Sardinien

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

Olbia, Sardinien, Italien

„Karibisches Flair in Italien“


Karibikfeeling auf der wohl traumhaftesten italienischen Insel. Sie ist die zweitgrößte Insel des Mittelmeers und überzeugt, sowohl mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten als auch mit einer atemberaubenden Landschaft und Naturspektakeln.Mitten im Mittelmeer und südlich von Korsika gelegen.

Sehenswertes und Ausflugsmöglichkeiten gibt es auf Sardinien fast unzählihge. Hier haben wir Ihnen ein paar ganz besondere aufgeführt:
Nuraghe von Barumini: Der größte Nuraghe „Su Nuraxi“ wurde als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die einzigartige Festungsanlage mit mehreren Türmen und Mauerresten stellt eines der wichtigsten Zeugnisse der Nuraghenkultur dar.
Schlucht Su Gorroppu: Eine der tiefsten Schluchten Europas und dazu atemberaubende unberührte Natur – das sollte man erlebt haben!
Grotta di Nettuno: Machen Sie einen Ausflug zu Sardiniens bekanntester Tropfsteinhöhle bei Alghero. Nach über 600 Stufen erreichen Sie Höhle mit beeindruckenden Tropfsteinformationen und einem Salzwassersee im Inneren (Nur mit Führung möglich).
Castelsardo: Das mittelalterliche Städtchen zählt zu den schönsten Orten Italiens und liegt auf einem kleinen Berg – ein fantastischer Panoramablick auf den Golfo dell’Asinara ist garantiert.
Capo Testa: Westlich von Santa Teresa liegt die beeindruckende Felsenhalbinsel Capo Testa mit ihren bizarren Felsformationen. Die Halbinsel beherbergt zudem einen schönen Leuchtturm und das wunderschöne Tal „Valle di Luna“.
Olbia: Einer der wichtigsten Orte Sardiniens bietet tolle kulturelle Abwechslung und überzeugt mit einer wunderschönen Altstadt und der Basilika von San Simplicio aus dem 12. Jahrhundert.

Charakteristisch für die „Perle des Mittelmeers“ sind die malerischen Felsbuchten im Norden und die langen, weißen Sandstrände im Süden sowie das türkisfarbene Wasser und das milde Klima.Die Küste Costa Rei im Südosten Sardiniens bietet Ihnen kilometerlange, weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser – einfach traumhaft! Nicht weit vom Touristenrummel und den vielen kulturellen Angeboten in Olbia finden Sie im Nordosten der Insel einen Strand namens Porto Istana, den Sie nicht so schnell vergessen werden. Dank des kristallklaren Wassers und dem Puderzuckerstrand verleiht er nicht nur Karibikfeeling, sondern bietet sich wunderbar zum Tauchen und Schnorcheln an! Eine wunderbare Gegend zum Sonnenbaden und Schwimmen an einer 6 km langen Küste ist Chia. Im Süden erstreckt sich der Landzipfel mit dem faszinierenden Leuchtturm „Capo Spativento“.


Im Naturschutzgebiet Giara di Gesturi können Sie nicht nur die wilde Schönheit der Natur bewundern, sondern auch die zahlreichen, hier frei lebenden, Wildpferde. Die wundervolle Landschaft mit den blühenden Zistrosen und Macchia ist auch ein tolles Gebiet für Wanderer und Mountainbiker. Sehenswert sind die beiden großen Trachtenfeste kurz vor Christi Himmelfahrt in Sassari: „Calvacata Sarda“ (Sardischer Ritt) und das „Festa di Candelieri“ (Kerzenfest). Besuchen Sie die stillgelegte Minenanlage „Porto Flavia“ in Masua und lernen Sie die Geschichte des Bergbaus auf Sardinien kennen. Die Inselgruppe des Nationalpark La Maddalena-Archipel an der nordöstlichen Küste besteht aus ca. 60 Inseln. Von Palau Hafen erreicht man z.B. die Insel La Maddalena, auf der sich neben einer Befestigungsanlage auch ein Schiffsmuseum befindet.

