Nordrheinwestfalen Städtemetropole

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

NRW – Metropolenregion am Rhein

Nordrheinwestfalen klingt für uns Bayern eher befremdlich. Für uns ist das ganze Bundesland der Ruhrpott und man verbindet es mit Kohlekraftwerken, dem Rhein und den Kölner Karneval.
Doch im westlichsten Bundesland Deutschlands versteckt sich noch viel mehr.
Innerhalb kürzester Zeit kommt man von Großstadt zu Großstadt und kann so viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Ich erzähle Ihnen nun von meinem persönlich Städtetrip nach NRW!

Angefangen bei der Hauptstadt- Düsseldorf.
Nach einer langen Autofahrt von Bayern aus wollte ich natürlich sofort die Stadt entdecken und machte mich mit der U-Bahn direkt auf den weg zur bekanntesten Einkaufsstraße Düsseldorfs: Der Königsallee. Kurz: Die Kö.
Nachdem ich die Schaufenster von Loui Vouitton, Gucci, Chanel & Prada begutachtet und für zu teuer befunden habe, begab ich mich in den bezahlbaren Bereich. H&M, Zara und so weiter reihten sich aneinander (was mein Frauen- und Shoppingherz höher schlagen ließ ;) und allgemein war es einfach schön entlang zu spazieren und den Flair einer Großstadt zu genießen.

Nächster Stop: Köln!
Kölsch, Karneval, Köln! Genau die 3 Dinge wusste ich über die Stadt die ich als nächstes besuchte.
Nach einer kurzen Fahrt von Düsseldorf aus stand ich schon vor der bekanntesten Sehenswürdigkeit der Stadt: Den Kölner Dom. Auf Bildern schon schön anzusehen, doch in echt einfach atemberaubend. Das Bauwerk macht einen so imposanten Eindruck, das ich es kaum abwarten konnte den Dom von innen zu sehen.
Die Atmosphäre in dieser Kirche war so unglaublich schön das es mir die Sprache verschlug und ich kaum glauben konnte das man sowas überhaupt bauen kann.
Wahnsinn!
Auch bekannt ist die Messehalle in Köln und von dessen Größe konnte ich mich auch gleich überzeugen. Den ich besuchte die weltgrößte Fitness- und Bodybuildung Messe.

Stadt Nummero 3: Dortmund.
Meine Begleitung (FC Bayern München Fan) konnte ich nur schwer davon überzeugen an Dortmund nicht nur vorbei zu fahren sondern die Satdt auch zu besichtigen. Aber als Reisebüromitarbeiter hat man natürlich schlagfertige Argumente ;). Zu meiner Überraschung: es gab nicht wirklich viel zu besichtigen, so bin ich einen Kompromiss eingegangen und wir haben das Deutsche Fussablmuseum besucht. 'Wir sind Fussball' war hier das Motto und Programm. Dort konnte man Tief in die Geschichte des Fussballs eintauchen und das museumseigene Kino war dann auch für mich sehr interessant.
Nach der 'Hall of Fame' war es dann genug Fussball für mich. Ich weiß zwar immer noch nicht was Abseits ist, kann aber nun sagen das ich im Deutschen Fussballmuseum war.

Oberhausen – Shoppen, Musical, Aquarium
Endlich sind bei unsere nächsten Stadt wieder meine Interessen befriedigt worden und wir gingen in das CentrO nach Oberhausen. Das große Einkaufszentrum im Herzen der Stadt ließ mein Herz höher schlagen und ich hätte gut und gerne unsere restliche zeit dort verbracht ;) beim zweitgrößten Foodcort Europas lässt es sich gut Essen damit man für die restlichen Shoppingstunden gut gestärkt ist.
Doch auch Musical Fans kommen in Oberhausen voll auf Ihre Kosten. Das Musical tarzan spielt momentan in Oberhausen und begeistert das Publikum. Auf jeden Fall sehenswert!
Außerdem besuchten wir noch Das SEA LIFE in Oberhausen und bewundeten die über 5000 Meeresbewohner die dort herum schwimmen.
Kaum zu glauben das dort über 2 Millionen Liter Wasser sind!

