisezeit für Teneriffa


Das Klima auf der Insel ist geprägt von der Landschaft und kann daher nicht einheitlich benannt werden. Generell sind die Temperaturen das gesamte Jahr über als mild zu bezeichnen. Das Thermometer fällt nicht unter zweistellige Bereiche und auch Baden ist aufgrund der angenehmen Wassertemperatur ganzjährig möglich.

Generell hat der Südwesten ein trockeneres und wärmeres Klima aufzuweisen als der Nordosten und es ist das gesamte Jahr über lohnenswert, diese wunderschöne Atlantikinsel zu besuchen und sich von ihr verzaubern zu lassen. Die beste Reisezeit Teneriffas hängt somit ganz individuell von den geplanten Erlebnissen und eigenen Vorlieben ab.

Tatsächlich sind die Wintermonate eine sehr beliebte Reisezeit auf Teneriffa, da das Klima ausgesprochen mild ist, während es in Deutschland vor allem kalt und grau ist. Der Winter gilt ebenso wie der Sommer als absolute Hauptsaison auf den Kanaren, denn auch die Sommermonate von Ende Juni bis Anfang September sind als beste Reisezeit sehr gefragt.

Hotel-Tipp Teneriffa


7 Tage, Frühstück
FTI Touristik
LABRANDA Reveron Plaza
7 Tage, Frühstück

LABRANDA Reveron Plaza

Kanaren, Teneriffa, Los Cristianos
Holidaycheck100%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
FTI Touristik
ab 684€pro Person

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa


Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa und gleichzeitig das bekannteste Wahrzeichen der Insel ist das "Auditorio de Tenerife". Direkt an der Küste der Hafenstadt Santa Cruz liegt diese beeindruckende Konzert- und Messehalle, die 2003 feierlich eröffnet wurde. Interessierte können hier verschiedene musikalische Veranstaltungen erleben und es ist auch die Heimat des "Orquestra Sinfonica de Tenerife", welches sich in Konzerten regelmäßig den großen klassischen Komponisten widmet.

Am direkt am Gebäude gelegenen Strand sind viele dieser genialen Köpfe auf ganz besondere Art und Weise verewigt. Hier finden Besucher eine Vielzahl an Steinen mit den Gesichtern großer Musiker. Von Beethoven bis zu Motörhead ist alles dabei. In El Sauzal, einem hübschen Küstenort im nördlichen Teil der Insel, finden Weinliebhaber die "Casa del Vino". In diesem ehemaligen Gutshaus befindet sich das Weinmuseum der Insel, denn aufgrund des vulkanischen Bodens und des milden Klimas ist dieser Flecken perfekt geeignet, um hervorragende Weine hervorzubringen.

Neben dem Museum, welche viele interessante Aspekte zum Weinanbau beinhaltet, finden sich hier auch ein Restaurant, eine Weinstube zur Verköstigung und es werden regelmäßige Veranstaltungen in Form von Vorträgen und Konzerten gegeben. Ein wunderbarer Ort für einen Tagesausflug mit dem eigenen Mietwagen. In Puerto de la Cruz befindet sich der "Jardín Botánico", ein wunderschöner botanischer Garten mit einer Vielzahl an tropischen Pflanzen und farbenprächtigen Blumen. Seit 1788 besteht dieser beeindruckende Park und gehört seit Langem zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel.

original_Masca_Teneriffa
original_San_Andres_Teneriffa
original_Teneriffa_Sonnenuntergang
original_Teneriffa_Leuchtturm
original_Teneriffa_Surfer_Strand
original_Teneriffa_Hotel_Pool
original_Teneriffa_Sunset_Hotel
original_Teneriffa_Fauna
original_Teneriffa_Architektur
original_Santa_Cruz_de_La_Palma
original_Teneriffa_Strand
original_Teneriffa_Seilbahn
original_Montana_Rajada_Teneriffa
original_Sonnenuntergang_Kanaren_Tenerife
original_Delfine_Teneriffa
original_Teneriffa_Fauna
original_Teneriffa_Sonne
 

Die schönsten Ausflugsmöglichkeiten in der Natur


Als das schönste Naturjuwel auf Teneriffa gilt der "Teide Nationalpark". Er beeindruckt seine Besucher durch ein Meer aus vulkanischem Gestein, welches sich zu Füßen des Vulkans "Pico del Teide" erstreckt. Dieser ist gleichzeitig der höchste Berg Spaniens und ragt mit seinen eindrucksvollen 3718 Metern hoch in den Himmel. Kraterlandschaften, riesige Gesteinsbrocken und versteinerte Lavaflüsse in eindrucksvollen Farben und durchsetzt mit unterschiedlichen Pflanzen machen dieses Gebiet zu einem wahren Muss für jeden Besucher der Insel.

