Marsa Alam: Tauchen, Surfen und Schnorcheln in Ägypten!
daniela-schuetz

Marsa Alam: Tauchen, Surfen und Schnorcheln in Ägypten!

Zurück

Marsa Alam, Ägypten

Freizeitgestaltung

Meine Reisetipps für Marsa Alam im Überblick: Weiterlesen

Ausflug

Schnorchelausflug zum Dolphin House – Typisch ägyptisch Essen gehen im „Maschrabiya“ in Marsa Alam Stadt – Mit Schildkröten schwimmen in Abu Dhabab – Sundowner in Port Ghalib Weiterlesen

Marsa Alam, Ägypten

Marsa Alam ist eine ruhige, kleine Stadt im Süden Ägyptens. Marsa Alam liegt direkt am Roten Meer und eignet sich hervorragend für einen Tauchurlaub oder zum Schnorcheln in einer der Buchten am Strand. Das Wetter in Marsa Alam und die angenehme Wassertemperatur bieten ideale Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln.

(Quelle Headerbild: fotolia)

original_Tauchen_L
original_20160520_9782-2_pp
original_Coraya_STrand

Anreise nach Marsa Alam:

Die Anreise nach Ägypten erfolgt bequem ohne lange Transfer und Abfertigungszeiten über den internationalen Flughafen Marsa Alam RMF. Für die Einreise nach Ägypten braucht man als deutscher Staatsbürger einen Reisepass oder Personalausweis, der noch mindestens 6 Monate gültig ist und ein Einreise-Visum.

Das Einreise-Visum bekommt man als deutscher Staatsbürger direkt am Flughafen. Wenn man kein deutscher Staatsbürger ist, sollte man das Visum für Ägypten besser vorab bei einem Anbieter wie Buch-Dein-Visum buchen, um Zeit am Flughafen zu sparen.

Ein Visum gibt es bei einmaliger Einreise schon ab 70 Euro. Wenn man das Visum am Flughafen besorgt, muss man in jedem Fall noch ein separates Passbild und natürlich etwas Zeit mitbringen.

Am Flughafen gibt es 2 Möglichkeiten, um an das Visum zu gelangen:

1. Direkt über den Kundenschalter des Reiseveranstalters in der Ankunftsebene des Flughafens
2. An einem Bankschalter – hier zahlt man sogar 3-5 Euro weniger!

In Marsa Alam angekommen stellt man fest, dass es keine Taxis und keine Ampeln gibt. Der Transfer vom Flughafen zum Hotel sollte also möglichst im Pauschalarrangement enthalten sein oder vorab in Eigenregie organisiert werden.

Ich habe meinen Urlaub im Jaz Solaya Resort verbracht und war sehr zufrieden, da das Resort nur wenige Kilometer bzw. 10 Minuten vom Flughafen entfernt, schön angelegt und sehr ruhig ist. Vor Lärmbelästigung durch den Flughafen braucht man keine Angst zu haben. Das Resort liegt direkt an der wunderschönen und weitläufigen Coraya Bucht mit der beliebten Tauchbasis „Coraya Divers“.

Die Hotels und Anlagen rund um die Coraya Bucht bilden eine Art Kleinstadt – die Medinat Coraya. Hier gibt es eine schöne Strandpromenade, kleine Geschäfte, eine Tauchschule und einen Aquapark mit vielen verschiedenen Wasserrutschen. Das Essen im Resort war ausgezeichnet! Vieles wurde direkt frisch vor dem Gast zubereitet und auch die landestypischen Spezialitäten standen mit auf der Speisekarte.

Meine Reisetipps für die schönsten Tauchplätze oder zum Schnorcheln:

Die sich über 100 Kilometer erstreckende Küstenregion rund um die Coraya Bucht bei Marsa Alam ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Hier gibt es unter Wasser viel zu sehen, denn die Riffe sind in einem sehr guten Zustand und noch nicht so stark überlaufen wie z.B. in Hurghada. Aufgrund des starken Windes kann es allerding im Herbst und Winter zu starkem Wellengang kommen. Dann werden manchmal die Ausfahrten mit dem Boot aufs Meer kurzfristig abgesagt. Aber das ist eher die Ausnahme als die Regel und Ägypten ist gerade im Frühjahr am schönsten, da es im Sommer oft sehr heiß wird.

Elphinstone Riff: Das berühmte Riff ist bekannt für seine Artenvielfalt. Eine Begegnung mit Großfischen und Haien ist hier sehr wahrscheinlich. Allerdings dürfen hier wegen der starken Strömung nur erfahrene Taucher mit mindestens 50 eingetragenen Tauchgängen ins Wasser.

Abu Dhabab: Hier gibt es einen schönen langen Sandstrand, der rechts und links flankiert von zwei farbenfrohen Riffen ideal zum Schnorcheln geeignet ist. Schön ist, dass man hier eigentlich immer Schildkröten beobachten und mit ihnen – wenn man Glück hat – durch das Wasser schwimmen kann.

Dolphin House: Eine Stunde Bootsfahrt von Marsa Alam entfernt liegt dieses herrliche Riff mit vielen exotischen Fischen und Korallen – hier lässt es sich wirklich super schnorcheln. Wie der Name vermuten lässt, trifft man hier auf Delfine, mit denen man – wenn man Glück hat – zusammen durch das Riff tauchen und schwimmen kann. Weiterhin gibt es an diesem spektakulären Tauchplatz im Roten Meer einen wirklich sehenswerten Unterwasser-Canyon, den man während eines Tauchganges unbedingt ausgiebig erkunden sollte.

