koh-chang-skrb-nmb

Reisebericht Koh Chang

Apel
blurred-common-room

Trat, Zentralthailand, Thailand

Kennen Sie eine Insel in Asien, welche durch ihre einzigartige Natur auflebt, auf welcher man die Seele baumeln lassen kann wie sonst nirgends, welche selbst in der Hauptsaison nicht überlaufen ist, wo man einfach seine Ruhe hat, man aber trotzdem viel erleben kann?

Ich denke, dass ich da das richtige für Sie parat habe. Die Insel Koh Chang in Thailand, welche im Norden Thailands bei der Provinz Trat liegt und all das bietet was sie sich wünschen.

Ok, dann soll es so sein. Ich fliege nach Koh Chang!
Im Februar bei 32°C und einer nicht erwähnenswerten Regenwahrscheinlichkeit. Ich freue mich sehr.

Reisen kann man nach Koh Chang in den Monaten von November bis Februar. An den weiteren Monaten ist die Regenwahrscheinlichkeit sehr hoch und aus diesem Grund nicht empfehlenswert. Geflogen bin ich von Frankfurt (FRA) innerhalb 12h (+6 Std. Zeitverschiebung) mit Thai Airways (TG) nach Bangkok (BKK). Von Bangkok ging es dann mit einem Kleinbus nach Trat. Die Fahrt dauerte ca. 5 Std. In Trat angekommen, ging es dann mit einer Fähre auf die Insel. Diese Übersetzung dauerte noch einmal weitere 45 min. Trotz der augenscheinlich langen Anreisezeit, muss ich sagen, dass diese nicht so anstrengend war, wie man vielleicht vermutet. Schon der erste Eindruck vermittelte mir, mit meiner Endscheidung, nach Koh Chang zu reisen, habe ich alles richtig gemacht. Dschungel, Palmen und tolle Strände sah ich auf den letzten Metern zum Hotel.
Untergebracht wurde ich im Centara Koh Chang Tropicana Resort. Die Hotelanlage ist typisch asiatisch gehalten. Das Personal war ab der ersten Sekunde freundlich und erfüllte jeden Wunsch sehr zeitnah.
Dazu muss man sagen, dass auf dieser Insel generell jeder sehr freundlich und zuvorkommend war, was Asiaten auszeichnet.
Das Hotel hat mit 2 Pools, vielen Liegestühlen am Strand (kostenfrei), einem eigenen Park etc. viel zu bieten. Das Essen im Hotel ist gut. Empfehlen tue ich aber, sich in einem der zahlreichen Lokalitäten außerhalb satt zu essen (absolute Empfehlung ist die Pilot- Bar am Nachbarstrand. Es ist alles so frisch und knackig. Noch nie habe ich so gut gespeist.) Die Zimmer sind sauber und durch ihre Aufmachung einzigartig.
Nach einem ersten Tag Entspannung am Strand und einem großzügigen Spaziergang im Hotel- und im Außenbereich wurde ich am Folgetag von Mr. Damian begrüßt, welcher mein Ansprechpartner über die komplette Zeit auf der Insel war. Über Ihn erfuhr ich viele wichtige Tipps und buchte gleich die eine oder andere Tour. Als erstes endschied ich mich für eine Rundreise auf der Insel Koh Chang um mir einen Ersten Eindruck zu verschaffen, was sich alles auf der Insel abspielt und wie dort gelebt wird. Des Weiteren konnte ich Landschaften sehen, welche ich so denke ich nie gesehen hätte.
Der Reiseleiter dieser Tour, stellte sich mit dem Namen Ping Pong vor und war sehr daran interessiert, eine Rundreise zu gestalten, welche einem nie wieder aus dem Kopf verloren geht. Nach vielen kleinen Stopps hielten wir an einem kleinen Fischerdorf, bei dem wir in kleine Boote stiegen und uns auf in den Mangrovenwald machten. Nach ein paar Tagen Entspannung und etlichen Spaziergängen durch das am Hotel befindliche Gebiet, sowie einem sehr schönen Spaziergang am Strand in Richtung White Sand Beach ("Partystrand" von Koh Chang), startete ich meinen Nächsten Tagesausflug, welcher für mich im Nachhinein mein absolutes Highlight des Urlaubs war. Abgeholt am Hotel, ging es in den Süden der Insel. Hier befindet sich ein kleines Fischerdorf mit dem Namen Bang Bao, welches ich in den darauffolgenden Tagen noch einmal mit dem Taxi anfuhr, um mir dieses kleine aber feine Fischerdorf noch einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. In Bang Bao angekommen, wurden wir zu einem Schiff begleitet, welches den Namen Kontiki trägt. Nach dem wir ablegten, ging es los auf die grandiose Schiffsfahrt zu den Inseln Koh Wai, Koh Mak und Koh Rang. Auf den ersten beiden Inseln Koh Wai sowie Koh Mak, wurden wir mit einem Beiboot in Korallengebiete gefahren. Dann begann für mich das absolute Highlight. Wir Schnorchelten und schauten uns bunte Korallen an, wir sahen die buntesten Fische. Kleiner Tipp, nehmen Sie eine Banane mit und packen Sie diese im Wasser aus. Achten Sie darauf, was nun passiert. Vergessen Sie unter keinen Umständen ihre Unterwasserkamera um dieses Spektakel zu verewigen. Es lohnt sich! Auf der letzten Insel Koh Rang wurden wir an einer Stelle ins Wasser gelassen, an der sich Glasklares Wasser befand. An meinem Vorletzten Abend fuhr ich mit einem Taxi an den White Sand Beach, um mir auch davon ein Bild zu machen, was dort an einem Abend los ist. Bar an Bar, Restaurant an Restaurant. Begleitet wird das Ganze mit Feuershows und Lounge Musik. Zum Schluss gönnte ich mir noch eine Tüte voll mit Heuschrecken und Froschschenkeln, welche ich unbedingt probieren musste. Für diejenigen welche von dieser kulinarischen Raffinesse nichts halten, gibt es weitere unzählige kleine Stände, welche für jeden etwas zu bieten haben.

