Schweden
von Stockholm über Göteborg nach Lappland
Mitarbeiterin: Madeleine Rudloff



Vom 25.11.2011 - 03.12.2011 nahm ich an einer Informationsreise nach Schweden teil. In der ersten Hälfte der Tour lernten wir auf der Strecke von Stockholm nach Göteborg viele Orte und Sehenswürdigkeiten näher kennen.
Stationen dieser Tour:

Bei einer 2-stündigen Stadtrundfahrt konnten wir uns mit der schwedischen Hauptstadt Stockholm etwas näher vertraut machen. Stockholm - das Venedig des Nordens - liegt auf 14 Inseln und gilt als eine der schönsten Metropolen der Welt.
Nach einer 30-minütigen Fahrt kamen wir nach Mariefred, dessen Name von dem im Jahre 1493 gegründeten Kartäuserkloster stammt. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist Schloss Gripsholm, das durch den Roman von Kurt Tucholsky und die Verfilmungen zu Ruhm gelangte.
Weiter ging die Fahrt in Richtung Trosa. Hier befindet sich das ehemalige Fischerdorf, das vor allem durch die ZDF-Verfilmungen der Inga Lindtström-Bücher bekannt wurde. Typische Holzhäuser und kleine Gassen prägen das Ortsbild.
Ein weiteres Highlight auf dieser Tour war der Göta Kanal. Das "Blaue Band" verbindet Göteborg mit Stockholm und hat eine Länge von über 190 km. In vier Tagen kann man mit einem der 100 Jahre alten, extra für diesen Kanal gebauten, ehemaligen Dampfschiff die 58 Schleusen und 50 Brücken befahren.
Anschließend fuhren wir nach Vadstena. Die einzige Heilige des Landes, die Heilige Birgitta, wirkte hier. Der Ort entstand mit der Gründung des Birgittinnenklosters im 14. Jahrhundert. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Vadstena Schloss, die eigentliche Renaissanceburg Schwedens.
Besonders im Sommer bei Touristen aufgrund des milden Klimas sehr beliebt ist Gränna - die Hauptstadt der Zuckerstangen ("Polkagris").
Eine weitere Station auf unsere Tour war die Universitäts- und Industriestadt Jönköping. Dieser Ort ist vor allem für die Herstellung von Zündhölzern ("Schwedenhölzer") bekannt.
Die letzte Etappe auf unserer ersten Hälfte der Tour führte uns in die zweitgrößte Stadt Schwedens, nach Göteborg. Hier sind die Entfernungen relativ kurz: Ob ein Ausflug zu den Schäreninseln, interessante Stadtspaziergänge oder ein Abend mit Restaurants und Unterhaltung - in Göteborg kommt jeder Besucher auf seine Kosten.
In der zweiten Hälfte unserer Tour kamen wir nach einem zweistündigen Flug von Göteborg in die nördlichste Stadt Schwedens, nach Kiruna.
Kiruna bietet vielfältige Betätigungsmöglichkeiten für Urlauber. Im Sommer kann man wandern, Kanu fahren, jagen und fischen, im Winter Ski und Hundeschlitten fahren oder Schneeschuh-Wanderungen unternehmen.

Hoteltipp:
Ein besonderes Highlight war die Übernachtung im Icehotel in Jukkasjärvi, eine halbe Stunde von Kiruna entfernt. Die aus Eis gefertigten Doppelzimmer und Art Suiten liegen im eigentlichen Icehotel, alternativ kann man in separaten Gebäuden in "warmen" Zimmern übernachten.

Warum Schweden?

  • kinder-und familienfreundliches Land
  • hervorragende Infrastruktur für z.B. Rundreisen
  • Rentiere, Elche, Huskys und die samische Kultur hautnah erleben
  • Flugzeit: nur 2 Stunden mit Direktflug ab Deutschland


Weitere Informationen:
Vom Hauptflughafen Stockholm Arlanda Airport bringt Sie der Schnellzug "Arlanda Express" in nur 20 Minuten ins Zentrum.
Mit der Stockholmkarte haben Sie freien Eintritt zu 80 Museen und Attraktionen. Sie können außerdem so oft Sie mögen, auf eine umweltfreundliche Art mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren und wählen, ob die Karte 1,2,3 oder 5 Tage gültig sein soll.