50 Shades of Green: Irland, die grüne Insel

anette_sorof
blurred-common-room

Dublin, Dublin & Umgebung, Irland

Kein anderes Land verkörpert für mich so sehr beruhigende Atmosphäre und friedvolle Umgebung wie Irland, wo man das satte Grün schier atmen kann. Spannender Fakt: die grüne Insel Irland schimmert in 40 verschiedene Grüntönen, was man schon vom Flieger aus sieht, ein unvergleichliches Bild. Darüber hinaus zeigen sich die Iren wahrhaftig freundlich, überall kommt man sofort ins Gespräch und kann die kontaktfreudigen Einwohner kennenlernen. Kaum setzt man den Fuß auf irischen Boden, empfängt einen eine herrlich grüne Landschaft wie aus der Kerry Gold Werbung, und die kurze Flugdauer von 1,5 Stunden spricht für sich. Ich selbst habe ein halbes Jahr in Irland gearbeitet und kann daher nur bekräftigen, dass man jede Jahreszeit gut nutzen kann, und das herrliche Land zu erkunden, denn auch im Winter wird es nicht zu kalt, und nur kurze Schauer.

original_Irland_4000x3000
original_Laststeps_1920x1456_1_

Irland punktet vor allem mit herrlichen Naturschönheiten und imposanten Attraktionen wie den steil aufragenden Cliffs of Moher, der sensationellen Landschaftsstraße Ring of Kerry inmitten schroffer, vom Atlantik umtoster Felsen und grüner Bergketten, oder die spektakulären Wicklow Mountains. Dublin selbst, wo ich während meiner Zeit in Irland gelebt habe, trumpft selbstverständlich mit ebenso sehenswerten Highlights auf, darunter das malerische Viertel Temple Bar mit seinen altertümlichen Gassen und dem regen Nachtleben, das traditionsreiche Trinity College, die schicke Shoppingmeile Grafton Street, wo zur Weihnachtszeit Riesenweihnachtsbäume, die überbordend geschmückt sind, aufgestellt werden. Das Flair der Stadt ist einfach nur gemütlich, wozu natürlich die Pubkultur beiträgt, da die Pubs heimatliche Gefühle an Omas Wohnzimmer heraufbeschwören und die Livemusik für gute Stimmung sorgt.

original_KerryCliffs_4608x3456

Hoteltipp: Das schmucke Clayton Hotel, ein viktorianisches Anwesen aus dem 19. Jahrhundert, in Ballsbridge hat wahrlich Schlosscharakter. Von hieraus gelangt man überall mit dem Bus hin, das Hotel ist nur 15 Minuten vom Strand entfernt, und verfügt über ein tolles Restaurant. Wer deftiges Essen liebt, kommt in Irland übrigens voll auf seine Kosten, Fish and Chips, Irish Stew, Lammfleisch, kräftige Soßen und zuckersüße Meringues werden hier überall gereicht.

Ausflugstipp: das entzückende Howth bietet einen sensationellen Blick auf den zerklüfteten Nordteil der Dubliner Bucht, genau wie über eine gewaltige Robben-Sandbank. In Howth selbst kann man in diversen Fischrestaurants hervorragend essen, zum Beispiel Muscheln. Mit dem Mietwagen kann man wunderschöne Touren unternehmen, was genauso gut mit dem Bus Éireann, der überall anhält, funktioniert. Ganz besondere Anziehungspunkte sind die geschichtsträchtige Studentenstadt Cork, der monumentale Rock of Cashel, Killarney mit seinen mittelalterlichen Bauwerken und dem entzückenden Herrenhaus Muckross House and Gardens.

original_HowthIrland_4608x3456

Geheimtipp: Das hübsche Dörfchen Doolin bei den Cliffs of Moher steht für irische Musikgeschichte, und einmal im Jahr findet vor Ort ein Festival statt. Der verschlafene Ort mitten im Nichts wirkt wie ein Postkartenmotiv mit seinen bunt bemalten Holztüren, und stellt einen tollen Ausgangspunkt für Wanderungen zu den Cliffs dar, wo man sich richtig den Kopf freipusten lassen kann. Ein wunderschönes Bild geben auch die aus Natursteinen erbauten landwirtschaftlichen Höfe mit ihren Schafzuchten in der Umgebung ab. Allgemein präsentiert Irland sich so atemberaubend und facettenreich, dass ich keinen Lieblingsort unter den zahllosen romantischen Fleckchen habe, ob es jetzt die lebhafte Stadt Galway oder die verwunschene Landschaft von Connemara, wo man mit Glück auch die gleichnamigen freilebenden Ponys umherlaufen sieht, sind, da Irland fast überall ein Gefühl der Atempause vom Alltag vermittelt.

original_ConnemaraNationalpark_4608x3456
original_EinfachRuhe_4000x3000

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Ingolstadt

anette_sorof
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Ingolstadt

Erni-Singerl-Strasse 1 - bei Saturn-Arena ,85053 Ingolstadt

Tel.: 0841-9817115
Fax: 0841-9817116

Mo:09:30–18:00

Di:09:30–18:00

Mi:09:30–18:00

Do:09:30–18:00

Fr:09:30–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":-6.2603097,"latitude":53.3498053,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Kein anderes Land verk\u00f6rpert f\u00fcr mich so sehr beruhigende Atmosph\u00e4re und friedvolle Umgebung wie Irland, wo man das satte Gr\u00fcn schier atmen kann. Spannender Fakt: die gr\u00fcne Insel Irland schimmert in 40 verschiedene Gr\u00fcnt\u00f6nen, was man schon vom Flieger aus sieht, ein unvergleichliches Bild. Dar\u00fcber hinaus zeigen sich die Iren wahrhaftig freundlich, \u00fcberall kommt man sofort ins Gespr\u00e4ch und kann die kontaktfreudigen Einwohner kennenlernen. Kaum setzt man den Fu\u00df auf irischen Boden, empf\u00e4ngt einen eine herrlich gr\u00fcne Landschaft wie aus der Kerry Gold Werbung, und die kurze Flugdauer von 1,5 Stunden spricht f\u00fcr sich. Ich selbst habe ein halbes Jahr in Irland gearbeitet und kann daher nur bekr\u00e4ftigen, dass man jede Jahreszeit gut nutzen kann, und das herrliche Land zu erkunden, denn auch im Winter wird es nicht zu kalt, und nur kurze Schauer.","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/250\/_img\/20171115141332_815105aac74f279649e31c5e777f8397\/kylemoreabbey-4608x3456.JPG","title":"50 Shades of Green: Irland, die gr\u00fcne Insel ","country":"Irland","region":"Dublin & Umgebung"}],"startLongitude":-6.2603097,"startLatitude":53.3498053,"zoom":10}