Der Osten der Insel ist vor allem für geübte Wanderer zu empfehlen. Mit den zerklüfteten und wilden Küsten ist die Landschaft auch ein Paradies für Freeclimber. Wer es etwas ruhiger mag, der kann bei einem gemütlichen Spaziergang die Schönheit der Insel bewundern. Erkunden Sie Sardinien doch einfach mit dem Rad. Von einfachen Fahrrad- bis hin zu anspruchsvollen Mountainbiketouren hat die Insel alles zu bieten. Dank der kilometerlangen Küste Sardiniens bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportler. Egal ob Surfen, Tauchen oder Segeln – hier ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei. Die Golfplätze Sardiniens gehören zu den schönsten des Mittelmeerraums und lassen das Herz eines jeden Golfers höher schlagen.

Wie auch auf dem italienischen Festland findet meist irgendwo ein kleiner Markt statt. Die vielen traditionellen Läden, welche Wein, Olivenöl und Schmuck verkaufen, sind zudem sehenswert. Cagliari: Bummeln Sie in der Unterstadt durch die engen Einkaufsstraßen. Dort reihen sich Geschäfte mit der neusten Designermode aneinander. Sie werden sich wie auf einem Laufsteg fühlen!

Der „Mama Beach“ in Pittulongu, ein stilvoll eingerichtete Restaurant direkt am Strand von Pittulongu mit zauberhaftem Blick auf die Insel La Tavolara besticht durch sein einzigartiges Ambiente und seine raffinierte, typisch sardische Küche. Genießen Sie die regionalen Fischspezialitäten und lassen Sie sich von der besonderen Atmosphäre bezaubern. Abends verwandelt sich das „Mama Beach“ in einen der angesagtesten Clubs der Gegend und lädt zum Feiern und Tanzen ein.
Das „Sa Sasina“ bei San Pantaleo ist wie „Essen auf dem Bauernhof“ im Agriturismo „Sa Sasina“. Hier haben Sie die Möglichkeit, in landschaftlich reizvoller Umgebung die typisch sardische Küche kennenzulernen. Von „mallureddus“ (sardische Ravioli) über „porcheddu“ (Spanferkel) bis hin zur Nachspeise, den „sebadas“ (Blätterteig mit Käse und Honig gefüllt), einfach köstlich! Die beiden Bars „Sopravento“ und „Sottovento“ in Porto Cervohaben auch einen klasse Ruf! In beiden Bars sind Nachtschwärmer bestens aufgehoben, denn die Nacht beginnt spät. Hier trifft sich die Szene der Costa Smeralda und auch der ein oder andere Promi ist hier gern zu Gast. Das „Sottovento“ ist neben einem Club gleichzeitig auch ein fabelhaftes Restaurant.

Bitte beachten Sie, dass viele Orte auf Sardinien eine Übernachtungssteuer eingeführt haben. Diese gilt pro Person und Nacht und ist beim Check-Out direkt an das Hotel zu bezahlen. Die Höhe der Steuer richtet sich nach dem Hotelstandard und dem Aufenthaltsort:
3*- und 4*-Hotels und Ferienanlagen: bis zu ca. € 2,00 5*-Hotels und Ferienanlagen: bis zu ca. € 3,00

Sardinien war schon immer Ihr Traum? Dann kommen Sie gerne bei uns vorbei, wir beraten Sie kompetent und ausführlich.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

