Thailand - Eine Reise ins Land des Lächelns

Bangkok, Bangkok und Umgebung, Thailand

Seit meiner ersten Reise ins „Land des Lächelns“, wie Thailand liebevoll genannt wird, gehört das tropische Urlaubsparadies zu meinen Lieblingsorten. Bereits zwei Mal habe ich dieses faszinierende Land samt seinen paradiesischen Stränden, dem mitreißenden Nachtleben und der vielfältigen Küche erkunden dürfen. Meinen ersten Urlaub in Thailand verbrachte ich im Jahr 2004, knapp zwei Wochen bevor die verheerende Naturkatastrophe weite Teile des Landes verwüstete. Bei meinem nächsten Thailand-Besuch entschied ich mich, die gleichen Orte erneut zu bereisen, um die Auswirkungen der zerstörerischen Tsunami-Wellen selbst in Augenschein zu nehmen. Beide Reisebuchungen erfolgten über den Spezialisten für Kombireisen nach Asien „Suntrips“. Da wir einen Aufenthalt von unter 30 Tagen geplant hatten, benötigten wir als deutsche Staatsbürger kein Visum. Wer sich jedoch länger als 30 Tage im Land aufhalten möchte, sollte sich vor Reiseantritt um ein Visum bemühen. Staatsangehörige anderer Länder erhalten weiterführende Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen für Thailand auf buch-dein-visum.de.

Ein Tag in Bangkok ꟷ Eine Erkundungstour durch die Stadt der Tempel

Die erste Station meiner Reise durch das Königreich Thailand war die pulsierende Metropole und zeitgleich die Hauptstadt des Landes Bangkok. Bereits während der Taxifahrt zu meinem Hotel konnte ich das hektische Treiben der Großstadt aus nächster Nähe erleben. Besonders erstaunt war ich über die gewaltige Kluft zwischen Arm und Reich. Dicht an dicht reihen sich moderne Geschäftsviertel mit imposanten Glasbauten an verwahrloste Gegenden mit heruntergekommenen Behausungen. Die einzige Gemeinsamkeit: Die unzähligen Garküchen am Straßenrand mit ihren landestypischen Delikatessen.
Das „Pinnacle Lumpinee Park Hotel“ liegt verkehrsgünstig nahe des „Lumpini Parks“, wo jeden Abend ein landestypischer Nachtmarkt stattfindet. Auf dem Dach des Hotels befindet sich ein Whirlpool, der einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt bietet.
Am nächsten Tag zogen mein Freund und ich los, um die Stadt zu erkunden. Dank „Suntrips“ mussten wir uns um nichts weiter kümmern. Wir wurden direkt am Hotel zur Stadtrundfahrt abgeholt. Eine verlockende Alternative wäre eine Fahrt in einem der bunten Tuk-Tuks gewesen. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts sind die dreirädrigen Motorräder ein weit verbreitetes Beförderungsmittel in Thailand. Und wer jemals damit gefahren ist, wird schnell merken, wie der Tuk-Tuk zu seinem Namen kam.
Ein Muss für jeden Thailand-Besucher ist zudem eine Fahrt auf den „Khlongs“, die die Stadt durchziehen. Ursprünglich dienten die zahlreichen Kanäle den Bewohnern der Großstadt als Arbeitsweg. Jahrhundertelang wurden sie zudem als schwimmender Marktplatz genutzt, von denen es heutzutage allerdings nur noch zwei gibt. Diese befinden sich allerdings außerhalb Bangkoks.
Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks zählen auch der „Große Palast“ mit dem prachtvollen Tempel „Wat Phra Kaeo“, dem Tempel des Smaragd-Buddha. Über 400 Tempel zieren das Stadtbild, denen Bangkok seinen Ruf als die „Stadt der Tempel“ verdankt. Besonders eindrucksvoll sind ebenso der Tempel des liegenden Buddha („Wat Pho“) und der Tempel der Morgenröte („Wat Arun“).

