Azoren

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

Azoren, Portugal · April 2015

Betörende Landschaften in den unterschiedlichsten Grüntönen, bunte Blumenteppiche, riesige Vulkankegel, Krater und Kessel mit Seen, Bäche und Wasserfälle – die neun Inseln des Azoren-Archipels, die wie Splitter im Atlantik wirken, bieten ein unvergessliches Erlebnis für alle Naturliebhaber.
Die Inselgruppe liegt im Atlantischen Ozean, ca. 1.500 – 2.000 km westlich des portugiesischen Festlandes.
3 Inseln stellen wir Ihnen heute vor.

São Miguel
ist mit ca. 746 qm die flächenmäßig größte und die einwohnerreichste Insel der Azoren. Ihre Schönheit schöpft sie vor allem aus den Urkräften der Natur. Sie bietet landschaftliche Höhepunkte wie das betörende Grün der dicht bewachsenen Wälder voll verschlungener Vege ta tion. Die schimmernden, tiefblauen Kraterseen und die heißen Quellen der Thermalbäder im Tal von Furnas sorgen für Wohlbefinden und Entspannung. Die beschaulichen Dörfer der Insel sind von Kirchen, schlichten Häusern und engen verwinkelten Gassen geprägt. Lebhafter Mittelpunkt der Insel ist Ponta Delgada mit zahlreichen Geschäften, Cafés, Restaurants und Bars. Ca. 15 km östlich von Ponta Delgada befindet sich Caloura und der Ortsteil Água de Pau mit guten Bademöglichkeiten und auch Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten. Etwa 8 km weiter östlich liegt der Ort Vila Franca do Campo, die einstige Hauptstadt der Insel. Heute ist das Zentrum des Ortes in jedem Fall einen Besuch wert. Es gibt schöne Gärten, historische Gebäude und einen breiten geschützten Sandstrand. Der Ort Furnas liegt weiter im Inselinneren, mitten in einem Krater, wo heiße Quellen in kalte Bäche fließen. Hier liegt auch der paradiesisch anmutende Park Terra Nostra mit vielen tropischen und subtropischen Pflanzen und Seen. Weiter der Küste entlang in Richtung Westen trifft man auf Fenais da Luz, einem kleinen Ort, der vor allem durch den angrenzenden 18-Loch-Golfplatz Campo de Golfe da Batalha bekannt ist. Das nächstgelegene Zentrum findet sich in Capelas. Besichtigen Sie dort die Kirche Nossa Senhora da Apresentaço und den ehemaligen Fischerhafen. An der Spitze dessen Felsklippe findet man einen kleinen Felsbogen, den man vom kleinen Aussichtspunkt Miradouro do Navio in der Nähe des Hafens am besten sehen kann.

Die Insel Terceira lockt mit der Stadt Angra do Heroísmo, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Schlendern Sie durch die engen Straßen der Stadt, dessen Kirchen, Klöster, Herrenhäuser und Festungsmauern von längst vergangenen Zeiten erzählen. Auch diese Insel bietet immergrüne Landschaften, die zu Spaziergängen einladen. Die Gebirge ermöglichen weite Ausblicke auf blühende Felder, das Meer und den Himmel.

Faial ist berühmt für seinen Yachthafen, an dem Weltumsegler aus allen Teilen der Erde anlegen und ein buntes Bild auf einer Kaimauer hinter lassen. Das Stadtbild von Horta ist von weißen Häusern, bunten Plätzen, Parks und Kirchtürmen geprägt, viele Cafés laden zum Verweilen ein. Das Landes innere beeindruckt mit blauen Horten sien hecken, die sich bei ausgedehnten Wanderungen erkunden lassen. Im Osten der Insel locken Sandstrände und atemberaubende Ausblicke auf den Pico, der mit 2.351 m der höchste Berg Portugals ist und auf der gleichnamigen Nachbarinsel aus dem Meer ragt.

Was sie unbedingt gesehen haben müssen ist der Lagoa do Fogo. Auf keinen Fall sollten Sie den grandiosen Anblick dieses tief gelegenen Krater sees verpassen. Der Feuersee liegt etwas abgelegen auf ca. 600 m Höhe in den Bergen von São Miguel und ist für viele der schönste aller Kraterseen auf den Azoren. Der südliche Teil des Sees steht unter Natur- und Vogelschutz.