Alexa_Montemayor
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":9.4964429,"latitude":40.9235764,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"\u201eKaribisches Flair in Italien\u201c \r\n\r\n\r\nKaribikfeeling auf der wohl traumhaftesten italienischen Insel. Sie ist die zweitgr\u00f6\u00dfte Insel des Mittelmeers und \u00fcberzeugt, sowohl mit zahlreichen Sehensw\u00fcrdigkeiten als auch mit einer atemberaubenden Landschaft und Naturspektakeln.Mitten im Mittelmeer und s\u00fcdlich von Korsika gelegen.\r\n\r\nSehenswertes und Ausflugsm\u00f6glichkeiten gibt es auf Sardinien fast unz\u00e4hlihge. Hier haben wir Ihnen ein paar ganz besondere aufgef\u00fchrt:\r\nNuraghe von Barumini: Der gr\u00f6\u00dfte Nuraghe \u201eSu Nuraxi\u201c wurde als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die einzigartige Festungsanlage mit mehreren T\u00fcrmen und Mauerresten stellt eines der wichtigsten Zeugnisse der Nuraghenkultur dar. \r\nSchlucht Su Gorroppu: Eine der tiefsten Schluchten Europas und dazu atemberaubende unber\u00fchrte Natur \u2013 das sollte man erlebt haben! \r\nGrotta di Nettuno: Machen Sie einen Ausflug zu Sardiniens bekanntester Tropfsteinh\u00f6hle bei Alghero. Nach \u00fcber 600 Stufen erreichen Sie H\u00f6hle mit beeindruckenden Tropfsteinformationen und einem Salzwassersee im Inneren (Nur mit F\u00fchrung m\u00f6glich). \r\nCastelsardo: Das mittelalterliche St\u00e4dtchen z\u00e4hlt zu den sch\u00f6nsten Orten Italiens und liegt auf einem kleinen Berg \u2013 ein fantastischer Panoramablick auf den Golfo dell\u2019Asinara ist garantiert. \r\nCapo Testa: Westlich von Santa Teresa liegt die beeindruckende Felsenhalbinsel Capo Testa mit ihren bizarren Felsformationen. Die Halbinsel beherbergt zudem einen sch\u00f6nen Leuchtturm und das wundersch\u00f6ne Tal \u201eValle di Luna\u201c. \r\nOlbia: Einer der wichtigsten Orte Sardiniens bietet tolle kulturelle Abwechslung und \u00fcberzeugt mit einer wundersch\u00f6nen Altstadt und der Basilika von San Simplicio aus dem 12. Jahrhundert.\r\n\r\nCharakteristisch f\u00fcr die \u201ePerle des Mittelmeers\u201c sind die malerischen Felsbuchten im Norden und die langen, wei\u00dfen Sandstr\u00e4nde im S\u00fcden sowie das t\u00fcrkisfarbene Wasser und das milde Klima.Die K\u00fcste Costa Rei im S\u00fcdosten Sardiniens bietet Ihnen kilometerlange, wei\u00dfe Sandstr\u00e4nde und t\u00fcrkisblaues Wasser \u2013 einfach traumhaft! Nicht weit vom Touristenrummel und den vielen kulturellen Angeboten in Olbia finden Sie im Nordosten der Insel einen Strand namens Porto Istana, den Sie nicht so schnell vergessen werden. Dank des kristallklaren Wassers und dem Puderzuckerstrand verleiht er nicht nur Karibikfeeling, sondern bietet sich wunderbar zum Tauchen und Schnorcheln an! Eine wunderbare Gegend zum Sonnenbaden und Schwimmen an einer 6 km langen K\u00fcste ist Chia. Im S\u00fcden erstreckt sich der Landzipfel mit dem faszinierenden Leuchtturm \u201eCapo Spativento\u201c. \r\n\r\n\r\nIm Naturschutzgebiet Giara di Gesturi k\u00f6nnen Sie nicht nur die wilde Sch\u00f6nheit der Natur bewundern, sondern auch die zahlreichen, hier frei lebenden, Wildpferde. Die wundervolle Landschaft mit den bl\u00fchenden Zistrosen und Macchia ist auch ein tolles Gebiet f\u00fcr Wanderer und Mountainbiker. Sehenswert sind die beiden gro\u00dfen Trachtenfeste kurz vor Christi Himmelfahrt in Sassari: \u201eCalvacata Sarda\u201c (Sardischer Ritt) und das \u201eFesta di Candelieri\u201c (Kerzenfest). Besuchen Sie die stillgelegte Minenanlage \u201ePorto Flavia\u201c in Masua und lernen Sie die Geschichte des Bergbaus auf Sardinien kennen. Die