Auf ins Vergnügen ꟷ Shopping, Clubbing und mehr in Bangkok

Mit seiner Vielfalt von Einkaufsmöglichkeiten ist Bangkok ein wahrer Shopping-Himmel, für alle die gerne auf Schnäppchenjagd gehen. Einen besonderen Eindruck hinterließ bei mir das MBK, eines der größten und außergewöhnlichsten Einkaufszentren, die ich je besucht habe. Rund 2.500 Geschäfte verteilen sich dort auf sieben Stockwerken. Hier hätte ich den ganzen Tag verbringen können!
Sparfüchse kommen auf dem Chatuchak Markt auf Ihre Kosten. Rund 10.000 Ladengeschäfte locken hier mit Sonderangeboten. Bei einem unschlagbaren Preis von zwei Euro pro T-Shirt können Einkaufslustige hier regelrecht einem Shopping-Rausch verfallen.
Bekannt ist Bangkok nicht zuletzt für seine Partyszene. Im Stadtteil Patpong locken die Besucher unzählige Bars und Clubs. Manch einer begegnet hier schnell einem der sogenannten Ladyboys, die kaum von „richtigen“ Frauen zu unterscheiden sind.
Auch kulinarisch gibt es in Bangkok viel zu entdecken. Neben Mehlwürmern werden an mobilen Verkaufsständen auch frittierte Heuschrecken und andere exotische Snacks angeboten.
Mein Tipp: Lassen Sie sich nach einem anstrengenden Tag im Großstadtdschungel in einem der vielen Massagesalons verwöhnen! Eine Stunde Thaimassage kostet hier gerade einmal 5 Euro. Das wohlige Gefühl der Entspannung danach ist absolut unbezahlbar!

Phuket ꟷ Die Perle der Andamanensee

Nach unserem Aufenthalt in der aufregenden Metropole Bangkok, ging es für uns weiter nach Phuket. Von Bangkok aus ist die vor der Westküste der Malaiischen Halbinsel gelegene Insel mit den äußerst reizvollen Landschaften schon innerhalb einer Stunde per Flugzeug zu erreichen. Dort waren wir im Kata Palm Resort, einer eher ruhigen Gegend von Phuket, untergebracht.
Besonders beeindruckt hat uns die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der dort lebenden Menschen. Neben wertvollen Tipps erhielten wir von der freundlichen Rezeptionistin der Hotelanlage auch attraktive Ausflugsangebote.
In Phuket findet das Leben größtenteils außerhalb der Hotelanlagen statt. Das ist verständlich, denn die Insel lädt zu zahlreichen Aktivitäten ein und bietet zudem günstige Speisemöglichkeiten. So dass es vollkommen ausreicht, nur eine Garni-Variante (mit Frühstück) zu buchen.
Einen Tag nach unserer Ankunft in Phuket haben wir Motorroller gemietet, um die sagenhafte Insel auf eigene Faust zu erkunden. Zwar kann der Linksverkehr anfangs etwas irritieren, nach einer Weile gewöhnt man sich jedoch schnell daran. Die meisten Tankstellen befinden sich nur an großen Straßen. Im Landesinneren lässt sich Benzin häufig nur in Flaschen oder bei Privatpersonen erwerben.
In erster Linie ist Phuket ein ideales Reiseziel für alle, die einen ausgiebigen Badeurlaub machen möchten. Denn die größte Insel Thailands besticht durch traumhaft schöne Strände bei Kata und Karon Beach sowie bei Nai Harn. Dort servieren Strandverkäufer verzehrfertige, exotische Früchte, die eine herrliche Erfrischung bei Hitze bieten.
Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Phukets gehört der Nationalpark „Khao Sok National Park“. Das Naturreservat beherbergt ein Elefanten-Camp, das geführte Dschungel-Touren mit sanftmütigen Dickhäuter anbietet.