Nach ca. einer Stunde Fahrt von Ponta Delgada aus erreichen Sie das Dorf Sete Cidades, das am Rande zweier zauberhafter Kraterseen liegt, einem blauen und einem grünen (Lagoa Azul und Lagoa Verde) – absolut sehenswert!

Der erloschene Vulkan mit Tropfsteinhöhle Algar do Carvão auf der Insel Terceira, bietet ein genauso beeindruckendes Naturbild wie die Lava-Schwimmbecken des kleinen Weinortes Biscoitos. Lohnenswert ist hier auch ein Besuch des Weinmuseums.

Ein Vulkan stieg 1957 aus dem Atlantik empor und stieß Gaswolken bis zu 4.000 m in die Höhe. Genannte wird er Capelinhos. Lavaströme verbanden den vom Vulkan neu erschaffenen Inselteil mit Faial im Nordwesten. Dieses Naturereignis vergrößerte die Insel um ca. 2.400 qm und erschuf diese einzigartige, sehenswerte Mondlandschaft.

Um die perfekte Insel für Ihren Urlaub zu finden kommen Sie gerne bei uns im Sonnenklar.TV Reisebüro Weiden vorbei. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-25.6755944,"latitude":37.7412488,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Bet\u00f6rende Landschaften in den unterschiedlichsten Gr\u00fcnt\u00f6nen, bunte Blumenteppiche, riesige Vulkankegel, Krater und Kessel mit Seen, B\u00e4che und Wasserf\u00e4lle \u2013 die neun Inseln des Azoren-Archipels, die wie Splitter im Atlantik wirken, bieten ein unvergessliches Erlebnis f\u00fcr alle Naturliebhaber. \r\nDie Inselgruppe liegt im Atlantischen Ozean, ca. 1.500 \u2013 2.000 km westlich des portugiesischen Festlandes. \r\n3 Inseln stellen wir Ihnen heute vor. \r\n\r\nS\u00e3o Miguel \r\nist mit ca. 746 qm die fl\u00e4chenm\u00e4\u00dfig gr\u00f6\u00dfte und die einwohnerreichste Insel der Azoren. Ihre Sch\u00f6nheit sch\u00f6pft sie vor allem aus den Urkr\u00e4ften der Natur. Sie bietet landschaftliche H\u00f6hepunkte wie das bet\u00f6rende Gr\u00fcn der dicht bewachsenen W\u00e4lder voll verschlungener Vege ta tion. Die schimmernden, tiefblauen Kraterseen und die hei\u00dfen Quellen der Thermalb\u00e4der im Tal von Furnas sorgen f\u00fcr Wohlbefinden und Entspannung. Die beschaulichen D\u00f6rfer der Insel sind von Kirchen, schlichten H\u00e4usern und engen verwinkelten Gassen gepr\u00e4gt. Lebhafter Mittelpunkt der Insel ist Ponta Delgada mit zahlreichen Gesch\u00e4ften, Caf\u00e9s, Restaurants und Bars. Ca. 15 km \u00f6stlich von Ponta Delgada befindet sich Caloura und der Ortsteil \u00c1gua de Pau mit guten Badem\u00f6glichkeiten und auch Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten. Etwa 8 km weiter \u00f6stlich liegt der Ort Vila Franca do Campo, die einstige Hauptstadt der Insel. Heute ist das Zentrum des Ortes in jedem Fall einen Besuch wert. Es gibt sch\u00f6ne G\u00e4rten, historische Geb\u00e4ude und einen breiten gesch\u00fctzten Sandstrand. Der Ort Furnas liegt weiter im Inselinneren, mitten in einem Krater, wo hei\u00dfe Quellen in kalte B\u00e4che flie\u00dfen. Hier liegt auch der paradiesisch anmutende Park Terra Nostra mit vielen tropischen und subtropischen Pflanzen und Seen. Weiter der K\u00fcste entlang in Richtung Westen trifft man auf Fenais da Luz, einem kleinen Ort, der vor allem durch den angrenzenden 18-Loch-Golfplatz