1001 Nacht in Tunesien

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

Hammamet, Hammamet & Umgebung, Tunesien

1001 Nacht in Tunesien

Täglich fragen uns Kunden ob man in Tunesien einen tollen Urlaub verbringen kann, und vor allem in welchem Ort.
Um mir selbst ein Bild machen zu können und unseren Kunden möglichst viel erzählen zu können, besuchte ich das Land das im Norden Afrikas liegt für 5 Tage im März 2017.
Nach einem sehr ruhigen Flug von knapp 2 Stunden landete ich in der Landeshauptstadt Tunis. Bei angenhemen 18 Grad fuhr ich in mein erstes Übernachtungshotel nach Hammamet. Hammamet ist einer der bekanntesten Touristenorte in Tunesien und begeistert vor allem mit den schönen Hotels und dem langen feisnandigen Strand.
Das Hotel Sindbad ist das älteste Hotel dort, hat sich die 4,5* die es trägt aber absolut verdient. Die Zimmer waren sehr geräumig und sauber. Die Außenanlage sehr gepflegt und man sah das das Hotelpersonal sehr bemüht war alles in einem Top-Zustand zu halten.
Um Hammamet noch besser kennenzulernen fuhr ich einmal quer durch die Stadt.
Von kleinen traditionellen Laden bis mordene Bekleidungsgeschäfte war alles dabei und die enstapnnte Stimmung der Stadt war ansteckend.
Das Touristenzentrum Yasmine Hammamet, ein Yachthafen lädt zum bummeln und spazieren gehen ein, ein absolutes Muss wenn man dort ind er Gegend ist.
Mein zweiter Anlaufspunkt war gleichzeitig mein Highlight der Reise – Port el Kantaoui.
Die kleine 'Stadt' direkt am Hafen war sehr gepflegt und die Hotels sehr hochwertig.
Mein Übernachtungshotel das Concorde Green Park ist ein wunderschönes 5* Hotel, das direkt am Strand liegt und vorallem durch die schönen Ausblicke der Zimmer bei mir punktete.
Auch der Spa-Bereich, der natürlich bei einem entspannten Urlaub besodners wichtig ist, hat mich begeistert.
Nach einer ruhigen Nacht, ging es für mich auf eine Katamarantour eine Stunde lang auf das etwas wellige Meer hinaus.
Der Wind störte kaum und man konnte auf dem Deck die Sonne toll genießen und schon sich schon in die Sonne legen.
Danach hieß es mal wieder Souveniers shoppen, zu meiner überraschung waren die Verkäufer alle sehr höflich uns keineswegs aufdringlich.
Richtung Süden war ich nun auf dem Weg nach Mahdia, etwas südlich von Monsatir.
Das Iberostar Royal El Mansour war mein Domnizil für die Nacht.
Nach einem abwechslungsreichen und guten Abendessen besuchte ich noch die Bar des Hotels in der Live-Musik gespielt wurde. Eine tolle und ausgelassen Stimmung bescherte allen einen witzigen Abend.
Die große Poolanlage sah am nächsten Morgen sehr verlockend aus, jedoch musste ich schon wieder weiter um noch Monastir entdecken zu können.
Nach einer 45 minütigen Fahrt stand ich schon auf dem zentralen Marktplatz. Mal wieder zog es mich in die verschiedensten Geschäfte, um danach noch den tollen Blick aufs Meer zu genießen.
Was mich vorallem auf meiner gesamten Reise durch Tunesien begeisteret: die feinsandigen Strände. In jedem Hotel waren die Strände so hell und feinsandig und das Wasser so blau das man nicht glauben kann das man nur kanppe 2 Flugstunden von Zuhause entfernt ist.
Heute ging es dann wieder zurück nach Hammamet, um die Alstadt dort zu sehen.
Eine malerische Straße voller kleiner traditioneller Läden ist das perfekte Fotomotiv für Bilder im 1001 Stil. Was besonders praktisch ist: für Gäste die mehr sehen und weniger baden möchten, gibt es direkt Hotels in der Medina, die Pools und sogar All Inclusive anbieten. Mal ein etwas anderer Urlaub, aber sehr empfehlenswert.
Für Familien ist direkt angrenzend ein Freizeitpark, der auch mal einen Tagesausflug wert ist.
Abends gibt es in einem Restaurant direkt in der Medina wird zum leckeren Abendessen eine traditionelle Show die einen sofort in den 1001 Nacht Traum entführt.
Bei Bauchtanz und toller Live-Musik genoss ich mein letztes Abendessen und ließ meine ereignisreichen Tage Revue passieren.
Oft erreichen uns Fragen zwecks der Sicherheitslage in Tunesien.
Zu keiner Zeit fühlte ich mich unsicher dort oder hatte Angst.
Im Gegenteil. Die Menschen dort sind so gastfreundlich und freuen sich über jeden europäischen Gast.