Unser letzter Stop war Bottrop in dem wir einen ereignisreichen Tag im Movie Park verbracht haben. Neben Achterbahnen und diversen Fahrgeschäften, wurde (mal wieder) unser Hunger gut gestillt und wir waren alles in allem von dem Park sehr überzeugt.
Für einen actionreichen Familien Tag genau das Richtige!


Kleiner Tipp: wir haben zwischen den Großstädte immer die öffentlichen Verkehrsmittel genutz und unser Auto von Beginn stehen gelassen. Somit spart man sich sündhaft teuere Hotel Tiefgaragen und man kommt super von A nach B.

So ein 'Kurz-Trip' geht leider auch schnell vorbei, und somit ging es für uns wieder den weiten weg zurück in unser schönes Bayern.
Die vielen Eindrücke haben uns begeistert, jedoch waren wir doch wider froh zurück zu kommen – Dahoam is halt einfach Dahoam.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":6.7734556,"latitude":51.2277411,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"NRW \u2013 Metropolenregion am Rhein \r\n\r\nNordrheinwestfalen klingt f\u00fcr uns Bayern eher befremdlich. F\u00fcr uns ist das ganze Bundesland der Ruhrpott und man verbindet es mit Kohlekraftwerken, dem Rhein und den K\u00f6lner Karneval. \r\nDoch im westlichsten Bundesland Deutschlands versteckt sich noch viel mehr. \r\nInnerhalb k\u00fcrzester Zeit kommt man von Gro\u00dfstadt zu Gro\u00dfstadt und kann so viele Sehensw\u00fcrdigkeiten entdecken. Ich erz\u00e4hle Ihnen nun von meinem pers\u00f6nlich St\u00e4dtetrip nach NRW! \r\n\r\nAngefangen bei der Hauptstadt- D\u00fcsseldorf. \r\nNach einer langen Autofahrt von Bayern aus wollte ich nat\u00fcrlich sofort die Stadt entdecken und machte mich mit der U-Bahn direkt auf den weg zur bekanntesten Einkaufsstra\u00dfe D\u00fcsseldorfs: Der K\u00f6nigsallee. Kurz: Die K\u00f6. \r\nNachdem ich die Schaufenster von Loui Vouitton, Gucci, Chanel & Prada begutachtet und f\u00fcr zu teuer befunden habe, begab ich mich in den bezahlbaren Bereich. H&M, Zara und so weiter reihten sich aneinander (was mein Frauen- und Shoppingherz h\u00f6her schlagen lie\u00df ;) und allgemein war es einfach sch\u00f6n entlang zu spazieren und den Flair einer Gro\u00dfstadt zu genie\u00dfen. \r\n\r\nN\u00e4chster Stop: K\u00f6ln! \r\nK\u00f6lsch, Karneval, K\u00f6ln! Genau die 3 Dinge wusste ich \u00fcber die Stadt die ich als n\u00e4chstes besuchte. \r\nNach einer kurzen Fahrt von D\u00fcsseldorf aus stand ich schon vor der bekanntesten Sehensw\u00fcrdigkeit der Stadt: Den K\u00f6lner Dom. Auf Bildern schon sch\u00f6n anzusehen, doch in echt einfach atemberaubend. Das Bauwerk macht einen so imposanten Eindruck, das ich es kaum abwarten konnte den Dom von innen zu sehen. \r\nDie Atmosph\u00e4re in dieser Kirche war so unglaublich sch\u00f6n das es mir die Sprache verschlug und ich kaum glauben konnte das man sowas \u00fcberhaupt bauen kann. \r\nWahnsinn! \r\nAuch bekannt ist die Messehalle in K\u00f6ln und von dessen Gr\u00f6\u00dfe konnte ich mich auch gleich \u00fcberzeugen. Den