Das Kolosseum in Rom

karlheinz-putz
blurred-common-room

Rom, Latium, Italien

Rom - Das Kolosseum: Colosseo
Das Amphitheatrum Flavium (erst später umbenannt in Kolosseum) ist das größte antike Amphitheater der Welt, Ort von Brot und Spielen und Gladiatorenkämpfen. Ein uraltes Zeugnis für Baukunst und grausame Spektakel.
Sagenhafte Arena - Im Jahre 72 nach Christus wurde der Bau des Kolosseums in Rom durch Kaiser Vespasian begonnen. Schon im Jahr 80 wurde es der Überlieferung nach mit 100 Tage andauernden Spielen eröffnet, u.a. mit Gladiatorenkämpfen, nachgestellten Seeschlachten und Tierhetzen.
Als Zuschauer gelangte man durch eines der 80 Tore ins Innere. Davon waren vier Eingänge für privilegierte Gäste (z.B. Senatoren) reserviert, die dadurch in abgesicherte Bereiche des Zuschauerraums gelangten.
Alle anderen Zuschauer kamen durch die restlichen 76 Eingänge und über Marmortreppen zu Ihren Plätzen. Das Kolosseum bot Platz für 50.000 Zuschauer. Viele damalige Prinzipien der Gestaltung einer Arena werden auch heute noch beim Bau von Stadien eingesetzt. So konnte das Gebäude durch die ausgeklügelten Gänge in nur fünf Minuten evakuiert werden.
Heute ist das Kolosseum ein Denkmal, das besichtigt werden kann. Übrigens, wer die manchmal langen Warteschlagen umgehen möchte, sollte sich seine Tickets schon im Voraus.
Darüber hinaus ist es heute ein Symbol gegen die Todesstrafe: Jedes Mal, wenn an einem Ort auf der Welt eine Todesstrafe nicht vollstreckt wird oder sie in einem Land ganz abgeschafft wird, erstrahlt es in einer gold-grünen Lichtinstallation.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

karlheinz-putz
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":12.4963655,"latitude":41.9027835,"subtype":"diamond","type":"travelreports","info":"Rom - Das Kolosseum: Colosseo\r\nDas Amphitheatrum Flavium (erst sp\u00e4ter umbenannt in Kolosseum) ist das gr\u00f6\u00dfte antike Amphitheater der Welt, Ort von Brot und Spielen und Gladiatorenk\u00e4mpfen. Ein uraltes Zeugnis f\u00fcr Baukunst und grausame Spektakel.\r\nSagenhafte Arena - Im Jahre 72 nach Christus wurde der Bau des Kolosseums in Rom durch Kaiser Vespasian begonnen. Schon im Jahr 80 wurde es der \u00dcberlieferung nach mit 100 Tage andauernden Spielen er\u00f6ffnet, u.a. mit Gladiatorenk\u00e4mpfen, nachgestellten Seeschlachten und Tierhetzen.\r\nAls Zuschauer gelangte man durch eines der 80 Tore ins Innere. Davon waren vier Eing\u00e4nge f\u00fcr privilegierte G\u00e4ste (z.B. Senatoren) reserviert, die dadurch in abgesicherte Bereiche des Zuschauerraums gelangten.\r\nAlle anderen Zuschauer kamen durch die restlichen 76 Eing\u00e4nge und \u00fcber Marmortreppen zu Ihren Pl\u00e4tzen. Das Kolosseum bot Platz f\u00fcr 50.000 Zuschauer. Viele damalige Prinzipien der Gestaltung einer Arena werden auch heute noch beim Bau von Stadien eingesetzt. So konnte das Geb\u00e4ude durch die ausgekl\u00fcgelten G\u00e4nge in nur f\u00fcnf Minuten evakuiert werden.\r\nHeute ist das Kolosseum ein Denkmal, das besichtigt werden kann. \u00dcbrigens, wer die manchmal langen Warteschlagen umgehen m\u00f6chte, sollte sich seine Tickets schon im Voraus.\r\nDar\u00fcber hinaus ist es heute ein Symbol gegen die Todesstrafe: Jedes Mal, wenn an einem Ort auf der Welt eine Todesstrafe nicht vollstreckt wird oder sie in einem Land ganz abgeschafft wird, erstrahlt es in einer gold-gr\u00fcnen Lichtinstallation.\r\n","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170531195434_a0a30e93c3d2812ac3a5d6e7e8916c37\/rom.jpg","title":"Das Kolosseum in Rom","country":"Italien","region":"Latium"}],"startLongitude":12.4963655,"startLatitude":41.9027835,"zoom":6}