Nachts können von hier beeindruckende Sternenbilder beobachtet werden und dort befindet sich auch eines der astrophysikalischen Observatorien, welches mit einer Führung besucht werden kann. Nicht weniger eindrucksvoll ist der Naturpark "Corona Forestal", welcher mit seinem grünen Kieferbewuchs einen wundervollen Kontrast zu den dunklen Farben des Vulkans bietet und sich über unermessliche Weiten erstreckt. Wer im Frühling die Insel bereist, sollte unbedingt die Goldmohnwiesen bei Arafo besuchen.

Die südlichen Berghänge des Cumbre Dorsal sind hier kilometerweit bedeckt mit einer unfassbar scheinenden Pracht aus geldgoldenen Blüten, die sich bis auf 2000 Meter über dem Meer erstrecken und ein wahres Fest für die Augen darstellen. Im nordwestlichen Teil befindet sich das Tenogebirge mit dem Punta de Teno. Von dieser weit ins Meer ragenden Landzunge werden Wanderer mit einem wundervollen Blick auf die Nachbarinsel La Gomera belohnt und können beim Spazieren in den Wäldern des Gebirges den traumhaften Kiefernwald genießen.

10 Tage, All Inclusive
5 vor Flug
BlueSea Puerto Resort
10 Tage, All Inclusive

BlueSea Puerto Resort

Kanaren, Teneriffa, Puerto de la Cruz
Holidaycheck76%
Weiterempfehlung
All Inclusive
Doppelzimmer
5 vor Flug
ab 643€pro Person
7 Tage, Frühstück
FTI Touristik
Iberostar Selection Sábila
7 Tage, Frühstück

Iberostar Selection Sábila

Kanaren, Teneriffa, Costa Adeje
Holidaycheck91%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
FTI Touristik
ab 744€pro Person
8 Tage, Halbpension
5 vor Flug
Bahía Flamingo Hotel
8 Tage, Halbpension

Bahía Flamingo Hotel

Kanaren, Teneriffa, Guía de Isora
Holidaycheck91%
Weiterempfehlung
Halbpension
Doppelzimmer
5 vor Flug
ab 466€pro Person
7 Tage, Frühstück
DERTOUR - inkl. Xpackage
Iberostar Selection Anthelia
7 Tage, Frühstück

Iberostar Selection Anthelia

Kanaren, Teneriffa, Costa Adeje
Holidaycheck93%
Weiterempfehlung
Frühstück
Doppelzimmer
DERTOUR - inkl. Xpackage
ab 877€pro Person

Die schönsten Ortschaften und Strände


Die Insel bietet viele interessante Ortschaften, in denen Besucher der Hauch der Geschichte umgibt.
Insbesondere die ursprünglichen Dörfer abseits der Touristenorte lohnen einen Ausflug, wenn Sie mit einem Mietwagen unterwegs sind. Denn hier finden Sie das wahre Leben der Kanarischen Inseln in seiner unverfälschten und echten Form und bekommen einen guten Eindruck, wie die Menschen ihre Zeit verbringen.

El Sauzal gilt als einer der schönsten Orte von Teneriffa und bietet einen eindrucksvollen und einzigartigen Blick über die gesamte Nordküste. El Tanque ist besonders bei Familien beliebt, denn hier können Ausritte auf Eseln und Dromedaren unternommen werden. La Guancha bietet einen schönen Ausblick, eine sehr interessante Pfarrkirche und verschiedene Kinderspielplätze und Grillgelegenheiten und eignet sich gut für einen Tagesausflug mit der Familie.

Arico ist eine hübsche Kleinstadt im Süden der Insel und nur 20 Kilometer vom Flughafen entfernt. Hier können die strahlend weißen typischen Dorfhäuser bewundert werden, die mit ihren grünen Fenster- und Türläden das Bild der Insel geprägt haben. Fasnia ist ein beliebter Ausflugsort, welcher auch mit Bussen angefahren werden kann. Hier befinden sich die "Los Roques de Fasnia", eindrucksvoll in den Felsen gebaute Häuser direkt am Meer.

Nördlich von "Playa de las Americas" befindet sich das hübsche Fischerdörfchen La Caleta, in welchem sich hervorragende Fischrestaurants finden lassen. Als einer der schönsten Strände von Teneriffa gilt "Playa de las Teresitas" in der Nähe der Hauptstadt Santa Cruz. Teresitas ist ein künstlich angelegter Strand, welcher Einheimischen und Touristen viel Platz bietet und durch die von Palmen gesäumte Playa einen zauberhaften Ort zum Baden und Entspannen bietet.

Ein wunderschöner und natürlicher Sandstrand ist die "Playa del Médano". Mit einer Länge von 3 Kilometern ist er der längste natürliche Strand der Insel und ist auch bei Wind- und Kitesurfern sehr beliebt. Außerdem befindet sich hier ein Bereich für Freikörperkultur, sodass hier textilfrei gebadet werden darf. Problemloses Baden ist an der "Playa Jardin" bei Puerto de la Cruz möglich.