Für mich hieß es nach 5 Tagen Tunesien wieder ab in den Flieger und ab nach Hause nach Deutschland.
Tunesien ist nicht nur für Familien und Badeurlaub etwas. Kulturinteressierte, Abenteurer und Aktivurlauber kommen hier absolut auf Ihre Kosten.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":10.5425178,"latitude":36.3776568,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"1001 Nacht in Tunesien \r\n\r\nT\u00e4glich fragen uns Kunden ob man in Tunesien einen tollen Urlaub verbringen kann, und vor allem in welchem Ort. \r\nUm mir selbst ein Bild machen zu k\u00f6nnen und unseren Kunden m\u00f6glichst viel erz\u00e4hlen zu k\u00f6nnen, besuchte ich das Land das im Norden Afrikas liegt f\u00fcr 5 Tage im M\u00e4rz 2017. \r\nNach einem sehr ruhigen Flug von knapp 2 Stunden landete ich in der Landeshauptstadt Tunis. Bei angenhemen 18 Grad fuhr ich in mein erstes \u00dcbernachtungshotel nach Hammamet. Hammamet ist einer der bekanntesten Touristenorte in Tunesien und begeistert vor allem mit den sch\u00f6nen Hotels und dem langen feisnandigen Strand. \r\nDas Hotel Sindbad ist das \u00e4lteste Hotel dort, hat sich die 4,5* die es tr\u00e4gt aber absolut verdient. Die Zimmer waren sehr ger\u00e4umig und sauber. Die Au\u00dfenanlage sehr gepflegt und man sah das das Hotelpersonal sehr bem\u00fcht war alles in einem Top-Zustand zu halten.\r\nUm Hammamet noch besser kennenzulernen fuhr ich einmal quer durch die Stadt. \r\nVon kleinen traditionellen Laden bis mordene Bekleidungsgesch\u00e4fte war alles dabei und die enstapnnte Stimmung der Stadt war ansteckend. \r\nDas Touristenzentrum Yasmine Hammamet, ein Yachthafen l\u00e4dt zum bummeln und spazieren gehen ein, ein absolutes Muss wenn man dort ind er Gegend ist.\r\nMein zweiter Anlaufspunkt war gleichzeitig mein Highlight der Reise \u2013 Port el Kantaoui. \r\nDie kleine 'Stadt' direkt am Hafen war sehr gepflegt und die Hotels sehr hochwertig. \r\nMein \u00dcbernachtungshotel das Concorde Green Park ist ein wundersch\u00f6nes 5* Hotel, das direkt am Strand liegt und vorallem durch die sch\u00f6nen Ausblicke der Zimmer bei mir punktete. \r\nAuch der Spa-Bereich, der nat\u00fcrlich bei einem entspannten Urlaub besodners wichtig ist, hat mich begeistert. \r\nNach einer ruhigen Nacht, ging es f\u00fcr mich auf eine Katamarantour eine Stunde lang auf das etwas wellige Meer hinaus. \r\nDer Wind st\u00f6rte kaum und man konnte auf dem Deck die Sonne toll genie\u00dfen und schon sich schon in die Sonne legen. \r\nDanach hie\u00df es mal wieder Souveniers shoppen, zu meiner \u00fcberraschung waren die Verk\u00e4ufer alle sehr h\u00f6flich uns keineswegs aufdringlich. \r\nRichtung S\u00fcden war ich nun auf dem Weg nach Mahdia, etwas s\u00fcdlich von Monsatir.\r\nDas Iberostar Royal El Mansour war mein Domnizil f\u00fcr die Nacht. \r\nNach einem abwechslungsreichen und guten Abendessen besuchte ich noch die Bar des Hotels in der Live-Musik gespielt wurde. Eine tolle und ausgelassen Stimmung bescherte allen einen witzigen Abend. \r\nDie gro\u00dfe Poolanlage sah am n\u00e4chsten Morgen sehr verlockend aus, jedoch musste ich schon wieder weiter um noch Monastir entdecken zu k\u00f6nnen.\r\nNach einer 45 min\u00fctigen Fahrt stand ich schon auf dem zentralen Marktplatz. Mal wieder zog es mich in die verschiedensten Gesch\u00e4fte, um danach noch den tollen Blick aufs Meer zu genie\u00dfen. \r\nWas mich vorallem auf meiner gesamten Reise durch Tunesien begeisteret: die feinsandigen Str\u00e4nde. In jedem Hotel waren die Str\u00e4nde so hell und feinsandig und das Wasser so blau das man nicht glauben kann das man nur kanppe 2 Flugstunden von Zuhause entfernt ist. \r\nHeute ging es dann wieder zur\u00fcck nach Hammamet, um die Alstadt dort zu sehen. \r\nEine malerische Stra\u00dfe voller kleiner traditioneller L\u00e4den ist das perfekte Fotomotiv f\u00fcr Bilder im 1001 Stil. Was besonders praktisch ist: f\u00fcr G\u00e4ste die mehr sehen und weniger baden m\u00f6chten, gibt es direkt Hotels in der Medina, die Pools und sogar All Inclusive anbieten. Mal ein etwas anderer Urlaub, aber sehr empfehlenswert. \r\nF\u00fcr Familien ist direkt angrenzend ein Freizeitpark, der auch mal einen Tagesausflug wert ist. \r\nAbends gibt es in einem Restaurant direkt in der Medina wird zum leckeren Abendessen eine traditionelle Show die einen sofort in den 1001 Nacht Traum entf\u00fchrt. \r\nBei Bauchtanz und toller Live-Musik genoss ich mein letztes Abendessen und lie\u00df meine ereignisreichen Tage Revue passieren. \r\nOft erreichen uns Fragen zwecks der Sicherheitslage in Tunesien. \r\nZu keiner Zeit f\u00fchlte ich mich unsicher dort oder hatte Angst. \r\nIm Gegenteil. Die Menschen dort sind so gastfreundlich und freuen sich \u00fcber jeden europ\u00e4ischen Gast. \r\n\r\nF\u00fcr mich hie\u00df es nach 5 Tagen Tunesien wieder ab in den Flieger und ab nach Hause nach Deutschland. \r\nTunesien ist nicht nur f\u00fcr Familien und Badeurlaub etwas. Kulturinteressierte, Abenteurer und Aktivurlauber kommen hier absolut auf Ihre Kosten. \r\n\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170331133404_a330c9a344fd061a91f09752513d2773\/tunesien.jpg","title":"1001 Nacht in Tunesien ","country":"Tunesien","region":"Hammamet & Umgebung"}],"startLongitude":10.5425178,"startLatitude":36.3776568,"zoom":7}