Inselgruppe des Nationalpark La Maddalena-Archipel an der nord\u00f6stlichen K\u00fcste besteht aus ca. 60 Inseln. Von Palau Hafen erreicht man z.B. die Insel La Maddalena, auf der sich neben einer Befestigungsanlage auch ein Schiffsmuseum befindet. \r\n\r\nDer Osten der Insel ist vor allem f\u00fcr ge\u00fcbte Wanderer zu empfehlen. Mit den zerkl\u00fcfteten und wilden K\u00fcsten ist die Landschaft auch ein Paradies f\u00fcr Freeclimber. Wer es etwas ruhiger mag, der kann bei einem gem\u00fctlichen Spaziergang die Sch\u00f6nheit der Insel bewundern. Erkunden Sie Sardinien doch einfach mit dem Rad. Von einfachen Fahrrad- bis hin zu anspruchsvollen Mountainbiketouren hat die Insel alles zu bieten. Dank der kilometerlangen K\u00fcste Sardiniens bieten sich hier zahlreiche M\u00f6glichkeiten f\u00fcr Wassersportler. Egal ob Surfen, Tauchen oder Segeln \u2013 hier ist mit Sicherheit f\u00fcr jeden Geschmack etwas dabei. Die Golfpl\u00e4tze Sardiniens geh\u00f6ren zu den sch\u00f6nsten des Mittelmeerraums und lassen das Herz eines jeden Golfers h\u00f6her schlagen. \r\n\r\nWie auch auf dem italienischen Festland findet meist irgendwo ein kleiner Markt statt. Die vielen traditionellen L\u00e4den, welche Wein, Oliven\u00f6l und Schmuck verkaufen, sind zudem sehenswert. Cagliari: Bummeln Sie in der Unterstadt durch die engen Einkaufsstra\u00dfen. Dort reihen sich Gesch\u00e4fte mit der neusten Designermode aneinander. Sie werden sich wie auf einem Laufsteg f\u00fchlen! \r\n\r\nDer \u201eMama Beach\u201c in Pittulongu, ein stilvoll eingerichtete Restaurant direkt am Strand von Pittulongu mit zauberhaftem Blick auf die Insel La Tavolara besticht durch sein einzigartiges Ambiente und seine raffinierte, typisch sardische K\u00fcche. Genie\u00dfen Sie die regionalen Fischspezialit\u00e4ten und lassen Sie sich von der besonderen Atmosph\u00e4re bezaubern. Abends verwandelt sich das \u201eMama Beach\u201c in einen der angesagtesten Clubs der Gegend und l\u00e4dt zum Feiern und Tanzen ein. \r\nDas \u201eSa Sasina\u201c bei San Pantaleo ist wie \u201eEssen auf dem Bauernhof\u201c im Agriturismo \u201eSa Sasina\u201c. Hier haben Sie die M\u00f6glichkeit, in landschaftlich reizvoller Umgebung die typisch sardische K\u00fcche kennenzulernen. Von \u201emallureddus\u201c (sardische Ravioli) \u00fcber \u201eporcheddu\u201c (Spanferkel) bis hin zur Nachspeise, den \u201esebadas\u201c (Bl\u00e4tterteig mit K\u00e4se und Honig gef\u00fcllt), einfach k\u00f6stlich! Die beiden Bars \u201eSopravento\u201c und \u201eSottovento\u201c in Porto Cervohaben auch einen klasse Ruf! In beiden Bars sind Nachtschw\u00e4rmer bestens aufgehoben, denn die Nacht beginnt sp\u00e4t. Hier trifft sich die Szene der Costa Smeralda und auch der ein oder andere Promi ist hier gern zu Gast. Das \u201eSottovento\u201c ist neben einem Club gleichzeitig auch ein fabelhaftes Restaurant. \r\n\r\nBitte beachten Sie, dass viele Orte auf Sardinien eine \u00dcbernachtungssteuer eingef\u00fchrt haben. Diese gilt pro Person und Nacht und ist beim Check-Out direkt an das Hotel zu bezahlen. Die H\u00f6he der Steuer richtet sich nach dem Hotelstandard und dem Aufenthaltsort: \r\n3*- und 4*-Hotels und Ferienanlagen: bis zu ca. \u20ac 2,00 5*-Hotels und Ferienanlagen: bis zu ca. \u20ac 3,00 \r\n\r\nSardinien war schon immer Ihr Traum? Dann kommen Sie gerne bei uns vorbei, wir beraten Sie kompetent und ausf\u00fchrlich. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170630170208_dc11a64d311ed75f273c2f63be08d421\/sardinien.jpg","title":"Sardinien ","country":"Italien","region":"Sardinien"}],"startLongitude":9.4964429,"startLatitude":40.9235764,"zoom":5}