Marsa Mubarak: In der Nähe von Port Ghalib, dem Prachthafen von Marsa Alam, sind die Seekühe (Dugong) zuhause. Mit etwas Glück kann man sie unter Wasser beim Grasen beobachten.
Wer einmal in ein Schiffswrack tauchen möchte, findet in Abu Ghusun das zweiteilige Wrack der Hamada. Das unter der Flagge Maltas fahrende Frachtschiff versank im Jahre 1993 vor der Küste Ägyptens im Roten Meer und ist heute ein beliebtes Tauchziel. Weitere attraktive Tauchplätze befinden sich im 4 Autostunden entfernten Hurghada oder auch in Quseir.

original_Coraya_Divers
original_Coraya_STrand
original_Strand_Port_Ghalib
original_Delfine

Lokale Spezialitäten in der Altstadt außerhalb des Hotels:

Außerhalb der Hotelanlagen bietet Marsa Alam einen beschaulichen Ortskern, in dem man fabelhaft speisen kann. Ich empfehle den Besuch im familiär geführten Fisch-Restaurant „El-Shorafi“ direkt gegenüber der Moschee am Ortseingang, wo der Scheich (Scheich ist ein arabischer Ehrentitel, der das Oberhaupt einer Familie bezeichnet) oft selbst das Essen serviert. Gegrillten Fisch oder Shrimps bekommt man hier fangfrisch zubereitet zum Schnäppchenpreis.

Mein persönlicher Restaurant-Tipp:

Wer ägyptische Hausmannskost probieren will, sollte das „Maschrabiya Restaurant“ ein paar Schritte weiter aufsuchen. Grüne Molokheya-Suppe, selbst gebackenes Brot, gegrilltes Hühnchen oder gefüllte Weinblätter mit Tahina (Sesam-Paste) lassen keine kulinarischen Wünsche offen. Hier kann man preiswert und sehr gut essen. Ein Abendessen mit 2 Gängen und Getränken kostet etwa 5 Euro pro Person.

Nach dem Essen bietet sich ein Besuch im „Casteloo Café“ direkt gegenüber des Maschrabiya an, um den Abend gemütlich bei einer Wasserpfeife und einem Glas Tee ausklingen zu lassen.
Meine Lieblingsgetränke in Ägypten sind frisch gepresster Zitronensaft (Lemonjuice) und Karkadeh, aufgebrühter Tee aus Hibiskusblüten, der kalt und heiß getrunken werden kann und angeblich blutdrucksenkende Wirkung haben soll.

Sollte beim Essen mal etwas auf die Kleidung geraten sein, empfehle ich den Besuch einer der vielen kleinen und praktischen Wäschereien im Ortskern, wo man für umgerechnet 10 Cent pro Kleidungsstück am nächsten Tag seine Sachen gewaschen und gebügelt wieder abholen kann. Außerdem ist es schon ein gutes Gefühl, wenn man nach Hause kommt und seine saubere Kleidung einfach direkt in den Schrank legen kann.

Weitere Ausflüge rund um Marsa Alam:

Wer Action mag, macht eine Quad-Safari in die Wüste im Hinterland. Hier erwarten einen beeindruckende Felsformationen, der sogenannte Bleiberg (Gabal al Rossas) und ein spektakulärer Sonnenuntergang. Etwas Mut benötigt man allerdings schon bei der steilen Abfahrt im Canyon am Ende der Tour – aber Herzklopfen ist garantiert!

Etwas ruhiger geht es in Port Ghalib, dem Prachthafen von Marsa Alam, zu. Hier erwartet den Reisenden eine schön angelegte Hafenpromenade, auf der es sich wunderbar flanieren lässt. Den Sundowner kann man am besten mit einem Cocktail in der Hand von der Promenade aus genießen.

Mein letzter und wichtigster Tipp: verpassen Sie es nicht, Kontakt zu den Einheimischen aufzunehmen! Die Menschen in Marsa Alam sind extrem gastfreundlich, ohne aufdringlich zu sein.
Ich war bisher schon 5 mal in Marsa Alam am Roten Meer und habe einen großen Freundeskreis dort.

So lautet auch das passende Motto für einen Urlaub in Ägypten: „Man kommt als Gast und geht als Freund.“

original_Sonnenaufgang
original_Sonnenuntergang
original_Kamel
Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":34.8789697,"latitude":25.0676256,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Marsa Alam ist eine ruhige, kleine Stadt im S\u00fcden \u00c4gyptens. Marsa Alam liegt direkt am Roten Meer und eignet sich hervorragend f\u00fcr einen Tauchurlaub oder zum Schnorcheln in einer der Buchten am Strand. Das Wetter in Marsa Alam und die angenehme Wassertemperatur bieten ideale Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln.\r\n\r\n(Quelle Headerbild: fotolia)","image":"\/docs\/_sizes\/400\/275\/100\/user\/1243\/_img\/20160707170924_e3a35042511f748815a4c5b78bc70fa6\/tauchen-Aegypten-marsa-alam-mobil.jpg","title":"Marsa Alam: Tauchen, Surfen und Schnorcheln in \u00c4gypten!","country":"\u00c4gypten","region":"Marsa Alam"}],"startLongitude":34.8789697,"startLatitude":25.0676256,"zoom":6}