ich besuchte die weltgr\u00f6\u00dfte Fitness- und Bodybuildung Messe. \r\n\r\nStadt Nummero 3: Dortmund. \r\nMeine Begleitung (FC Bayern M\u00fcnchen Fan) konnte ich nur schwer davon \u00fcberzeugen an Dortmund nicht nur vorbei zu fahren sondern die Satdt auch zu besichtigen. Aber als Reiseb\u00fcromitarbeiter hat man nat\u00fcrlich schlagfertige Argumente ;). Zu meiner \u00dcberraschung: es gab nicht wirklich viel zu besichtigen, so bin ich einen Kompromiss eingegangen und wir haben das Deutsche Fussablmuseum besucht. 'Wir sind Fussball' war hier das Motto und Programm. Dort konnte man Tief in die Geschichte des Fussballs eintauchen und das museumseigene Kino war dann auch f\u00fcr mich sehr interessant. \r\nNach der 'Hall of Fame' war es dann genug Fussball f\u00fcr mich. Ich wei\u00df zwar immer noch nicht was Abseits ist, kann aber nun sagen das ich im Deutschen Fussballmuseum war.\r\n\r\nOberhausen \u2013 Shoppen, Musical, Aquarium\r\nEndlich sind bei unsere n\u00e4chsten Stadt wieder meine Interessen befriedigt worden und wir gingen in das CentrO nach Oberhausen. Das gro\u00dfe Einkaufszentrum im Herzen der Stadt lie\u00df mein Herz h\u00f6her schlagen und ich h\u00e4tte gut und gerne unsere restliche zeit dort verbracht ;) beim zweitgr\u00f6\u00dften Foodcort Europas l\u00e4sst es sich gut Essen damit man f\u00fcr die restlichen Shoppingstunden gut gest\u00e4rkt ist. \r\nDoch auch Musical Fans kommen in Oberhausen voll auf Ihre Kosten. Das Musical tarzan spielt momentan in Oberhausen und begeistert das Publikum. Auf jeden Fall sehenswert! \r\nAu\u00dferdem besuchten wir noch Das SEA LIFE in Oberhausen und bewundeten die \u00fcber 5000 Meeresbewohner die dort herum schwimmen. \r\nKaum zu glauben das dort \u00fcber 2 Millionen Liter Wasser sind! \r\n\r\nUnser letzter Stop war Bottrop in dem wir einen ereignisreichen Tag im Movie Park verbracht haben. Neben Achterbahnen und diversen Fahrgesch\u00e4ften, wurde (mal wieder) unser Hunger gut gestillt und wir waren alles in allem von dem Park sehr \u00fcberzeugt. \r\nF\u00fcr einen actionreichen Familien Tag genau das Richtige! \r\n\r\n\r\nKleiner Tipp: wir haben zwischen den Gro\u00dfst\u00e4dte immer die \u00f6ffentlichen Verkehrsmittel genutz und unser Auto von Beginn stehen gelassen. Somit spart man sich s\u00fcndhaft teuere Hotel Tiefgaragen und man kommt super von A nach B. \r\n\r\nSo ein 'Kurz-Trip' geht leider auch schnell vorbei, und somit ging es f\u00fcr uns wieder den weiten weg zur\u00fcck in unser sch\u00f6nes Bayern. \r\nDie vielen Eindr\u00fccke haben uns begeistert, jedoch waren wir doch wider froh zur\u00fcck zu kommen \u2013 Dahoam is halt einfach Dahoam. \r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170428192150_41640e11a740b8f813191ca6da9919b9\/duesseldorf.jpg","title":"Nordrheinwestfalen St\u00e4dtemetropole","country":"Deutschland","region":"Nordrhein-Westfalen"}],"startLongitude":6.7734556,"startLatitude":51.2277411,"zoom":4}