Istanbul Modern und Traditionell

karlheinz-putz
blurred-common-room

Istanbul, Istanbul (Provinz), Türkei · September 2015

Istanbul liegt im Westen der Türkei. Sie ist die bevölkerungsreichste Stadt des Landes und gleichzeitig das Kultur- und Wirtschaftzentrum.
Der Bosporus, die Meerenge, teilt das Stadtgebiet in einen europäischen und in einen asiatischen Teil. Im Süden liegt das Marmarameer und im Norden das Schwarze Meer. Durch diese Lage ist Istanbul die einzige Metropole der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt. Das Goldene Horn, eine nach Westen verlaufende Meerenge, trennt den europäischen Teil wiederum in eine südlich gelegene Halbinsel mit dem historischen Stadtzentrum „Sultanahmet“ (Historische Halbinsel) und in ein nördliches Stadtgebiet, dem historischen Genuesenviertel „Galata“ (Modernes Istanbul). Die Metropole erstreckt sich ferner sowohl nach Westen als auch nach Norden und Osten und schließt außerdem die dazugehörigen Prinzeninseln im Marmarameer mit ein.
Das städtische Siedlungsgebiet mit einer recht hügeligen Fläche von 1.830,92 km² verzeichnet derzeit rund 13,7 Millionen Einwohner (Stand 31.12.2011) und nimmt somit den vierten Platz unter den bevölkerungsreichsten Städten der Welt ein.
Die Provinz Istanbul hingegen hat eine Fläche von 5.343 km². Zwei große Flughäfen, zahlreiche Fernbusbahnhöfe, ein zentraler Kopfbahnhof und ein ausgeprägtes Schiffsverkehrsnetz machen Istanbul zum größten Verkehrsknotenpunkt des Landes, dessen Transitlage zwischen zwei Kontinenten und zwei Meeren zudem eine wichtige Station für die internationale Logistik ist.
Klima
Istanbul ist aufgrund seiner geographischen Lage zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer unterschiedlichen Klimaeinflüssen ausgesetzt und verfügt über ein mildes und hoch feuchtes Seeklima. Kalte und trockene Luft kommt aus dem Norden (Nordostwind „Poyraz“), während aus der Mittelmeerregion oft wärmere und feuchtere Luft (Südwestwind „Lodos“) in die Stadt fließt.
Architektur
Die Architektur der Stadt geht weit in ihrer Geschichte zurück und ist aufgrund ihres 2600-jährigen Bestehens von antiken, mittelalterlichen sowie neuzeitlichen und zuletzt modernen Baustilen geprägt. Es vereint Elemente der Griechen, Römer, Genuesen, Byzantiner und Osmanen zu einem Stadtbild, dessen historische Altstadt wegen dieser Einzigartigkeit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
Einwohnerzahl
Die Einwohnerentwicklung in der Metropole breitete sich mit wahnsinniger Geschwindigkeit aus. Um 1950 lebten in Istanbul etwa eine Million Menschen, doch schon bald setzte aufgrund des Bürgerkriegs im Südosten der Türkei die Landflucht in die Stadt rasant ein. So dass es im Jahre 1975 schon mehr als das Doppelte war. Man kann sagen, dass Istanbul seine Einwohner in den letzten fünfzig Jahren wohl mehr als verzehnfacht hat. Inoffiziell sind die Zahlen von heute recht schwammig. Man schätzt sie auf rund 17 Millionen. Von den gemeldeten knapp 14 Millionen Einwohnern lebt der Großteil auf der europäischen Seite.
Aufenthalt in Istanbul
Mindestens eine Woche sollte man einplanen für einen Besuch in Istanbul, denn es gibt so viel zu sehen und zu entdecken.
Nach einem kurzen Flug kamen wir in Istanbul an, wo uns der Fahrer unseres gebuchten Hotels abholte. Es war ziemlich viel Verkehr, und so brauchten wir ca. eine Stunde bis zum Yasmak Sultan Hotel. Dieses Hotel hat eine ausgezeichnete Lage. Man kann viele Sehenswürdigkeiten zu Fuss erkunden, und die Strassenbahn ist auch in der Nähe.
Für Istanbul sollte man mindestens eine Woche einplanen, denn es gibt so viel zu sehen und zu entdecken.
Uns erwischte dann noch die Aschewolke von Island, und so mussten oder durften wir unseren Aufenthalt um drei Tage verlängern. Zum Glück bezahlte dann noch unsere Versicherung die zusätzlichen Kosten. Einige Leute versuchten unbedingt zurück zu reisen und nahmen sogar eine 25stündige Fahrt nach München mit einen türkischen Bus in Kauf.
Wir entschlossen uns, einfach nur unseren Flug umzubuchen und die zusätzlichen Tage in Istanbul zu geniessen.
Es gibt viele Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten in Istanbul. Aber dazu braucht man wahrscheinlich länger, um alles zu entdecken. Wir fuhren z.B. mit der Fähre von Eminönü zum asistalischen Teil Üsküdar.
Die Süleymaniye Moschee konnten wir leider - wegen Renovierungsabeiten - nur von aussen bestaunen. Ein sehr interessanter Aufenthalt in Istanbul, den wir sicherlich nach ein paar Jahren nochmals wiederholen werden.
Kommen Sie zu uns ins Büro – unsere freundlichen Mitarbeiter werden Sie ausführlich beraten.
Ihr Karl Heinz Putz