Ko Phi Phi ꟷ Auf den Spuren der schönsten Drehorte Hollywoods

Wer von der Schönheit Phukets begeistert ist, wird von der atemberaubenden Landschaft der Nachbarinseln überwältigt sein. Ein absoluter Besuchermagnet ist die Inselsgruppe „Ko Phi Phi“ mit ihren weitläufigen, weißen Sandstränden, türkis schimmerndem, glasklarem Wasser und beeindruckenden Felsformationen. Vor dieser eindrucksvollen Naturkulisse entstanden auch die Filmaufnahmen zum packenden Abenteuer-Drama „The Beach“ mit Leonardo di Caprio. Die Ausflüge auf die einzelnen Inseln finden per Speedboat statt und sind entweder direkt am Hafen oder im Hotel buchbar.
Eine weitere bekannte Insel, Khao Phing Kan, befindet sich in der Phang Nga Bucht und ist durch den sogenannten „James Bond Felsen“ in „ Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt geworden. Die Gegend ist ideal für Kayakfahrten und abenteuerliche Erkundungstouren durch die Höhlen am Meer.
Darüber hinaus ist die Phang Nga Bucht ein wahres Taucherparadies. Die Andamanensee ist ein beliebtes Tauchrevier und lockt mit großen, exotischen Fischen. Dort konnte ich zum ersten Mal einen imposanten Leopardenhai beobachten!
Aber auch Fans von kleineren, bunten Fischen, Schildkröten und Schiffswracks kommen auf Ihre Kosten. Auf Phuket finden Tauchbegeisterte zahlreiche deutsche Tauchschulen. Die „Sea Bees“ kann ich aus eigener Erfahrung unbedingt weiterempfehlen.
Leider ist irgendwann auch der schönste Urlaub zu Ende. So mussten auch wir schweren Herzens unsere Koffer packen und die Heimreise antreten ꟷ prall gefüllt mit neuen Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen.

(Quelle Headerbild: ©carloscastilla/ /Fotolia.com)

Highlights

MBK Shopping Center - Fahrt auf den Khlongs - Nachtmarkt in Patpong - Ausflug nach Phi Phi Island - Tauchen in der Andamanen See

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro Wesseling

sonnenklar.TV Reisebüro Wesseling

Flach-Fengler-Str. 48-54,50389 Wesseling

Tel.: 02236/490 77 44
Fax: 02236/4904894

Mo:10:00–18:00

Di:10:00–18:00

Mi:10:00–18:00

Do:10:00–18:00

Fr:10:00–18:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":100.6647101,"latitude":13.82031,"subtype":"city","type":"travelreports","info":"Seit meiner ersten Reise ins \u201eLand des L\u00e4chelns\u201c, wie Thailand liebevoll genannt wird, geh\u00f6rt das tropische Urlaubsparadies zu meinen Lieblingsorten. \r\nBereits zwei Mal habe ich dieses faszinierende Land samt seinen paradiesischen Str\u00e4nden, dem mitrei\u00dfenden Nachtleben und der vielf\u00e4ltigen K\u00fcche erkunden d\u00fcrfen. Meinen ersten Urlaub in Thailand verbrachte ich im Jahr 2004, knapp zwei Wochen bevor die verheerende Naturkatastrophe weite Teile des Landes verw\u00fcstete. Bei meinem n\u00e4chsten Thailand-Besuch entschied ich mich, die gleichen Orte erneut zu bereisen, um die Auswirkungen der zerst\u00f6rerischen Tsunami-Wellen selbst in Augenschein zu nehmen. \r\nBeide Reisebuchungen erfolgten \u00fcber den Spezialisten f\u00fcr Kombireisen nach Asien \u201eSuntrips\u201c. Da wir einen Aufenthalt von unter 30 Tagen geplant hatten, ben\u00f6tigten wir als deutsche Staatsb\u00fcrger kein Visum. Wer sich jedoch l\u00e4nger als 30 Tage im Land aufhalten m\u00f6chte, sollte sich vor Reiseantritt um ein Visum bem\u00fchen. Staatsangeh\u00f6rige anderer L\u00e4nder erhalten weiterf\u00fchrende Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen f\u00fcr Thailand auf buch-dein-visum.de. ","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/1243\/_img\/20160707171635_a81e85066d30bca3bb3d89f36aa93bdc\/thailand-reisen-sonnenklar-wesseling.jpg","title":"Thailand - Eine Reise ins Land des L\u00e4chelns","country":"Thailand","region":"Bangkok und Umgebung"}],"startLongitude":100.6647101,"startLatitude":13.82031,"zoom":5}