Von Bardolino bis Cisano

karlheinz-putz
blurred-common-room

Bardolino, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien

Uferweg von Bardolino nach Cisano
Von Bardolino aus sind es ca. 2 Kilometer bis zum Vorort Cisano. Bereits vom Strand Lido Mirabello aus kann man den kompletten Streckenverlauf sehen und einen Blick auf Cisano werfen. Cisano gehört ebenso wie das Dorf Calmasino zur Gemeinde Bardolino.
Der Weg von Bardolino nach Cisano ist durchgehend breit und gut befestigt. Man kann ihn bequem mit dem Fahrrad abfahren oder zu Fuß (auch mit Kinderwagen) abgehen. Gleich unterhalb von Bardolino beginnt ein längerer Strandabschnitt mit steinigem Ufer, das flach in den See hinein verläuft. Hier findet man zahlreiche Plätzchen, um sich in die Sonne zu legen und um zu baden. Die weit ins Wasser hineinreichenden Stege sind in Privatbesitz und gehören den angrenzenden Hotels oder Campingplätzen. Die größeren Hotels am Stadtrand von Bardolino haben zum Teil eigene Liegeflächen, die jedoch nicht direkt am See sondern hinter dem Fußgängerweg liegen. Dort liegen die Touristen zum Teil wie Ausstellungsstücke zur Begutachtung direkt am Weg.
Im weiteren Verlauf bis Cisano wachsen im Wasser großflächige Schilfe, so dass man keine gute Bademöglichkeit mehr findet. Dafür wird der Spaziergang auf dem leicht sandigen Uferweg umso angenehmer, denn hohe Bäume links und rechts des Weges spenden angenehmen Schatten. Kurz vor Cisano stößt man auf der linken Seiten auf einen großen, langgezogenen Camping-Platz. Während man unter der Woche auf der großen Wiese Fußball spielen könnte ist am Sonntag fast jeder Stellplatz belegt. Viele Italiener reisen sonntags einfach mit dem Auto an, bauen sich Tisch und Stühle auf und genießen den Tag am Seeufer. In einem kleinen Selbstbedienungs-Restaurant direkt hinter dem Campingplatz kann man sich kleine Snacks, Getränke und natürlich Eis kaufen.
Ein paar Meter vor dem Camping-Platz liegt ein Restaurant direkt am See. Der Versuch hier einmal zu essen scheiterte an einer äußerst unfreundlichen Bedienung und an stationären Gebläsen, die einen permanent in Zugluft setzten. Parallel zum Uferweg verläuft die Hauptstraße Gardesana, an deren Seiten es weitere Restaurants, Tankstellen und Geschäfte gibt. Am Ortseingang von Cisano gibt es sogar einen Lidl-Supermarkt. Zwischen dem Uferweg und der Hauptstraße gibt es jedoch nicht viele Verbindungen, da die Grundstücke dazwischen durch Privathäuser, Hotels oder Campingplätze belegt sind.

Ihr Experte war vor Ort


sonnenklar.TV Reisebüro

karlheinz-putz
blurred-common-room

sonnenklar.TV Reisebüro

Stadtmuehlweg 4,92637 Weiden

Tel.: 0961 470 54 96
Fax: 0961 470 54 98

Mo:09:30–19:00

Di:09:30–19:00

Mi:09:30–19:00

Do:09:30–19:00

Fr:09:30–19:00

Sa:09:30–16:00

Platzhalter Karte
{"markers":[{"longitude":10.6351414,"latitude":45.6049385,"subtype":"diamond","type":"travelreports","info":"Uferweg von Bardolino nach Cisano\r\nVon Bardolino aus sind es ca. 2 Kilometer bis zum Vorort Cisano. Bereits vom Strand Lido Mirabello aus kann man den kompletten Streckenverlauf sehen und einen Blick auf Cisano werfen. Cisano geh\u00f6rt ebenso wie das Dorf Calmasino zur Gemeinde Bardolino.\r\nDer Weg von Bardolino nach Cisano ist durchgehend breit und gut befestigt. Man kann ihn bequem mit dem Fahrrad abfahren oder zu Fu\u00df (auch mit Kinderwagen) abgehen. Gleich unterhalb von Bardolino beginnt ein l\u00e4ngerer Strandabschnitt mit steinigem Ufer, das flach in den See hinein verl\u00e4uft. Hier findet man zahlreiche Pl\u00e4tzchen, um sich in die Sonne zu legen und um zu baden. Die weit ins Wasser hineinreichenden Stege sind in Privatbesitz und geh\u00f6ren den angrenzenden Hotels oder Campingpl\u00e4tzen. Die gr\u00f6\u00dferen Hotels am Stadtrand von Bardolino haben zum Teil eigene Liegefl\u00e4chen, die jedoch nicht direkt am See sondern hinter dem Fu\u00dfg\u00e4ngerweg liegen. Dort liegen die Touristen zum Teil wie Ausstellungsst\u00fccke zur Begutachtung direkt am Weg.\r\nIm weiteren Verlauf bis Cisano wachsen im Wasser gro\u00dffl\u00e4chige Schilfe, so dass man keine gute Badem\u00f6glichkeit mehr findet. Daf\u00fcr wird der Spaziergang auf dem leicht sandigen Uferweg umso angenehmer, denn hohe B\u00e4ume links und rechts des Weges spenden angenehmen Schatten. Kurz vor Cisano st\u00f6\u00dft man auf der linken Seiten auf einen gro\u00dfen, langgezogenen Camping-Platz. W\u00e4hrend man unter der Woche auf der gro\u00dfen Wiese Fu\u00dfball spielen k\u00f6nnte ist am Sonntag fast jeder Stellplatz belegt. Viele Italiener reisen sonntags einfach mit dem Auto an, bauen sich Tisch und St\u00fchle auf und genie\u00dfen den Tag am Seeufer. In einem kleinen Selbstbedienungs-Restaurant direkt hinter dem Campingplatz kann man sich kleine Snacks, Getr\u00e4nke und nat\u00fcrlich Eis kaufen.\r\nEin paar Meter vor dem Camping-Platz liegt ein Restaurant direkt am See. Der Versuch hier einmal zu essen scheiterte an einer \u00e4u\u00dferst unfreundlichen Bedienung und an station\u00e4ren Gebl\u00e4sen, die einen permanent in Zugluft setzten. Parallel zum Uferweg verl\u00e4uft die Hauptstra\u00dfe Gardesana, an deren Seiten es weitere Restaurants, Tankstellen und Gesch\u00e4fte gibt. Am Ortseingang von Cisano gibt es sogar einen Lidl-Supermarkt. Zwischen dem Uferweg und der Hauptstra\u00dfe gibt es jedoch nicht viele Verbindungen, da die Grundst\u00fccke dazwischen durch Privath\u00e4user, Hotels oder Campingpl\u00e4tze belegt sind.","image":"\/docs\/_sizes\/614\/200\/100\/user\/424\/_img\/20170731162612_7c0ff9e492c0b4561fb34e356d57d597\/gardasee.jpg","title":"Von Bardolino bis Cisano","country":"Italien","region":"Oberitalienische Seen & Gardasee"}],"startLongitude":10.6351414,"startLatitude":45.6049385,"zoom":6}