Der Urlaub war ein wahrer Traum und die Insel eine absolute Empfehlung.
Wenn Sie die Natur lieben, auf freilebende Tiere stehen, schon immer mal in einem Dschungel sein wollten, Erholung pur am Strand erwarten, dann wagen Sie eine Reise auf diese fantastische Insel.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Naumburg

Apel
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro Naumburg

Engelgasse 13,06618 Naumburg

Tel.: 03445/7107740
Fax: 03445/7108633

Mo:10:00 - 18:30

Di:10:00 - 18:30

Mi:10:00 - 18:30

Do:10:00 - 18:30

Fr:10:00 - 18:30

Sa:10:00 - 13:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":10.415039,"latitude":51.151786,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Kennen Sie eine Insel in Asien, welche durch ihre einzigartige Natur auflebt, auf welcher man die Seele baumeln lassen kann wie sonst nirgends, welche selbst in der Hauptsaison nicht \u00fcberlaufen ist, wo man einfach seine Ruhe hat, man aber trotzdem viel erleben kann?\r\n\r\nIch denke, dass ich da das richtige f\u00fcr Sie parat habe. Die Insel Koh Chang in Thailand, welche im Norden Thailands bei der Provinz Trat liegt und all das bietet was sie sich w\u00fcnschen.\r\n\r\nOk, dann soll es so sein. Ich fliege nach Koh Chang! \r\nIm Februar bei 32\u00b0C und einer nicht erw\u00e4hnenswerten Regenwahrscheinlichkeit. Ich freue mich sehr.\r\n\r\nReisen kann man nach Koh Chang in den Monaten von November bis Februar. An den weiteren Monaten ist die Regenwahrscheinlichkeit sehr hoch und aus diesem Grund nicht empfehlenswert. Geflogen bin ich von Frankfurt (FRA) innerhalb 12h (+6 Std. Zeitverschiebung) mit Thai Airways (TG) nach Bangkok (BKK). Von Bangkok ging es dann mit einem Kleinbus nach Trat. Die Fahrt dauerte ca. 5 Std. In Trat angekommen, ging es dann mit einer F\u00e4hre auf die Insel. Diese \u00dcbersetzung dauerte noch einmal weitere 45 min. Trotz der augenscheinlich langen Anreisezeit, muss ich sagen, dass diese nicht so anstrengend war, wie man vielleicht vermutet. Schon der erste Eindruck vermittelte mir, mit meiner Endscheidung, nach Koh Chang zu reisen, habe ich alles richtig gemacht. Dschungel, Palmen und tolle Str\u00e4nde sah ich auf den letzten Metern zum Hotel.\r\nUntergebracht wurde ich im Centara Koh Chang Tropicana Resort. Die Hotelanlage ist typisch asiatisch gehalten. Das Personal war ab der ersten Sekunde freundlich und erf\u00fcllte jeden Wunsch sehr zeitnah.\r\nDazu muss man sagen, dass auf dieser Insel generell jeder sehr freundlich und zuvorkommend war, was Asiaten auszeichnet.\r\nDas Hotel hat mit 2 Pools, vielen Liegest\u00fchlen am Strand (kostenfrei), einem eigenen Park etc. viel zu bieten. Das Essen im Hotel ist gut. Empfehlen tue ich aber, sich in einem der zahlreichen Lokalit\u00e4ten au\u00dferhalb satt zu essen (absolute Empfehlung ist die Pilot- Bar am Nachbarstrand. Es ist alles so frisch und knackig. Noch nie habe ich so gut gespeist.) Die Zimmer sind sauber und durch ihre Aufmachung einzigartig.