Campo de Golfe da Batalha bekannt ist. Das n\u00e4chstgelegene Zentrum findet sich in Capelas. Besichtigen Sie dort die Kirche Nossa Senhora da Apresenta\u00e7o und den ehemaligen Fischerhafen. An der Spitze dessen Felsklippe findet man einen kleinen Felsbogen, den man vom kleinen Aussichtspunkt Miradouro do Navio in der N\u00e4he des Hafens am besten sehen kann. \r\n\r\nDie Insel Terceira lockt mit der Stadt Angra do Hero\u00edsmo, die zum Weltkulturerbe der UNESCO geh\u00f6rt. Schlendern Sie durch die engen Stra\u00dfen der Stadt, dessen Kirchen, Kl\u00f6ster, Herrenh\u00e4user und Festungsmauern von l\u00e4ngst vergangenen Zeiten erz\u00e4hlen. Auch diese Insel bietet immergr\u00fcne Landschaften, die zu Spazierg\u00e4ngen einladen. Die Gebirge erm\u00f6glichen weite Ausblicke auf bl\u00fchende Felder, das Meer und den Himmel.\r\n\r\nFaial ist ber\u00fchmt f\u00fcr seinen Yachthafen, an dem Weltumsegler aus allen Teilen der Erde anlegen und ein buntes Bild auf einer Kaimauer hinter lassen. Das Stadtbild von Horta ist von wei\u00dfen H\u00e4usern, bunten Pl\u00e4tzen, Parks und Kircht\u00fcrmen gepr\u00e4gt, viele Caf\u00e9s laden zum Verweilen ein. Das Landes innere beeindruckt mit blauen Horten sien hecken, die sich bei ausgedehnten Wanderungen erkunden lassen. Im Osten der Insel locken Sandstr\u00e4nde und atemberaubende Ausblicke auf den Pico, der mit 2.351 m der h\u00f6chste Berg Portugals ist und auf der gleichnamigen Nachbarinsel aus dem Meer ragt. \r\n\r\nWas sie unbedingt gesehen haben m\u00fcssen ist der Lagoa do Fogo. Auf keinen Fall sollten Sie den grandiosen Anblick dieses tief gelegenen Krater sees verpassen. Der Feuersee liegt etwas abgelegen auf ca. 600 m H\u00f6he in den Bergen von S\u00e3o Miguel und ist f\u00fcr viele der sch\u00f6nste aller Kraterseen auf den Azoren. Der s\u00fcdliche Teil des Sees steht unter Natur- und Vogelschutz. \r\n\r\n\r\n\r\nNach ca. einer Stunde Fahrt von Ponta Delgada aus erreichen Sie das Dorf Sete Cidades, das am Rande zweier zauberhafter Kraterseen liegt, einem blauen und einem gr\u00fcnen (Lagoa Azul und Lagoa Verde) \u2013 absolut sehenswert! \r\n\r\nDer erloschene Vulkan mit Tropfsteinh\u00f6hle Algar do Carv\u00e3o auf der Insel Terceira, bietet ein genauso beeindruckendes Naturbild wie die Lava-Schwimmbecken des kleinen Weinortes Biscoitos. Lohnenswert ist hier auch ein Besuch des Weinmuseums. \r\n\r\nEin Vulkan stieg 1957 aus dem Atlantik empor und stie\u00df Gaswolken bis zu 4.000 m in die H\u00f6he. Genannte wird er Capelinhos. Lavastr\u00f6me verbanden den vom Vulkan neu erschaffenen Inselteil mit Faial im Nordwesten. Dieses Naturereignis vergr\u00f6\u00dferte die Insel um ca. 2.400 qm und erschuf diese einzigartige, sehenswerte Mondlandschaft. \r\n\r\nUm die perfekte Insel f\u00fcr Ihren Urlaub zu finden kommen Sie gerne bei uns im Sonnenklar.TV Reiseb\u00fcro Weiden vorbei. Wir beraten Sie gerne. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170429161313_3e1393486106000aac48a77e2e789edd\/azoren.jpg","title":"Azoren","country":"Portugal","region":"Azoren"}],"startLongitude":-25.6755944,"startLatitude":37.7412488,"zoom":6}