An der Spitze des italienischen Stiefels: Kalabrien

tanja_kaun
blurred-common-room

Tropea, Tyrrhenische Küste, Italien · August 2012

Bella Italia in seiner ursprünglichsten und charmantesten Form – das bietet der wunderschöne Landstrich Kalabrien, das im übertragenen Sinne an der Spitze des italienischen Stiefels zwischen dem malerischen Mar Tirreno und dem herrlichen Mar Ionio liegt. Die tyrrhenische Küste präsentiert sich hierbei touristisch erschlossener als der ionische Küstenabschnitt, beide Gegenden sind allerdings vom Zielflughafen Lamezia Terme aus gut zu erreichen.

Generell ist die naturbelassene Berglandschaft Kalabriens mit ihren traumhaften Buchten und rustikalen Orten nicht vergleichbar mit den Touristenzentren in Norditalien, und die bodenständigen verträumten Ortschaften entsprechen dem ganz eigenen, leicht verfallenen Charme des authentischen Italien: Wäscheleinen spannen sich von gusseisernen Balkonen über enge verwinkelte Gässchen, in denen sich kleine Boutiquen mit handgeschneiderter Ware mit süßen Eisdielen und hervorragenden Restaurants abwechseln, und das in Verbindung mit einer ebenso natürlichen wie märchenhaften mediterranen Meeresküste.

original_KsteinTropea_4272x2848
original_SantaMariadellIsolainTropea_4272x2848

Meinen absoluten Lieblingsort in Kalabrien stellt hierbei das fantastische Tropea dar, das ungefähr 1,5 Stunden südlich vom Flughafen zu finden ist und hoch über dem strahlend azurblauen Meer auf einem imposant aufragenden Felsen ruht. Lokale kulinarische Spezialität in Tropea ist die heimische rote Zwiebel Cipolla rossa di Tropea, die bei Weitem süßeste Zwiebelsorte, die zu köstlicher Zwiebelmarmelade verarbeitet, und dann als Beilage zu Käse oder Wild gereicht wird. Hoteltipp: Das LABRANDA Rocca Nettuno Tropea, ein entzückendes 4-Sterne-Haus, thront ebenfalls hoch oben auf einem weißen, mit üppigen Pflanzen bewachsenen Tuffsteinvorsprung, eine exponierte Lage, die nicht nur die zahlreichen Stammgäste zu schätzen wissen, genau wie den romantischen, heimelig zugewachsenen hauseigenen botanischen Garten. Unterhalb der Klippen befindet sich dann ein sagenhaft heller, feinsandiger Strand, zu dem man entweder über Treppen oder mit einem eindrucksvollen Aufzug durch den Felsen gelangt. Gemütliche Liegen und schattenspendende Sonnenschirme läuten hier die erholsame Urlaubsstimmung ein, und zur Mittagszeit öffnet ein sensationelles italienisches Restaurant, in dem wagenradgroße Holzofenpizzen, schmackhafte Antipasti und hervorragende Pasta zum Schlemmen einladen.

original_Tropea_2304x1728

Am idyllischen Strand entlang oder auch oberhalb der jäh abfallenden Kliffe lässt es sich ganz entspannt in nur zehn Minuten ins historische Zentrum von Tropea spazieren, denn im Gegensatz zur recht abgelegenen Lage vieler anderer Hotels der Region besticht das Rocca Nettuno durch seine Nähe zum Städtchen Tropea. Pittoreske alte Häuschen und verschlungene Gassen genau wie die normannische Kathedrale schaffen eine ganz besondere stimmungsvolle Atmosphäre. Diesem nostalgischen Flair entsprechend kann man auf einer vorgelagerten kleinen Felsinsel das bezaubernde Wallfahrtsziel und Gotteshaus Santa Maria dell’Isola bestaunen, wo regelmäßig Hochzeiten stattfinden.

original_GassenvonTropea_2848x4272
original_StadtlebeninTropea_4272x2848

Kalabrien lässt sich grundsätzlich von April bis Oktober bestens bereisen, und bringt das Wandererherz vom Frühjahr bis Spätherbst zum Frohlocken; sehr empfehlenswert ist es aber auch, einen Mietwagen mit Hotelzustellung zu buchen, um das überaus facettenreiche Terrain der Region auf eigene Faust zu erkunden. Wie gemalt erscheint das Capo Vaticano südlich von Tropea, ein abenteuerlich durch einen vorspringenden Felsen markiertes Kap, zu dem weit oberhalb des türkisblauen tyrrhenischen Meers ein schmaler Wanderweg führt, ein echter Geheimtipp. Direkt am Leuchtturm kann man hier von einem niedlichen Café aus den sagenhaften Ausblick über die Straße von Messina und bis nach Stromboli genießen.

original_BuchtinKalabrien_4272x2848

Tipp: aufgrund der geographischen Nähe zu Sizilien können Reisende umstandslos an einem organisierten Ausflug auf die mit antiken Kleinoden übersäte, geschichtsträchtige Vulkaninsel teilnehmen. Beispielsweise lohnt sich auf jeden Fall ein Tagesausflug nach Taormina mit ihrem antiken Theater und mittelalterlichen Palazzi, von wo aus man selbstverständlich gute Aussicht auf den Ätna hat.

original_KircheinTaormina_4320x3240

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Ingolstadt

tanja_kaun
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Ingolstadt

Erni-Singerl-Strasse 1 - bei Saturn-Arena ,85053 Ingolstadt

Tel.: 0841-9817115
Fax: 0841-9817116

Mo:09:30–18:00

Di:09:30–18:00

Mi:09:30–18:00

Do:09:30–18:00

Fr:09:30–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":15.8972233,"latitude":38.6769938,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Bella Italia in seiner urspr\u00fcnglichsten und charmantesten Form \u2013 das bietet der wundersch\u00f6ne Landstrich Kalabrien, das im \u00fcbertragenen Sinne an der Spitze des italienischen Stiefels zwischen dem malerischen Mar Tirreno und dem herrlichen Mar Ionio liegt. Die tyrrhenische K\u00fcste pr\u00e4sentiert sich hierbei touristisch erschlossener als der ionische K\u00fcstenabschnitt, beide Gegenden sind allerdings vom Zielflughafen Lamezia Terme aus gut zu erreichen. \r\n\r\nGenerell ist die naturbelassene Berglandschaft Kalabriens mit ihren traumhaften Buchten und rustikalen Orten nicht vergleichbar mit den Touristenzentren in Norditalien, und die bodenst\u00e4ndigen vertr\u00e4umten Ortschaften entsprechen dem ganz eigenen, leicht verfallenen Charme des authentischen Italien: W\u00e4scheleinen spannen sich von gusseisernen Balkonen \u00fcber enge verwinkelte G\u00e4sschen, in denen sich kleine Boutiquen mit handgeschneiderter Ware mit s\u00fc\u00dfen Eisdielen und hervorragenden Restaurants abwechseln, und das in Verbindung mit einer ebenso nat\u00fcrlichen wie m\u00e4rchenhaften mediterranen Meeresk\u00fcste. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/250\/_img\/20171115143405_9b95b855f39d01a2be69815d48e8e705\/buchtinkalabrien-4272x2848.JPG","title":"An der Spitze des italienischen Stiefels: Kalabrien","country":"Italien","region":"Tyrrhenische K\u00fcste"}],"startLongitude":15.8972233,"startLatitude":38.6769938,"zoom":14}