\r\nNach einem ersten Tag Entspannung am Strand und einem gro\u00dfz\u00fcgigen Spaziergang im Hotel- und im Au\u00dfenbereich wurde ich am Folgetag von Mr. Damian begr\u00fc\u00dft, welcher mein Ansprechpartner \u00fcber die komplette Zeit auf der Insel war. \u00dcber Ihn erfuhr ich viele wichtige Tipps und buchte gleich die eine oder andere Tour. Als erstes endschied ich mich f\u00fcr eine Rundreise auf der Insel Koh Chang um mir einen Ersten Eindruck zu verschaffen, was sich alles auf der Insel abspielt und wie dort gelebt wird. Des Weiteren konnte ich Landschaften sehen, welche ich so denke ich nie gesehen h\u00e4tte.\r\nDer Reiseleiter dieser Tour, stellte sich mit dem Namen Ping Pong vor und war sehr daran interessiert, eine Rundreise zu gestalten, welche einem nie wieder aus dem Kopf verloren geht. Nach vielen kleinen Stopps hielten wir an einem kleinen Fischerdorf, bei dem wir in kleine Boote stiegen und uns auf in den Mangrovenwald machten. Nach ein paar Tagen Entspannung und etlichen Spazierg\u00e4ngen durch das am Hotel befindliche Gebiet, sowie einem sehr sch\u00f6nen Spaziergang am Strand in Richtung White Sand Beach (\"Partystrand\" von Koh Chang), startete ich meinen N\u00e4chsten Tagesausflug, welcher f\u00fcr mich im Nachhinein mein absolutes Highlight des Urlaubs war. Abgeholt am Hotel, ging es in den S\u00fcden der Insel. Hier befindet sich ein kleines Fischerdorf mit dem Namen Bang Bao, welches ich in den darauffolgenden Tagen noch einmal mit dem Taxi anfuhr, um mir dieses kleine aber feine Fischerdorf noch einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. In Bang Bao angekommen, wurden wir zu einem Schiff begleitet, welches den Namen Kontiki tr\u00e4gt. Nach dem wir ablegten, ging es los auf die grandiose Schiffsfahrt zu den Inseln Koh Wai, Koh Mak und Koh Rang. Auf den ersten beiden Inseln Koh Wai sowie Koh Mak, wurden wir mit einem Beiboot in Korallengebiete gefahren. Dann begann f\u00fcr mich das absolute Highlight. Wir Schnorchelten und schauten uns bunte Korallen an, wir sahen die buntesten Fische. Kleiner Tipp, nehmen Sie eine Banane mit und packen Sie diese im Wasser aus. Achten Sie darauf, was nun passiert. Vergessen Sie unter keinen Umst\u00e4nden ihre Unterwasserkamera um dieses Spektakel zu verewigen. Es lohnt sich! Auf der letzten Insel Koh Rang wurden wir an einer Stelle ins Wasser gelassen, an der sich Glasklares Wasser befand. An meinem Vorletzten Abend fuhr ich mit einem Taxi an den White Sand Beach, um mir auch davon ein Bild zu machen, was dort an einem Abend los ist. Bar an Bar, Restaurant an Restaurant. Begleitet wird das Ganze mit Feuershows und Lounge Musik. Zum Schluss g\u00f6nnte ich mir noch eine T\u00fcte voll mit Heuschrecken und Froschschenkeln, welche ich unbedingt probieren musste. F\u00fcr diejenigen welche von dieser kulinarischen Raffinesse nichts halten, gibt es weitere unz\u00e4hlige kleine St\u00e4nde, welche f\u00fcr jeden etwas zu bieten haben.\r\n\r\nDer Urlaub war ein wahrer Traum und die Insel eine absolute Empfehlung.\r\nWenn Sie die Natur lieben, auf freilebende Tiere stehen, schon immer mal in einem Dschungel sein wollten, Erholung pur am Strand erwarten, dann wagen Sie eine Reise auf diese fantastische Insel.\r\n\r\nIch w\u00fcnsche Ihnen einen sch\u00f6nen Aufenthalt.","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1242\/_img\/20160706155346_ac937dff2280e5ea526d0fa396d80423\/koh-chang-skrb-nmb.jpg","title":"Reisebericht Koh Chang","country":"Thailand","region":"Zentralthailand"}],"startLongitude":10.415039,"startLatitude":51.151786,"zoom":6}