Am weitestgehend naturbelassenen und schwarzsandigen Strand befinden sich auch Sanitäranlagen, Restaurants und Strandbars und machen diesen Bereich somit zu einem perfekten Ort für einen entspannten Strandtag. Die bekanntesten Ferienzentren der Insel sind Puerto de la Cruz, Playa de las Americas, Costa Adeje und Los Christianos.
 

teneriffa
teneriffa
teneriffa

Teneriffa Reiseführer: Spaß und Action


Wundervolle Erlebnisse haben Besucher des "Loro Parque", eines großen Papageienparks im Norden nahe Puerto de la Cruz gelegen. Neben Vögeln sind hier viele andere Tierarten zu bestaunen und es findet regelmäßig eine eindrucksvolle Delfinshow statt. Der Zoo ist perfekt geeignet für Familien mit Kindern und bietet bei einem entspannten Tagesausflug eine interessante Abwechslung. Der "Siam Park" ist ebenfalls ein genialer Ort für einen Familienausflug. Der große Wasserpark im Süden der Insel bei Costa Adeje, bietet mit 16 Attraktionen für jeden Geschmack etwas und gehört mit zu den spektakulärsten Parks seiner Art weltweit. Auf über 18 Hektar ist viel Spaß vorprogrammiert und Langeweile hat keine Chance.

Ein Highlight für Erwachsene und Kinder gleichermaßen ist Kart fahren und auf Teneriffa stehen hier gleich 3 Bahnen zur Verfügung. Bei Arona findet sich der "Karting Club Teneriffa" und bei Fañabe "Karting Las Americas". In San Cristóbal de La Laguna ist mit "Karting La Esperanza" die dritte Bahn ansässig und so kann sowohl im Norden als auch im Süden der Insel dem Fahrspaß und der Geschwindigkeit gefrönt werden. Auch für Freunde des Golfsports ist die Insel der perfekte Ort, das Handicap zu verbessern und einige Bahnen zu spielen. Der traumhafte Blick auf die Umgebung und das blaue Meer tut sein Übriges, diese Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Die Insel verfügt über verschiedene Golfplätze und sowohl Profis als auch Amateure können sich in Kursen weiterbilden und ihren geliebten Sport ausüben.

Teneriffa: Landestypische Speisen


Wenn Sie Speisen genießen möchten, die typisch für die Kanarischen Inseln sind, sollten Sie sogenannte Guachinches aufsuchen. Das sind kleine, eher einfach wirkende Restaurants, die sich oft in den weniger touristischen Dörfern befinden. Hier werden die Zutaten verwendet, welche auch die Einheimischen gerne und viel zum Kochen nutzen. Käse wird hier meist aus Ziegenmilch hergestellt und so gibt es viele verschiedene Varianten von Ziegenkäse. Auch deftige Eintöpfe sind ein traditionelles Essen und werden meist mit Mais, Kichererbsen und verschiedenen Fleischresten schmackhaft zubereitet.

Da es auf Teneriffa etwa 20 verschiedene Kartoffelsorten gibt, ist diese die meist gereichte Beilage und wird in unterschiedlichen Darreichungsformen auf die Karte gesetzt. Gofio ist ebenfalls ein typisches Gericht, ein Brot aus einer Mischung von Mais- Weizen- und Gerstenmehl, welches oft zu Suppen und Eintöpfen gegessen wird. Und natürlich stehen auch Fisch und Meeresfrüchte regelmäßig auf dem Speiseplan und es gibt auf der Insel viele hervorragende Fischgerichte. Wein gehört zu jedem Essen dazu und als Süßspeise zum Nachtisch wird gerne Gofio in süßer Form gereicht.

Anreise nach Teneriffa


Die größte der Kanarischen Inseln besitzt zwei Flughäfen Teneriffa-Nord und Teneriffa-Süd, wobei die meisten Ferienflieger nach etwa 4-5 Stunden Flugzeit am südlich gelegenen Aeropuerto Reina Sofia landen. Von hier kommen Sie bequem mit dem Taxi, Mietwagen oder den kostengünstigen und landestypischen Linienbussen, den grünen Guagua zu Ihrem Ferienort. Sollten Sie einen Mietwagen bevorzugen können Sie sich auf sehr gut ausgebaute Straßen einstellen, auch wenn es in den Bergen zum Teil recht kurvig zugehen kann. Bei vielen unserer Pauschalreisen ist der Transfer bereits inkludiert!

Fazit zur Urlaubsinsel Teneriffa


Teneriffa ist eine vielfältige und eindrucksvolle Insel, die für jeden Anspruch und jede Altersgruppe einen entspannten und ereignisreichen Urlaub zu bieten hat. Das Klima ist ganzjährig sehr angenehm warm. Die Insel ist gut zu erreichen, touristisch erschlossen und hat dennoch auch viele Gebiete, in denen Urlauber Ruhe und Abgeschiedenheit finden können.

Hier findet jeder sein persönliches Urlaubsparadies - gerne erstellen unsere Reisebüroprofis das passende Angebot ganz nach Ihrem Geschmack!