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

karlheinz-putz
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":28.9783589,"latitude":41.0082376,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Istanbul liegt im Westen der T\u00fcrkei. Sie ist die bev\u00f6lkerungsreichste Stadt des Landes und gleichzeitig das Kultur- und Wirtschaftzentrum.\r\nDer Bosporus, die Meerenge, teilt das Stadtgebiet in einen europ\u00e4ischen und in einen asiatischen Teil. Im S\u00fcden liegt das Marmarameer und im Norden das Schwarze Meer. Durch diese Lage ist Istanbul die einzige Metropole der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt. Das Goldene Horn, eine nach Westen verlaufende Meerenge, trennt den europ\u00e4ischen Teil wiederum in eine s\u00fcdlich gelegene Halbinsel mit dem historischen Stadtzentrum \u201eSultanahmet\u201c (Historische Halbinsel) und in ein n\u00f6rdliches Stadtgebiet, dem historischen Genuesenviertel \u201eGalata\u201c (Modernes Istanbul). Die Metropole erstreckt sich ferner sowohl nach Westen als auch nach Norden und Osten und schlie\u00dft au\u00dferdem die dazugeh\u00f6rigen Prinzeninseln im Marmarameer mit ein.\r\nDas st\u00e4dtische Siedlungsgebiet mit einer recht h\u00fcgeligen Fl\u00e4che von 1.830,92\u00a0km\u00b2 verzeichnet derzeit rund 13,7 Millionen Einwohner (Stand 31.12.2011) und nimmt somit den vierten Platz unter den bev\u00f6lkerungsreichsten St\u00e4dten der Welt ein.\r\nDie Provinz Istanbul hingegen hat eine Fl\u00e4che von 5.343 km\u00b2. Zwei gro\u00dfe Flugh\u00e4fen, zahlreiche Fernbusbahnh\u00f6fe, ein zentraler Kopfbahnhof und ein ausgepr\u00e4gtes Schiffsverkehrsnetz machen Istanbul zum gr\u00f6\u00dften Verkehrsknotenpunkt des Landes, dessen Transitlage zwischen zwei Kontinenten und zwei Meeren zudem eine wichtige Station f\u00fcr die internationale Logistik ist.\r\nKlima\r\nIstanbul ist aufgrund seiner geographischen Lage zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer unterschiedlichen Klimaeinfl\u00fcssen ausgesetzt und verf\u00fcgt \u00fcber ein mildes und hoch feuchtes Seeklima. Kalte und trockene Luft kommt aus dem Norden (Nordostwind \u201ePoyraz\u201c), w\u00e4hrend aus der Mittelmeerregion oft w\u00e4rmere und feuchtere Luft (S\u00fcdwestwind \u201eLodos\u201c) in die Stadt flie\u00dft.\r\nArchitektur\r\nDie Architektur der Stadt geht weit in ihrer Geschichte zur\u00fcck und ist aufgrund ihres 2600-j\u00e4hrigen Bestehens von antiken, mittelalterlichen sowie neuzeitlichen und zuletzt modernen Baustilen gepr\u00e4gt. Es vereint Elemente der Griechen, R\u00f6mer, Genuesen, Byzantiner und Osmanen zu einem Stadtbild, dessen historische Altstadt wegen dieser Einzigartigkeit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erkl\u00e4rt wurde.\r\nEinwohnerzahl\r\nDie Einwohnerentwicklung in der Metropole breitete sich mit wahnsinniger Geschwindigkeit aus. Um 1950 lebten in Istanbul etwa eine Million Menschen, doch schon bald setzte aufgrund des B\u00fcrgerkriegs im S\u00fcdosten der T\u00fcrkei die Landflucht in die Stadt rasant ein. So dass es im Jahre 1975 schon mehr als das Doppelte war. Man kann sagen, dass Istanbul seine Einwohner in den letzten f\u00fcnfzig Jahren wohl mehr als verzehnfacht hat. Inoffiziell sind die Zahlen von heute recht schwammig. Man sch\u00e4tzt sie auf rund 17 Millionen. Von den gemeldeten knapp 14 Millionen Einwohnern lebt der Gro\u00dfteil auf der europ\u00e4ischen Seite.\r\nAufenthalt in Istanbul\r\nMindestens eine Woche sollte man einplanen f\u00fcr einen Besuch in Istanbul, denn es gibt so viel zu sehen und zu entdecken. \r\nNach einem kurzen Flug kamen wir in Istanbul an, wo uns der Fahrer unseres gebuchten Hotels abholte. Es war ziemlich viel Verkehr, und so brauchten wir ca. eine Stunde bis zum Yasmak Sultan Hotel. Dieses Hotel hat eine ausgezeichnete Lage. Man kann viele Sehensw\u00fcrdigkeiten zu Fuss erkunden, und die Strassenbahn ist auch in der N\u00e4he.\r\nF\u00fcr Istanbul sollte man mindestens eine Woche einplanen, denn es gibt so viel zu sehen und zu entdecken.\r\nUns erwischte dann noch die Aschewolke von Island, und so mussten oder durften wir unseren Aufenthalt um drei Tage verl\u00e4ngern. Zum Gl\u00fcck bezahlte dann noch unsere Versicherung die zus\u00e4tzlichen Kosten. Einige Leute versuchten unbedingt zur\u00fcck zu reisen und nahmen sogar eine 25st\u00fcndige Fahrt nach M\u00fcnchen mit einen t\u00fcrkischen Bus in Kauf. \r\nWir entschlossen uns, einfach nur unseren Flug umzubuchen und die zus\u00e4tzlichen Tage in Istanbul zu geniessen.\r\nEs gibt viele Sehensw\u00fcrdigkeiten \r\nSehensw\u00fcrdigkeiten in Istanbul. Aber dazu braucht man wahrscheinlich l\u00e4nger, um alles zu entdecken. Wir fuhren z.B. mit der F\u00e4hre von Emin\u00f6n\u00fc zum asistalischen Teil \u00dcsk\u00fcdar.\r\nDie S\u00fcleymaniye Moschee konnten wir leider - wegen Renovierungsabeiten - nur von aussen bestaunen. Ein sehr interessanter Aufenthalt in Istanbul, den wir sicherlich nach ein paar Jahren nochmals wiederholen werden.\r\nKommen Sie zu uns ins B\u00fcro \u2013 unsere freundlichen Mitarbeiter werden Sie ausf\u00fchrlich beraten.\r\nIhr Karl Heinz Putz","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170429152633_e860b59c6e4acd477b881453b5819a2c\/istanbul-br-cke.jpg","title":"Istanbul Modern und Traditionell","country":"T\u00fcrkei","region":"Istanbul (Provinz)"}],"startLongitude":28.9783589,"startLatitude":41.0082376,"zoom":6}